Buchvorstellung: Kinderspiel - Charlotte Barth

Hallo ihr Herzchen,
die kalte Jahreszeit ist noch immer in vollem Gange und damit auch das graue Wetter (auch wenn sich heute schon am dritten Tag in Folge die Sonne zeigt). Zwar könnte sich der Frühling nun endlich mal blicken lassen, doch bis dahin mache ich es mir einfach noch ein bisschen gemütlich. Dazu brauche ich mein Sofa, einen leckeren Tee, vielleicht etwas Süßes und ein Buch. Wenn es dann draußen noch regnet, ist es gleich noch gemütlicher. Ich liebe diese Jahreszeit. Und weil ich "schon wieder" ein Buch zu Ende gelesen habe, möchte ich es euch natürlich auch gern vorstellen.


Heute möchte ich euch gern einen Einblick in das Buch "Kinderspiel" von Charlotte Barth geben. Wie ihr wisst, lese ich gern Reality Bücher. Das heißt, Bücher, die eine reale Geschichte erzählen. Und meist sind diese Bücher bzw. die Geschichten darin ziemlich krass. Im Herbst hatte ich euch bereits von Farida Khalaf "Das Mädchen, das den IS besiegte" vorgestellt, was nun wirklich keine leicht verdauliche Lektüre war.


"Kinderspiel - wie mein Körper missbraucht und meine Seele gebrochen wurde" nennt sich das Buch. Ihr könnt demnach auch schon am Titel erahnen, dass sich die Geschichte um (Kindes-)Missbrauch dreht. Es ist eine reale Geschichte, eine Autobiographie.


Als dreijähriges Mädchen wird die Autorin Charlotte Barth zum ersten Mal missbraucht und wie es häufig der Fall ist, stammt der Täter aus dem näheren Umfeld. Doch nicht nur in ihrer Kindheit muss sie so ein Leid erfahren. Es passiert wieder und wieder. Charlotte ist in einem Teufelskreis gefangen, aus dem sie sich selbst nicht befreien kann. Währrend ihrer Jugend wird Charlotte immer wieder sexuell missbraucht und seelisch misshandelt. Rückhalt und Liebe von ihrer Familie? Fehlanzeige. 


Missbrauch ist immer die eine Sache. Doch in Folge dessen treten häufig psychische Erkrankungen auf - wie auch bei der Autorin. Depressionen. Angststörungen. Selbstverletzendes Verhalten. Magersucht. Abhängigkeitsverhalten. Suizidversuche. Erst mit 21 Jahren versucht Charlotte dagegen anzukämpfen. Doch der Weg ist steinig.


Die Autobiographie ist in verschiedene Jahresabschnitte eingeteilt. Zwischenzeitlich hatte ich immer mal wieder das Bedürfnis, mich von dem Buch loszureißen, da sich vielen Szenen wiederholt haben. Dadurch war das Buch mitunter etwas langweilig und anstrengend. Doch thematisch interessiere ich mich sehr für solche realen Begebenheiten, weswegen mich der Ehrgeiz auch immer wieder zum Weiterlesen antrieb. Letztlich möchte ich es mir jedoch gar nicht anmaßen, das Buch in irgendeiner Weise zu beurteilen, denn immerhin wurde hier eine Lebensgeschichte niedergeschrieben. Und das finde ich gut so, denn Erfahrungsaustausch ist immer eine wichtige Sache.


Was mir an der Schreibeweise von Charlotte Barth besonders gut gefallen hat, ist ihr Sarkasmus. Dieser brachte mich an der ein oder anderen Stelle zum schmunzeln. Im Buch findet man auch immer wieder durchgestrichene Textpassagen. Ich mag ihren Schreibstil sehr gern. Zudem sind die Grausamkeiten, welche ihr angetan worden, nicht zu detailgetreu dargestellt. Um so detaillierter beschreibt sie dafür ihre Gefühlswelt.


Währrend des Lesens hatte ich immer wieder das Gefühl, Charlotte wachrütteln zu wollen. Ich wollte ihr sagen, dass sie nicht wieder denselben Fehler begehen soll. Doch es ging nicht. Immer wieder habe ich mich gefragt, warum sie denn nicht selber sieht, dass sie sich wieder in eine gefährliche Situation bringt.


Letztlich kann ich nur sagen, dass Charlotte Barth wirklich Schlimmes durchstehen musste. Es war sicherlich ein großer Schritt, alle Erfahrungen niederzuschreiben und viele Situationen nochmals zu durchleben. Doch andererseits hilft das natürlich auch bei der Verarbeitung bestimmter Erlebnisse. Ich persönlich habe das Buch mit einem professionellen Blick gelesen aber auch, weil mich das Thema interessiert. Für all diejenigen, denen es ähnlich ergeht, kann ich nur sagen: Lest das Buch! Wie ich oben bereits erwähnt habe, möchte ich keine konkrete Beurteilung zum Buch abgeben. Es handelt sich um eine wahre Begebenheit, bei der es mir nicht zusteht, diese in irgendeiner Weise zu beurteilen.

Kommentare:

  1. Hallo Liebes,
    Wow, sehr interessante Buchvorstellung, ich stelle es mir aber auch nicht einfach zu lesen vor...
    Ich denke auch, dass schlimme Erlebnisse besser verarbeitet werden können, wenn man sie niederschreibt. Einigen Menschen hilft das sehr.
    Viele Grüße und einen schönen Tag für dich!
    Juli von Lebenlautundleise

    GEWINNSPIEL

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, das wünsche ich dir auch! <3 Und ja, ich sehe es genauso. :)

      Löschen
  2. Wow!

    Herzlichen Dank für Deine Buchvorstellung, klingt echt interessant!

    Ich mag solche Buchvorstellungen sehr gerne!

    Hab einen schönen Tag!

    xoxo Jacqueline
    My Blog - HOKIS

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, ich auch! Ich möchte auch versuchen, Buchvorstellungen wieder regelmäßig miteinzubauen, da ich so gern lese. :)

      Löschen
  3. Das ist schon ein ziemlich heftiges Buch und ich glaube das würde ich gar nicht so lesen können ohne zu weinen oder dass es mir emotional nah gehen würde vielen Dank für die wundervoller Rezension ich liebe es zu lesen und sollte auch öfter mal Rezensionen schreiben.

    Alles Liebe www.stilundleben.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für dein Feeback! :) Es ist definitiv keine einfache Lektüre und demnach auch nicht für alle geeignet aber dennoch sehr lesenswert. :)

      Löschen
  4. Eine sehr interessante Buchvorstellung und klasse geschrieben von dir!
    Ich habe ja seit Anfang des Jahres auch wieder verstärkt Buchvorstellungen oder auch Rezensionen auf meinem Blog und lese dies auch auf anderen Blogs immer wieder gerne. Oft notiere ich mir doch das ein oder andere Buch, welches ich mir dann anschaffe. Von daher freue ich mich auf weitere Buchvorstellungen von dir!
    Liebe Grüße
    Diana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das mache ich genauso, da bin ich auch echt schon auf gute Bücher gestoßen. Gerade habe ich ein Buch von Sebastian Fitzek angefangen zu lesen, wie ich es finden soll, weiß ich allerdings noch nicht. :)

      Löschen
  5. Das hört sich zwar nach keiner einfachen Lektüre an, aber dennoch nach einer sehr interessanten.
    Vielen Dank fürs Vorstellen.
    Viele Grüße

    AntwortenLöschen
  6. Danke für die ausführliche Buchvorstellung! Leider lese ich in letzter Zeit nicht mehr so viel... Das muss ich mal wieder ändern!

    Liebe Grüße

    Anna <3

    annashines.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ging mir auch eine Zeit lang so aber als ich dann wieder angefangen habe, war es umso schöner. :)

      Löschen
  7. Tolle Buchvorstellung. Das hast du wirklich sehr schön geschrieben. Das Buch klingt sehr interessant und muss ich mir mal merken.
    Liebe Grüße Lisa♥
    lisaslovelyworld

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, darüber freue ich mich. Vielleicht liest du es ja irgendwann selbst einmal. :)

      Löschen
  8. Das Buch scheint eine harte Kost zu sein, dennoch ist meine Neugierde geweckt - das werde ich mir mal vormerken!

    Liebe Grüße
    Jimena von littlethingcalledlove.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ist es aber dennoch ist es sehr lesenwert. :)

      Löschen
  9. Ein interessantes Buch mit einem wahrlich schweren Thema... Ich muss persönlich sagen, dass ich so etwas nicht lesen würde, weil es mich wohl zu sehr mitnehmen würde und ich aus dem Heulen gar nicht mehr rauskäme. Aber Respekt an die Autorin, dass sie es geschafft hat, sich aus dem Teufelskreis zu befreien.
    Ein wirklich tolles Outfit! Schön kombiniert und steht dir ausgezeichnet!
    Liebe Grüße!
    LIANA LAURIE

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tolles Outfit? :D Was meinst du denn? :)
      Kann ich mir vorstellen und ich denke, dass du damit nicht allein bist. Ich musste nicht weinen und mich nimmt sowas auch nicht sonderlich mit. Aber ich habe mit ähnlichen Fällen auch oftmals im Alltag zu tun. :)

      Löschen
  10. Das ist wirklich ein krasses Thema und ich finde es gut, dass du zu der Geschichte kein Urteil abgibst, weil sie ja tatsächlich so passiert ist. Ich glaube für mich selbst wäre das Buch jetzt nichts, weil ich sowieso schon immer über alles mögliche nachdenke und das würde mich glaube ich länger beschäftigen, weil das Thema ja eher negativ und schwer ist. Das mit den durchgestrichenen Passagen finde ich aber toll, ich mag es irgendwie, wenn Bücher in dem Sinne irgendwie anders sind :) Liebe Grüße, Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau so erging es mir auch und freue mich, dass du mir dennoch dein Feedback dagelassen hast. Vielen lieben Dank dafür! :)

      Löschen
  11. Ich lese SEHR gerne und bei jeder Gelegenheit. Zudem lese ich auch Autobiographie sehr gerne, weil der Inhalt wahr ist. Natürlich sollte man etwas von der Wahrheit abkommen (z.B mit Fantasy), weil die Wahrheit manchmal sehr schlimm sein kann. Mich nimmt die Autobiographie immer sehr mit und ich mache mir Gedanken und komme oft aus dem Gedanken nicht mehr raus. Ich habe einige schlimme Autobiographien gelesen, die sogar bei mir Magenschmerzen verursacht haben, dennoch lesen ich die eine oder andere. Mein Liebling ist natürlich Thriller :)
    Liebste Grüße
    Selma

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für dein tolles Feedback! Welche Biografien kannst du denn empfehlen? :) Da bin ich jetzt echt neugierig. :)

      Löschen
  12. Wirklich ein trauriges Thema, ich weiß nicht, ob ich so etwas lesen würde. Aber das Cover finde ich sehr passend. LG Romy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt, das Cover und auch dessen Farbgestaltung finde ich ebenfalls klasse. :)

      Löschen
  13. Hello!
    Looks Nice, love the photos and great blog<3
    Do you like to follow each other? Let me know and I will follow you back
    Danke
    Liebe Grüße
    Debi - www.deborabrazil.com.br

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thank you for visting! ♥ I'll have a look on your blog. :)

      Löschen
  14. Wow klingt nach einem spannenden Buch. Solche Themen interessieren mich immer sehr, auch weil ich bald beruflich damit konfrontiert werden werde, da ich nach dem Sommer ein Praktikum auf der Staatsanwaltschaft beginne.

    Liebe Grüsse

    Priscilla

    BEAUTYNATURE

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das klingt sehr spannend, dann kann ich es nur empfehlen. :) Man bekommt einen ganz anderen Blick auf die Dinge.

      Löschen
  15. Liebe Elisabeth Amalie,
    ich habe Dir eine mail geschrieben, da Du die Gewinnerin des Beautypaketes auf meinem Blog bist. Eventuell ist Deine mail-Adresse nicht mehr aktuell?
    Schreibe mir doch einfach, wenn möglich noch heute eine mail mit Deinen Adressdaten. Ab morgen bin ich im Urlaub und könnte Dein Päckchen nicht mehr losschicken.
    Herzlichen Glückwunsch übrigens.
    Liebe Grüße
    Marion von Beauty and Pastels

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Doch, doch alles gut. Ich war nur gestern nicht mehr online und habe dir bereits geantwortet. Herzlichen Dank, Liebes! :)

      Löschen

Du magst ein paar liebe Worte oder Anregungen dalassen? Nur zu, ich freue mich über all eure Kommentare. ♥