Mittwoch, 13. Dezember 2017

Produktreview: Haka Duschschaum

Hey, hey zusammen,
ich kann diesen Beitrag irgendwie kaum erwarten, denn es ist mal wieder ein neuer Duschschaum bei mir eingezogen und wie ihr wisst, liebe ich Schaumduschen. Was gibt es schließlich schöneres als sich mit einem zarten Schaum zu reinigen, der dazu noch wunderbar duftet? Nichts! ♥ Doch ich bin mir sicher, ihr kennt den Duschschaum von HAKA* noch gar nicht, oder? Dann wird es höchste Zeit...


Schaut mal, diesen hübschen Duschschaum habe ich bei einem Produkttest gewonnen. Ihr könnt euch vielleicht vorstellen, dass er mir beim Auspacken ein kleines Quiecken entweckt hat. ♥ 
Vor einiger Zeit hatte ich euch schon einmal ein Deo-Balsam von HAKA vorgestellt, hier verlinke ich euch den Beitrag. Dieses fand ich nämlich wirklich sehr gut und mag es nach wie vor! Doch für diejenigen unter euch, welche noch nichts mit der Marke "HAKA" anfangen können, möchte ich sie euch vorab gern einmal vorstellen.


○○○ HAKA - wer, wie was? ○○○

HAKA oder auch HAKA KUNZ ist ein deutsches Unternehmen, welches umweltfreundliche, hautfreundliche, vielseitige, ergiebige und qualitativ hochwertige Produkte herstellt. Seit 1946 gibt es die Marke nun schon, welche von einem Ehepaar namens Kunz gegründet wurde. Mittlerweile umfasst das Sortiment um die 100 Produkte, dazu zählen: Putzmittel, Waschmittel sowie verschiedene Körperpflegeprodukte. Falls euch noch mehr dazu interessiert, könnt ihr euch hier im Sortiment umschauen und gegebenenfalls dort direkt eure Bestellung aufgeben. :)


○○○ HAKA - Duschschaum - Papaya - 200 ml - 8,95 € ○○○

Der erste Eindruck des Duschschaumes ist wirklich sehr positiv, denn HAKA hat ein ganz wunderhübsches Design gezaubert. Dieses ist freundlich, erfrischend und wirklich ansprechend gestaltet. Zudem finde ich es klasse, dass es sich um ein umweltfreundliches Produkt handelt, welches keine Treibhausgase (wie es bei vielen anderen Sprayflaschen bzw. Duschschäumen der Fall ist) enthält. Bisher ist nur diese eine Sorte erhältlich aber vielleicht baut HAKA das Sortiment an Duschschäumen noch aus.


○○○ Produktversprechen ○○○

Es soll sich um einen cremig, sanften Duschschaum handeln, der sich leicht auf der Haut verteilen lässt. Der Duschschaum soll eine sanfte und milde Pflegetextur aufweisen, welche auf pflanzlichen Tensiden basiert. Zudem soll durch hochwertige Pflegewirkstoffe ein erfrischendes Hautgefühl hervorrgerufen werden. Letztlich soll die Duftkomposition nach fruchtig-frischer Papaya den Körper vitalisieren.

Das Produkt enthält keine Parabene und keine PEG's.


○○○ Anwendung & Duft ○○○

Besonders praktisch ist dieser Pumpspender - solche Flaschen bevorzuge ich ja total. Damit lässt sich der Duschschaum wunderbar dosieren. Und trotz, dass keine Treibhausgase enthalten sind, entsteht ein fluffig-cremiger Schaum. Übrigens schüttel ich die Flasche vor Gebrauch, was zwar kein Muss ist aber ich habe es mir so angewöhnt. :) Der Duschschaum lässt sich sehr gut verteilen, ist ergiebig, reinigt die Haut und lässt sich problemlos wieder abspülen.

Der Duft ist sooooo lecker! Es handelt sich um einen süßlich-fruchtigen Duft, der wirklich erfrischend und belebend wirkt. Herrlich! Außerdem bin ich der Meinung, dass es ein idealer Sommerduft ist. Meines Erachtens nach hat der Duschschaum einen Duft nach Papaya und Mango. Also meinen Geschmack trifft er total.


○○○ Inhaltsstoffe ○○○

Leider kann ich diesbezüglich keine Aussagen treffen, denn Codecheck hat mich im Stich geassen, da das Produkt dort noch nicht gelistet ist. Ich kenne mich persönlich viel zu wenig mit Chemie aus, dass ich Angaben machen könnte. Trotz allem werden auf der HAKA Internetseite alle Inhaltsstoffe des Produktes aufgeführt, hier könnt ihr sie also komplett einsehen. Dort ist auch eine weiterführende Seite verlinkt, welche mir allerdings ebenfalls nicht so recht weiterhilft. :D Tja, da muss ich den Inhaltsstoffen wohl blind vertrauen. Wobei HAKA hinsichtlich der Inhaltsstoffe ja wirklich oftmals viel besser abschneidet als manch andere Produkte.


○○○ Meine Meinung ○○○

Also schon allein optisch finde ich den Duschschaum sehr ansprechend. Weiterhin ist der Duft verführerisch gut. Die Handhabung ist unkompliziert und letztlich entsteht tatsächlich ein wunderbar cremiger Schaum, der sich toll auf der Haut verteilen lässt. Das Produkt ist sanft zur Haut, erfüllt voll und ganz seinen Zweck. Meine Haut war nach der Anwendung nicht irritiert und fühlte sich nicht trocken an. Na gut, der Preis ist natürlich nicht ganz ohne. Es ist meiner teuerster Duschschaum, den ich bisher in Händen hatte. Allerdings ist diese Flasche auch wirklich ergiebig, umweltfreundlich und insgesamt sympathisiere ich das Unternehmen wirklich sehr, sodass ich euch den Duschschaum ans Herz lege. Mich konnte er voll und ganz überzeugen. ♥


*Das Produkt wurde mir kostenfrei zur Verfügung gestellt, was in keiner Weise meine persönliche Meinung beeinflusst - enthält Werbung.


Montag, 11. Dezember 2017

exklusive Edition von Kneipp: Aroma-Pflegeschaumbad Phantasiewelt

Meine Lieben,
Kneipp hat im November wieder ein neues Badeprodukt namens "Phantasiewelt"* auf den Markt gebracht. Allerdings handelt es sich dieses Mal um eine exklusive Edition, sodass sie nur bei Müller erhältlich ist. Ob es sich dennoch lohnt, sich zum nächstgelegenen Müller zu begeben, um sich die Edition zuzulegen, verrate ich euch im Blogpost. :)


Ein wärmendes Bad in der kalten Jahreszeit - was kann es denn schöneres geben? Also ich liebe es, mich in der Badewanne aufzuwärmen und nebenher der Musik oder einem Hörspiel zu lauschen oder ein Buch zu lesen. ♥ In der Badewanne ist es so wunderschön kuschelig, da kommt mir so ein neuer Badezusatz wirklich seeeehr gelegen.


○○○ Erster Eindruck ○○○

Kneipp hat sich wieder einmal sehr viel Mühe gegeben, ein schönes Design zu gestalten und das ist definitiv gelungen. Der Badezusatz kommt in einer farbenfrohen und wirklich hübschen Flasche daher, die ihrem Namen alle Ehre macht. :) Zudem musste ich auch schon an dem Produkt schnuppern und es riecht wirklich gut. Letztlich wisst ihr vielleicht sowieso schon, dass ich Kneipp gern verwende, weil

♥ pflanzliche Pflegewirkstoffe in den Produkten enthalten sind
♥ keine Konservierungsstoffe enthalten sind
♥ speziell dieses Produkt ist vegan
♥ Kneipp lebt nachhaltig
♥ Kneipp verzichtet auf Paraffin-, Silikon- und Mineralöle


Nur bei Müller...

Habt ihr eigentlich einen Müller-Drogeriemarkt bei euch in der Nähe? :) Dann habt ihr schon einmal Glück, denn dort könnt ihr euch die exklusive Edition des wunderhübschen Aroma-Pflegeschaumbades "Phantasiewelt" zulegen. Ansonsten habt ihr noch die Möglichkeit, euch den Badezusatz über den Müller-Onlineshop zu kaufen. Ich verlinke euch hier die Seite. :) Dort kostet er übrigens 3,25 €. Außerdem reicht eine solche Flasche (400 ml) ungefähr für 8 Vollbäder.


○○○ Produktversprechen ○○○

Der Badezusatz soll im Badewasser einen wunderbar fruchtigen, nach Hibiskus und Pflaume riechenden, geheimnisvollen Duft entfalten. Dieser lädt zu einer phantastischen Reise ein. Die entaltenen pflegenden Öle sollen die Haut vor dem Austrocknen schützen. Außerdem verspricht der Badezusatz einen langanhaltenden Schaum.

Für ein Vollbad füllt ihr ein Mal die Kappe der Flasche voll und gebt den Inhalt in euer 36-38°C warmes Badewasser.


○○○ Inhaltsstoffe ○○○

Mhh, dazu kann ich leider dieses Mal gar nichts weiter schreiben, denn bei Codecheck ist der Badezusatz (noch) nicht gelistet und ich selbst bin mit solchen Inhaltsstoff-Analysen nicht sonderlich vertraut. Aber vielleicht habt ihr einige Tipps für mich, welche Quellen die Inhaltsstoffe verlässlich darstellen? Das wäre toll. :)


○○○ Mein Fazit ○○○

Auch wenn ich zu den Inhaltsstoffen kein Fazit ziehen kann, kann ich dennoch die anderen Aspekte bewerten. Dahingehend schneidet das Aroma-Pflegeschaumbad nämlich wirklich gut ab. Das Design der Flasche ist sehr ansprechend gestaltet und das Badewasser verfärbt sich in einen hübschen Rotton. Zudem mag ich den fruchtigen Duft des Produkts sehr gern, welcher ebenso während des Badens wahrzunehmen ist. Schaum hat sich eine ganze Menge gebildet, damit war ich also ebenfalls zufrieden. Ich mag Schaumbäder ja sowieso am liebsten. Alles in allem bin ich sogar etwas traurig, dass "Phantasiewelt" lediglich bei Müller erhältlich ist, weil es sich doch um ein gelungenes, tolles Produkt handelt. Mir sagt der Badezusatz zu und ich kann ihn euch weiterempfehlen. :)

*wurde mir kostenfrei zur Verfügung gestellt, dies beeinflusst nicht meine persönlich Meinung - enthält Werbung


Freitag, 8. Dezember 2017

Weihnachtsleckereien: gebrannte Mandeln und Zimtplätzchen

Hallo ihr lieben LeserInnen,
Weihnachten ist eine wirklich schöne Zeit. Zwar bin ich von dem ganzen Trubel in den Geschäften und in Innenstädten ziemlich genervt aber Zuhause und im Kreise der liebsten Familie ist Weihnachten ganz schön. Besonders mag ich die Gemütlichkeit, die Weihnachtsbäckerei und das Kreativsein. Und weil mein Blog auch nicht ganz ohne Weihnachten auskommt, möchte ich euch heute im Rahmen der Blogparade "Die Weihnachtsschmiede" gern zwei klitzekleine Weihnachtsköstlichen zeigen, die ihr wunderbar und ganz easy selbst zubereiten könnt, nämlich: Zimtplätzchen uuuund gebrannte Mandeln. :) Beides esse ich für mein Leben gern.


Yammi! Also wenn ich auf dem Weihnachtsmarkt bin, komme ich an leckeren, gebrannten Mandeln einfach nicht vorbei. Köstlich sind die, aber sowas von! Und das Beste ist, sie lassen sich ganz einfach selbst machen. Es ist wirklich nicht schwer und schmeckt ebenfalls ziemlich köstlich. Naaa, wollt ihr wissen, wie das geht? Ich verrate es euch...


ihr benötigt

200 g ganze Mandeln
100 ml Wasser
200 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
weihnachtliche Gewürzmischung

In meine weihnachtliche Gewürzmischung packe ich viieeel Zimt, Nelken- und Lebkuchengewürz, Kardamom und etwas Ingwer sowie Kurkuma. Das schmeckt wunderbar, sage ich euch!


Die Zubereitung ist einfach. Hierfür röstet ihr die Mandeln zunächst in einer großen und vor allem gut beschichteten Pfanne an. Ist das passiert, legt ihr die Mandeln erst einmal in einer Schüssel ab, da vorerst andere Arbeitsschritte geschehen.

Die Pfanne macht ihr nun wieder heiß und gebt das Wasser hinein. Dann folgt der Zucker, Vanillezucker und die Gewürzmischung. Die Masse wird nun gut verrührt und aufgekocht. Erst dann kommen die Mandeln hinzu. Die müsst ihr gut in der Masse verteilen. Lasst das Ganze etwas einkochen, hört dabei aber nicht auf zu rühren. Nach einiger Zeit wird die Masse etwas dickflüssiger und schließlich krümelig. Wenn der Zucker die krümelige Konsistenz erreicht hat, gebt ihr die Mandeln auf ein Backblech und schon sind sie fertig.


Wer es nicht abwarten kann, kann die Mandeln direkt warm verspeisen, so schmecken sie ja wirklich fantastisch. Allerdings schmecken auch die abgekühlten Mandeln seeeehr, seeeeeeeehr lecker! Ich kann davon nicht genug bekommen und habe mir dieses Jahr schon mehrfach gebrannte Mandeln zubereitet. Es schmeckt einfach immer wieder gut. ♥


Da es sich um zwei wirklich simple Rezepte handelt, möchte ich euch in diesem Post noch die Zimtplätzchen vorstellen. Eigentlich sollten es ursprünglich Zimtsterne werden aber irgendwie sind es letztlich dann doch "nur" Plätzchen geworden. Aber nicht schlimm, sie schmecken trotzdem. Am allerliebsten esse ich sie nachmittags zu einem leckeren Wintertee, yammi. ♥


Wundert euch nicht, sie sehen wirklich so ganz anders aus als im Rezept abgebildet. Das Zimtplätzchen-Rezept habe ich übrigens aus der Zeitschrift Küchenzauber, das ist die Ausgabe 06/2015 gewesen. :) Ich liebe solche Zeitschriften und probiere sehr gern Rezepte daraus aus. Allerdings habe ich hier auf den Guss verzichtet, denn ganz so süß muss es für meinen Geschmack nicht sein. :)


ihr benötigt

300 g Puderzucker
500 g gemahlene Mandeln
2 TL Zimt
2 Eiweiß

Wenn ihr wollt, könnt ihr noch 3 Tropfen Rum-Aroma hinzugeben. Ich habe darauf verzichtet. Einen Guss könnt ihr natürlich dennoch auf die Plätzchen geben, dafür benötigt ihr dann nochmals:

1 Eiweiß
1 Prise Salz
125 g Puderzucker


Zuerst müsst ihr den Puderzucker sieben, welcher dann mit den Mandeln und dem Zimt vermengt wird. Dann könnt ihr (optional) noch das Aroma hinzugeben und zuletzt gebt ihr noch die Eiweiße hinzu. Nun verrührt ihr alle Zutaten zu einem glatten Teig. Ich lasse den Teig immer erst ein bisschen ruhen (meist so 30 Minuten), danach rolle ich ihn aus. Letztlich werden die Plätzchen ausgestochen, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech gelegt und schon können sie bei 150° C in den Ofen wandern.

Der Guss ist schnell gemacht: Hierfür schlagt ihr das Eiweis steif, siebt dann den Puderzucker hinzu. Die schaumige Masse wird dann auf die Zimsterne gestrichen und diese werden nochmals für 12-15 Minuten gebacken. Allerdings habe ich diesen Schritt weggelassen. Das ist aber euch überlassen, je nachdem, wie es es bevorzugt. :)


Image Map


So, nun bin ich am Ende meines weihnachtlichen Blogposts. Ich hoffe, er hat euch gefallen. :)

Gestern konntet ihr ja bereits bei der lieben Nicole von smalltownadventure entdecken, was sich hinter dem siebten Türchen versteckt. Morgen geht die weihnachtliche Blogparade mit der lieben Eva von Stilechtes weiter. Schaut da gern einmal vorbei. Ansonsten wünsche ich euch allen eine besinnlich schöne Weihnachtszeit. :)

Dienstag, 5. Dezember 2017

Buchreview: Bevor er es wieder tut - Kristina Dunker

Ihr Lieben,
es ist wieder Lesezeit, denn ich habe heute einen Roman, den ich euch gern vorstellen möchte. Gerade in der kälteren Jahreszeit ist es doch wirklich wunderschön, es sich mit einem Buch auf dem Sofa oder in der Badewanne gemütlich zu machen. Wie ich das liiieebe. ♥ Ihr auch? Vor kurzem habe ich wieder ein Buch zu Ende gelesen, von dem ich euch gern berichten möchte. :)


Und zwar handelt es sich um einen Roman von der Autorin Kristina Dunker, welcher sich "Bevor er es wieder tut" nennt. Erschienen ist das Buch über den Deutschen Taschenbuch Verlag. Es handelt sich um ein Poketbuch mit 254 Seiten. Ich finde solche Bücher im Poketformat ja immer richtig klasse, denn die lassen sich super mit umherschleppen. :)

Das Cover gefällt mir übrigens gut. Farblich ist es toll gewählt und das Bild passt hervorragend zum Roman.


Eigentlich ist es ein Jugendroman, doch das hat mich keinesfalls davon abgehalten, ihn selbst zu lesen. So alt bin ich schließlich auch noch nicht. :D Meines Erachtens nach werden in dem Buch zwei verschiedene Thematiken angesprochen. Zum einen das Thema der sexuellen Misshandlung und zum anderen das Thema Liebe. Das Buch ist sehr spannend, teilweise fast schon krimiartig. Je mehr ich mich dem Ende näherte, umso spannender war es. Ich konnte das Buch irgendwann gar nicht mehr aus der Hand legen und musste es in einem Hieb zu Ende lesen.


Johanna ist dasselbe wiederfahren wie Kim. Johanna hatte Glück, sie konnte damals fliehen. Das Trauma und ihr düsteres Geheimnis trägt sie jedoch noch immer in sich. Kim wurde ebenfalls sexuell missbraucht. Anders als bei Johanna wurde diese jedoch von Vincent im Kanal gefunden. Ihre Geschichte geht durch die Presse. Ein Jahr ist es her. Johanna hatte versucht, alles zu verdrängen, zu vergessen. Doch als sie von Kims Geschehnissen in der Zeitung liest, durchlebt sie all die Grausamkeiten noch einmal. Durch einen Zufall trifft Johanna auf Vincent. Beide verlieben sich ineinander. Doch wird Johanna ihr dunkles Geheimnis Vincent anvertrauen und vor allem wird sie den Täter anzeigen?


Mehr möchte ich zum Inhalt gar nicht verraten, denn natürlich sollt ihr das Buch selbst einmal lesen. Erzählt wird immer aus den Perspektiven der vier Protagonisten. Das macht die Geschichte auch so spannend. Dabei war es nicht schwer den Überblick zu behalten. Auch das Einlesen in das Buch gelang mir schnell und problemlos.


Der Roman gehört zwar nicht zu meinen liebsten Büchern aber dennoch fand ich ihn wirklich gut und empfehlenswert. Verschiedene Themen, wie Liebe, Freundschaft, sexuelle Gewalt und Traumatisierung werden in dem Buch angesprochen. Da die Szenen nicht sonderlich intensiv dargestellt werden, können auch diejenigen unter euch das Buch lesen, welche sich nicht so gern mit solch schlimmen Themen beschäftigen. Meiner Meinung nach nimmt der Jugendroman mitunter die Form eines Krimis an. Er ist wirklich spannend und lässt sich flüssig lesen. Alles in allem empfehle ich euch, das Buch einmal zu lesen. :)

Samstag, 2. Dezember 2017

Smoothie-Saturday #11

Hey ihr Hübschen,
heute gibt es mal einen ganz anderen Post zum Thema "Smoothie-Saturday". Natürlich hat es auch mit dem Thema zu tun aber es gibt von mir kein Smoothie-Rezept, sondern ich stelle euch meine liebsten Smoothies aus dem Supermarkt vor und bin gespannt, ob ihr diese bereits kennt oder ob ihr noch andere Empfehlungen habt. :)


Vielleicht seid ihr jetzt ein bisschen enttäuscht, weil ich kein Rezept für euch habe. Aaaaaber manchmal fehlt es eben einfach vorn und hinten an Zeit. Diese Woche bin ich demnach weder zu meinem Wochenkauf noch zum Ausprobieren eines neues Smoothierezeptes gekommen. Also habe ich am Montagabend über den Internetsupermarkt AllYouNeedFresh (an dieser Stelle danke an AllyouneedFresh für die Zusammenarbeit) meinen Wocheneinkauf erledigt. Das ging ratzfatz und als ich dort gesehen habe, dass einige Smoothies aufgrund des ablaufenden Mindesthaltbarkeitsdatums preislich runtergesetzt sind, kam mir die Idee, diese Woche meinen Smoothie-Saturday auf andere Art und Weise zu gestalten.


Denn es gibt Wochen, da mache ich mir drei verschiedene frische Smoothies pro Woche und dann gibt es wieder Wochen, da komme ich gar nicht dazu. In solchen Zeiten kaufe ich mir schon gern einmal fertige Smoothies. Am liebsten greife ich dabei zu Marken wie innocent oder true fruits, die schmecken einfach am aller-, allerbesten. ♥ Und vier Lieblinge möchte ich euch gern zeigen, also nichts wie los. :)


 ♥ True Fruits - Green Smoothie No. 2 ♥

Grüne Smoothies sind einfach sooooo lecker. ♥ Vor allem dieser green smoothie zählt zu meinen Lieblingen, da die Kombi aus Apfel, Mango, Rucola, Birne, Möhre, Minze und Chlorella einfach super lecker ist. Allerdings musste ich anfangs erst einmal googlen, um was es sich bei "Chlorella" überhaupt handelt - und wie vermutet, ist es eine Algenart. Allerdings ist davon nur ein ganz, ganz minimaler Anteil enthalten und deswegen schmecke ich es auch nicht heraus. Geschmacklich zum Vorschein kommt jedoch der Rucola und der Apfel - yammi. ♥ Der green Smoothie No. 2 ist vegan.


♥ innocent - Kiwi-Wonder ♥

Kiwi in Smoothies, geht für mich einfach IMMER. Den Kiwiwonder Smoothie von innocent mag ich daher besonders gern. Er schmeckt schön süß und erfrischend. Weiterhin enthalten ist u. a. Apfel und Limette, die eben diese herrliche Frische verleihen. Außerdem ist hier die andere Algenart namens "Spirulina" in minimaler Menge enthalten. Die kleinen Fläschchen sind sehr praktisch für unterwegs. Besonders toll ist auch immer die Beschriftung der Flaschen. Hinzu kommt, dass innocent auf einen nachhaltigen Anbau setzt und der Smoothie vegan ist.


♥ True Fruits - Smoothie Purple ♥

Unter meinen Lieblingen darf auch ein roter Smoothie nicht fehlen, der einfach schon soooooo toll aussieht. ♥ Ich liebe dessen Geschmack aus Apfel, Banane, Orange, Johannisbeere, Heildelbeere, Himbeere, Brombeere und Granatapfel. Insgesamt schmeckt der Smoothie seeeehr beerig, nicht zu sauer aber auch nicht zu süß - sondern einfach lecker. ♥ Bei True Fruits sind die Flaschen, wie auch bei den Smoothies von innocent, so hübsch beschriftet. Außerdem lassen sich die tollen Glasfläschchen ganz wunderbar wiederverwenden. Jede Menge Ideen findet ihr dazu auf Pinterest. :) Der Purple Smoothie ist ebenfalls wieder vegan.


♥ innocent - Super Smoothie Antioxidant ♥

Unter den Super Smoothies ist dieser hier mein Favorit, denn auch da ist wieder Kiwi enthalten und Matchaaa. Ich bin ein großer Matcha-Fan, gerade Montagmorgen ist er besonders hilfreich. :) Auch hier finde ich die Kombination an Zutaten wieder richtig klasse und er schmeckt sowas von gut. Spirulina ist auch hier wieder in minimaler Menge enthalten und auch dieser Smoothie ist für Veganer bestens geeignet.


Soooo, das waren meine liebsten Smoothies aus dem Supermarkt-Kühlregal. Ich kaufe mir solche Smoothies gern, wenn sie in der Werbung sind oder seit neustem auch gern über AllYouNeedFresh, denn da sind sie ziemlich preiswert, sobald das Mindesthaltbarkeitsdatum abläuft. Und wenn es schnell gehen muss, sind solche fertigen Smoothies einfach toll. :) Nun bin ich auf eure Meinungen gespannt. :)


Habt ihr bereits einen der Smoothies ausprobiert? Welche sind euren liebsten Fertigsmoothies?


Mittwoch, 29. November 2017

Kräuterkosmetik von Charlotte Meentzen - Augenfalten-Creme-Gel und Gesichtstonic

Hallo ihr Herzchen,
letztens hatte ich bereits einen Beitrag zu drei tollen Produkten von Charlotte Meentzen veröffentlicht. Ich war wirklich sehr begeistert von den Produkten. Vorgestellt hatte ich euch das Feuchtigkeitsgel, das Gesichtsspray und die Gesichtsmaske. :) Zwei Produkte stehen nun aber noch aus und über diese möchte ich euch heute gern berichten.


Hier habt ihr alle Produkte noch einmal im Überblick. Heute stelle ich euch noch den Gesichtstonic (ganz rechts) und das Augenfalten-Creme-Gel (ganz links) vor. Optisch bin ich von den Produkten schon jetzt sehr angetan, denn ich mag das cleane und erfrischende Design sehr gern. Klar wirkt es nicht sonderlich ausgefallen, bunt und jugendlich aber das muss es auch nicht. Meinen Geschmack trifft es voll und ganz. Meine beiden heutigen Produkte stammen aus zwei verschiedenen Pflegeserien, die ich im Blogpost noch einmal genauer erwähnen werde. Falls ihr noch mehr zum Unternehmen wissen wollt, könnt ihr euch einfach in meinen oben verlinkten Blogpost klicken oder ihr schaut euch auf der Internetseite von Charlotte Meentzen um. :)


○○○ Charlotte Meentzen - Regeneration - Augenfalten-Creme-Gel - 30 ml - 23,50 € ○○○

Ihr werdet im ersten Moment wahrscheinlich vor dem Preis zurückschrecken aber da kann ich euch schon versichern, dass dieser gerechtfertigt ist. Denn einerseits ist es ein wirkungsvolles Produkt und andererseits tragt ihr das Gel lediglich bei der Augenpartie auf, sodass es wirklich sehr ergiebig ist und wirklich lange reicht.


○○○ Produktversprechen ○○○

Das Augenfalten-Creme-Gel ist für anspruchsvolle und regenerationsbedürftige Haut geeignet. Zwar ist meine Haut noch nicht so regenerationsbedürftig aber kleinere Augenfalten besitze ich schon. Hochwertige Pflanzenöle sowie ein spezieller Feuchtigkeitskomplex sollen den Wasser-Lipid-Mangel der Haut regenerieren. Zudem soll durch die Radikalfänger Vitamin E und Coenzym Q10 die vorzeitige Hautalterung vorgebeugt werden. Schließlich sollen Fältchen und Linien geglättet und der Haut soll ein entspanntes sowie frisches Aussehen verliehen werden. Außerdem sind noch Pflanzenextrakte aus Lindenblüten und Süßholz enthalten, welche auf die Haut beruhigend wirken. 


 ○○○ Meine Meinung ○○○

Das Augenfalten-Creme-Gel soll morgens und abends angewendet werden. Dem bin ich nachgekommen. Der Pumpspender ist sehr praktisch, einmal drücken reicht aus und ich hatte genügend von dem Gel, um beide Augenpartien einzucremen. Besonders gut gefällt mir, dass keine Parabene, kein PEG, keine Mineralöle, keine Silikone und keine Duftstoffe enthalten sind. Bezüglich der Inhaltsstoffe verlinke ich euch hier die Codecheckseite. Leider sind ein paar Inhaltsstoffe enthalten, welche nicht so überzeugend sind. Das enttäuscht mich wirklich, denn auf möglicherweise gesundheits- und umweltschädliche Inhaltsstoffe kann ich gern verzichten. Sehr schade! Dabei hat mir die Augenpflege sonst so gut gefallen. Sie ist relativ geruchsneutral, eben weil keine Duftstoffe enthalten sind. Zudem ist das Gel sehr feuchtigkeitsspendend, sodass kleine Fältchen rund um die Augenpartie tatsächlich gemindert werden. Ich habe es sehr gut vertragen und würde es mir wieder kaufen, wären da nicht die Inhaltstoffe. :)


○○○ Charlotte Meentzen - Natur Pur - Gesichtstonic - 125 ml - 14,95 € - vegan ○○○

Charlotte Meentzen hat zwei Natur Pur-Reihen, nämlich eine für normale (N) und eine für anspruchsvolle (A) Haut. Der Gesichtstonic stammt jedoch aus der für "normale Haut". Bei diesem Produkte gefällt mir das cleane Design übrigens besonders gut.


○○○ Produktversprechen ○○○

Es handelt sich um einen milden Tonic, der durch seinen wohltuenden Orangen- sowie Grünen Tee-Extrakt erfrischen, Feuchtigkeit spenden und vor Irritationen schützen soll. Hinzu kommt, dass das ph-Gleichgewicht der Haut stabilisiert werden soll. Schließlich soll ein klares, vitalisiertes Hautbild hervorgerufen werden.



○○○ Meine Meinung ○○○

Ich habe den Gesichtstonic sowohl morgens als auch abends auf ein Wattepad gegeben und für die Gesichtsreinigung verwendet. Meine Haut hat ihn sehr gut angenommen. Er scheint - trotz des enthaltenen Alkohols, welcher in den Inhaltsstoffen jedoch weiter hinten steht - relativ mild zu sein. Hautirritationen waren bei mir jedenfalls nicht der Fall. Der Gesichtstonic hat einen leicht kräuterigen-zitrischen Duft, der mir sehr gut gefällt. Außerdem hatte ich das Gefühl, dass das Produkt feuchtigkeitsspendend ist und die Haut pflegt. Besonders toll ist natürlich, dass es sich um ein veganes Produkt handelt. Weiterhin sind keine Parabene, keine Silikone, keine Mineralöle und kein PEG enthalten. Bei Codecheck war jetzt nur der Gesichtstonic für anspruchsvolle Haut aufgelistet, welcher jedoch sehr gut abgeschnitten hat. Da bin ich wieder versöhnt, denn ich finde das Produkt rundum klasse und freue mich umso mehr, dass die Inhaltssrtoffe so gut abschneiden. Bei Codecheck könnt ihr euch diese nochmal anschauen.

♥-♥-♥

Insgesamt mochte ich die Produkte von Charlotte Meentzen alle sehr gern. Allerdings muss man bei den Inhaltsstoffen etwas vorsichtig sein. Einige der Produkte schneiden dahingehend nicht so gut ab, andere wiederum haben richtig tolle Inhaltsstoffe. Alle Produkte habe ich sehr gut vertragen, empfand sie als sehr pflegend und als feuchtigkeitsspendend. Ich freue mich, dass ich wieder eine tolle Marke kennengelernt habe und auch zukünftig von ihr Produkte kaufen werde.

Kennt ihr die Produkte? Besitzt ihr selbst Pflegeprodukte der Marke?

*Produkte wurden mir kostenfrei zur Verfügung gestellt, was keinesfalls meine persönliche Meinung beeinträchtigt - enthält Werbung




Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...