Review: Kneipp Schaum-Dusche - Unbeschwert

Hallo ihr Herzies,
ich liebe Kneipp Schaum-Duschen und habe sie bereits alle ausprobiert. Nun hat Kneipp eine neue Sorte namens "Unbeschwert" auf den Markt gebracht. Und natürlich musste ich - als Schaum-Duschen Liebhaberin - diese Neuheit ausprobieren. Wie ich die neue Schaum-Dusch finde, verrate ich euch natürlich im Laufe des Posts. :)


○○○ Kneipp - natürlich wirksam ○○○

Diejenigen, welche mir schon länger folgen, können diesen Part gern überspringen, denn ich werde hier - wie in all meinen bisherigen Kneipp-Posts - kurz auf das Unternehmen eingehen.
Die Produkte von Kneipp enthalten viele pflanzliche Pflegewirkstoffe und wirksame Rezepturen, welche auf der Grundlage von natürlichen Inhaltsstoffen und wissenschaftlich fundierten Lehren basieren. Zudem sind die Produkte frei von Konservierungsstoffen, Paraffinen, Silikonen und Mineralölen. Kneipp selbst führt keinerlei Tierversuche durch. Das Unternehmen legt großen Wert auf Nachhaltigkeit. Für Kneipp steht Qualität im Mittelpunkt und falls ihr zur Philosophie und dem Unternehen noch mehr wissen wollt, könnt ihr das hier nachlesen.


♥ Kneipp ♥ Schaum-Dusche ♥ Unbeschwert ♥ Wasserminze & Aloe Vera ♥ 200 ml ♥ 4,79 € ♥

Die Schaum-Dusche "Unbeschwert" kommt in einer Sprühflasche daher. Passend zum Namen ist das Design pastellfarben und fröhlich gestaltet. Name, Farben und überhaupt das komplette Design harmonieren daher sehr gut miteinander. Die wichtigsten Infos sind wie immer auf der Flasche zu finden. Insgesamt gefällt mir die Aufmachung sehr gut. Die Flasche ist definitiv ein Blickfang und macht Lust auf mehr.


○○○ Das Produktversprechen ○○○

Mit der Schaum-Dusche soll luftig-leicht in den Tag gestartet werden können. Die Schaum-Dusche soll über eine erfrischend leichte Textur verfügen. Das Gel verwandelt sich in einen cremigen Schaum. Die Schaum-Dusche mit ihrem Frischeduft nach Wasserminze sollen für eine Gefühl "wie auf Wolken schweben" sorgen.

Das klingt doch nach einem Sommer-Must-Have oder? :)


○○○ Inhaltsstoffe ○○○

Zu den Inhaltsstoffen habe ich mich wieder einmal auf Codecheck informiert. Feuchtigkeitsspendende, hautglättende und andere Inhaltsstoffe, welche die Haut in einem guten Zustand halten, sind in der Schaumdusche vorhanden. Des Weiteren sind leicht bedenkliche Inhaltsstoffe enthalten, welche möglicherweise die Barrierefunktion der Haut schaden können. Und natürlich sollten wir uns darüber im Klaren sein, dass so ein Druckbehälter nicht gerade das umweltschonenste Produkt ist. Mehr könnt ihr euch dann selbst auf der verlinkten Seite durchlesen. :) An sich bin ich von den Inhaltsstoffe nicht abgeschreckt, denn im Großen und Ganzen sind sie nicht sonderlich schlecht, wie ich finde - allerdings bin ich auf diesem Gebiet keine Expertin. :)



○○○ Auftrag und Duft ○○○

In der Flasche ist eine gelartige Masse enthalten. Sobald diese aus dem Behälter gelangt, verwandelt sie sich zu Schaum. Der Schaum lässt sich wunderbar auf der Haut verteilen und demnach auch leicht wieder abspülen. Meine Haut wird gereinigt, fühlt sich erfrischt und sauber an.
Den erfrischend leichten Duft finde ich sehr angenehm. Die Minze ist nicht zu dominant. Sie harmoniert ganz wunderbar mit der leichten Aloeduftnote.


○○○ Meine Meinung ○○○

Ich bin ein großer Fan der Kneipp Schaumduschen und ich sage es gleich zu Beginn, auch "Unbeschwert" gefällt mir wieder sehr gut. Die Schaum-Dusche ist ein tolles Sommerprodukt. Die Textur ist leicht und auch der Duft ist total unbeschwert/leicht. Mir gefällt natürlich die schaumige Konsistenz. Eine pflegende Wirkung konnte ich nicht unbedingt entdecken. Jedoch finde ich, dass die Schaumdusche schon eine feuchtigkeitsspendende Wirkung hat. Zumindest war meine Haut nach der Anwendung nicht trocken. Optisch, vom Duft und überhaupt gefällt mir die Schaum-Dusche wirklich gut. Daher sage ich nur "Daumen hoch" - von mir gibt es eine klare Kaufempfehlung. Zum Produkt gelangt ihr hier.



Matcha Latte & Tee von teaclub - yammi

Hallo ihr Lieben,
Glücklichmach-Päckchen sind eine tolle Sache, findet ihr nicht auch? Ich habe ein ganz tolles Teepaket von teaclub bekommen und das hat mich definitiv glücklich gemacht. Denn ich liebe Tee über alles. :) Ich trinke wirklich viel Tee und freue mich daher umso mehr, dass ich durch meine Tee-Neuheiten mal ein paar ganz neue Sorten testen konnte. Lehnt euch zurück, trinkt bestenfalls auch einen Tee und lasst den Post auf euch wirken. Er ist nämlich wieder etwas länger geworden als gedacht. :D


Hier seht ihr den Inhalt meines Glücklichmach-Päckchens von teaclub. Das liebe Team hat mir drei verschiedene Teesorten und einen Matcha Latte reingepackt. Da war ich echt platt - vielen Dank! Matcha Latte wollte ich schon länger einmal ausprobieren, jedoch bin ich noch nicht nach dem richtigen Produkt fündig geworden, weswegen ich mich jetzt umso mehr freue. Die Teesorten sind sind mehr oder weniger mit orientalischen Zutaten versehen. Die mag ich ja besonders gern, also seid gespannt, wie mir die Teesorten geschmeckt haben. ♥


○○○ Was steckt hinter dem teaclub? ○○○

Anfangs dachte ich, dass es sich hier nicht etwa um einen gewöhnlichen Shop handelt. Ich bin davon ausgegangen, dass ich eine Clubmitgliedschaft oder ein Abo abschließen kann. Aber dem ist nicht so. Der Name war einfach etwas verwirrend für mich. Vielmehr handelt es sich bei teaclub um einen Teeshop mit vielen verschiedenen Teeprodukten. Doch es sind nicht irgendwelche Teesorten, sondern um qualitativ hochwertige und zu 100 %  natürliche Teesorten. Teaclub hat neben Kräutertee, Schwarzem Tee, Olongtee, Chai und ayuvedischen Teemischungen, auch Matcha im Sortiment. Ein genaues Bild von den verschiedenen Sorten könnt ihr euch hier machen. Zudem bietet der Shop auch Teegeschenkboxen an. Die Auswahl ist jedenfalls richtig klasse.


○○○ teaclub ○ Matcha Latte ○ 200 g ○ 17,90 € ○○○


Voll schön, nun hatte ich endlich, endlich die Gelegenheit, Matcha Latte zu testen. Das wollte ich nämlich schon länger mal. *-*

In dem Matcha Latte sind Kokosblütenzucker und Matcha - also Grüner Tee - enthalten. Nicht enthalten sind Gluten, künstliche Farbstoffe, Aromen und auch kweine Konservierungsstoffe. Das Produkt ist für Veganer geeignet.

Den Matcha Latte könnt ihr sowohl mit Tier- als auch Pflanzenmilch genießen. Ich bevorzuge Reismilch, diese Kombination hat mir am besten geschmeckt. Ich rate euch, einen Mixer hinzuzunehmen, so bekommt euer Matcha Latte die perfekte Konsistenz.


○○○ Meine Meinung ○○○

Ich wusste, mir würde Matcha Latte schmecken. Wie gesagt, kalte Reismilch in Kombination mit dem Matcha Pulver ist mein Favorit. Das schmeckt herrlich erfrischend und ist daher bestens für heiße Tage geeignet. Wobei ich so eine Matcha Latte auch gern zum Frühstück trinke, da sie eine vitalisierende Wirkung hat. Den Geschmack nach Grünem Tee kann ich durchaus wahrnehmen - sehr lecker! Für mich ist die Matcha Latte defintiv ein Nachkaufprodukt. Yammi. ♥


○○○ teaclub ○ Orientalischer Glückstee ○ Kräutertee ○ 50 g ○ 9,00 € ○○○


Die schöne bunte Kräutermischung enthält Brombeer- sowie Erdbeerblätter, Krauseminze, Melissenblätter, Kamillenblüten, Kurkuma, Ringelblumenblüten, Rosenblüten, Chilifäden und Sonnenblumenblüten. Alle Zutaten sind 100 % natürlich.


○○○ Meine Meinung ○○○

Für Tee und vor allem für orientalische Teesorten bin ich immer wieder gern zu haben. Geschmacklich harmoniert der Tee sehr gut. Er hat eine würzige und auch kräuterige Note. Aber er schmeckt auch leicht süßlich aufgrund der enthaltenen Brombeerblätter. Die Minze hinterlässt eine erfrischende Geschmacksnote. Insgesamt handelt es sich um einen sehr leckeren Tee, welcher ohne zusätzliche Aromen auskommt. Ich bin begeistert. ♥


○○○ teaclub ○ Orientalischer Datteltee ○ 50 g ○ 9,00 € ○○○


Wie ich bereits schon mehrfach auf meinem Blog erwähnt habe, habe ich eine Schwäche für orientalische Leckereien und dazu zählen unter anderem Datteln. Ich kannte sie bisher nur als Trockenobst aber als Tee - und dann noch in dieser Form - habe ich Datteln noch nie probiert.

Der Geewürztee enthält: Datteln, Rosinen, Kokos, Ingwer, Zimt und Kardamom. Mhh, das sind doch alles Leckereien. ♥


○○○ Meine Meinung ○○○

Über die Konsistenz des Datteltees war ich zunächst etwas verwundert. In so einer Stück-Form hatte ich noch nie einen Tee gesehen. Aber wie nicht anders zu erwarten, war der Tee sehr lecker. Wenn ihr (Pflanzen-)Milch hinzugebt, könnt ihr sogar einen leckeren Chai-Latte daraus zaubern. Geschmacklich konnte mich der Tee defintiv überzeugen. Den Geschmack nach Datteln, Zimt und Kardamom konnte ich ganz klar erkennen - eine wunderbare Kombinatiom ist das. Den Geschmack nach Kokos konnte ich - glücklicherweise - nicht wahrnehmen. Die fruchtig-würzige Mischung ist jedenfalls extrem lecker. Zudem rundet der Ingwer mit seiner leichten Schärfe den Geschmack ab. Für mich ist der Tee eine sehr leckere Kreation.


○○○ teaclub ○ Ginger Meets Lemongrass ○ 50 g ○ 9,00 € ○○○


Hierbei handelt es sich um eine ayuvedische Kräuterteemischung. Wenn ihr mich fragt, ist das ein leckerer Sommertee, welcher sich warm und auch kalt genießen lässt. Enthalten ist Süßholzwurzel, Zitronengras, Ingwerstücke, Pfefferminze, Zitronenschalen und schwarze Pfefferkörner.


○○○ Meine Meinung ○○○

Süßholz mag ich eigentlich sehr gern, zumal die Wurzel in ayuvedischen Mischungen sehr oft vorkommt. Allerdings mag ich es nicht, wenn der Geschmack von Süßholz dominierend ist. Das ist hier glücklichweise nicht der Fall. Alle Komponenten harmonieren sehr gut miteinander. Das Zitronengras verleiht dem Tee eine frische aber auch fruchtige Note. Zudem hat der Tee eine leicht würzige Note aufgrund des Ingwers. Insgesamt ist die Teemischung sehr, sehr lecker.


Gern möchte ich euch noch zeigen, in welcher Teedosen die jeweiligen Teesorten ankamen. Natürlich sind solche Dosen nicht sonderlich umweltfreundlich aber sie lassen sich dafür immer und immer wiederverwenden bzw. mit den jeweiligen Teesorten auffüllen. Damit das Aroma des Tees erhalten bleibt, sind die Dosen doppelt verschlossen. Somit bleibt der Tee vor Feuchtigkeit und Licht geschützt und behält somit seinen Geruch und Geschmack.

Die Dosen sind vom Design her sehr clean gestaltet, was ich allerdings sehr hübsch und sehr passend finde. Alle wichtigen Informationen sind auf der jeweiligen Teedose zu finden.


○○○ Mein Fazit ○○○

Mein Fazit fällt durchweg positiv aus. Ich fand alle drei Teesorten, aber auch den Matcha Latte sehr lecker. Die Produkte waren alle sehr, sehr ergiebig. Bei Bedarf können lose Teesorten sogar mehrfach aufgegossen werden. Geschmacklich fand ich die Produkte ebenfalls sehr, sehr gut. Der Orientalische Datteltee und der Matcha Latte haben mir am besten geschmeckt. Alle Produkte haben keinesfalls künstlich geschmeckt, sondern wirklich sehr natürlich und dennoch geschmacklich intensiv. Der Ginger Meets Lemongras-Tee aber auch der Orientalische Glücks-Tee sind perfekte Sommerteesorten, die sich auch hervorragend kalt genießen lassen.

Teaclub hat natürlich noch viele weitere qualitativ hochwertige Teesorten im Sortiment. Zudem bietet der Shop schönes Teezubehör an, was sich perfekt als Geschenk eignet. Ich kann euch demnach nur raten, einen Blick in den Shop zu werfen und euch von den leckeren Teesorten verführen zu lassen. Hier geht es zum Shop - mit dem Code "einblickzurueck17" bekommt ihr bis zum 31.10.2017 20% Rabatt auf eure Bestellung bei teaclub - das solltet ihr euch nicht entgehen lassen. ♥

Habt ihr Matcha Latte schon einmal ausprobiert? Würden euch die Teesorten ansprechen?


Top oder Flop: NYX - soft matte lip cream

Hallo ihr Herzchen,
dunkle Lippen finde ich nach wie vor total hübsch. Bei mir gilt die Devise "je dunkler, desto besser". Wobei ich aber nicht unbedingt ein Freund von schwarzen Lippenstiften bin. Als ich mich letztens im dm nach einem neuen dunklen Lippenstift umgesehen habe, ist mir die soft matte lip cream ins Auge gestochen. Ich habe die lip cream geswatcht und war sofort hin und weg. Also wanderte sie mit nach Hause, doch dann die Enttäuschung... .


Auf Instagram sowie auf verschiedenen Blogs werden die Lippenprodukte von NYX ja schon ziemlich gehyped. Also wollte ich mich nicht länger auf die Folter spannen lassen und habe mir dann endlich ebenfalls einen matten Lippenstift der Marke gegönnt. Was mir an den NYX-Produkten besonders gefällt, ist die tolle Farbauswahl. Für jeden Geschmack ist etwas dabei, egal, ob nude, rot, dunkel, hell, außergewöhnlich, matt oder glänzend. :) Ich habe mich letztlich für einen soft matte lip cream in der Nuance "SMLC 21 - Transylvania" entschieden. Ein wunderschöner dunkler Beeren- bzw. Lilaton.


Ich muss gestehen, dass ich die NYX-Produkte optisch nicht sonderlich ansprechend finde aber schließlich kommt es darauf nicht immer an. In so einem kleinen Fläschchen sind 8 ml enthalten und ich habe 6,85 € bezahlt. Für so ein kleines Fläschchen ist das schon ein stolzer Preis, wie ich finde.


○○○ Der Auftrag ○○○

Mit dem Schwammapplikator wird die matte Lipcream auf den Lippen aufgetragen. Und ich sage euch, das war gar nicht mal einfach, was vermutlich an der dunklen Farbe liegt. Ein präziser Auftrag war nicht so richtig möglich. Und auch der Versuch, ein gleichmäßiges Ergebnis zu erlangen, ist gescheitert. Mit dem Auftragen hatte ich demnach echt meine Probleme. Immer wieder musste ich ausbessern sowie hier und da nochmal nachziehen. Aber es half alles nichts, das Ergebnis ist alles andere als schön.


○○○ Das Ergebnis ○○○

Ich traue mich ja fast nicht, euch die Bilder zu zeigen, so schrecklich finde ich das Ergebnis. Man benötigt auf jeden Fall einen Lipliner, denn die Lippenkontur ließ sich mit dem Applikator nicht sehr sauber nachziehen und somit ist die Kontur völlig ungleichmäßig. Zudem ist die soft matte lip cream nicht deckend genug und auch sonst finde ich das Ergebnis ungleichmäßig/fleckig. Da hatte ich doch wirklich mehr erhofft.


○○○ Mein Fazit ○○○

Mit so dunklen Farben habe ich es noch nie leicht gehabt aber dieser soft matte lip cream von NYX hat mich auf ganzer Linie enttäuscht. Ich kann den Hype um die Produkte so gar nicht nachvollziehen - eventuell liegt das aber auch nur an meiner dunklen Nuance, ich weiß es nicht. Vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen oder habt Tipps? Das Ergebnis gefällt mir allerdings überhaupt nicht und auch das Auftragen war äußerst kompliziert und unsauber. Für einen Preis von fast 7 € hätte ich da echt mehr erwartet - sehr schade!

Habt ihr ähnliche Erfahrungen mit dem NYX soft matte lip cream gemacht? Wie könnte ich ein besseres Ergebnis erzielen?

Review: Biolage R.A.W. - echt, authentisch, nachhaltig

Hey ihr Lieben,
es gibt wieder viiieeel zu berichten, demenstprechend lang ist dieser Post geworden. Aber ich habe versucht, die Bilder für sich sprechen zu lassen und etwas am Text zu sparen. :)
Von L'Oreal (ja, ihr lest richtig - L'Oreal steckt tatsächlich hinter diesen Produkten) habe ich ein ganz tolles Testpakt erhalten. Als ich den Inhalt zum ersten Mal sah, dachte ich kurzzeitig, ich dürfte leckere Smoothies testen. Aber nein, es handelt sich um verschiedene Shampoo- sowie Conditioner-Produkte und ein Haaröl. Insgesamt ist das ein richtig tolles Paket und natürlich möchte ich euch zum einen gern das Konzept aber auch die Produkte vorstellen. :)


○○○ Biolage R.A.W. ○○○

L'Oreal hat mit den Biolage R.A.W.-Produkten, welche wiederum über Matrix vertrieben werden, eine neue Pflegelinie für das Haar auf den Markt gebracht. "R.A.W." steht für real, authetic und wholesome - das bedeutet soviel wie "echt, authentisch und nachhaltig.

Echt ♥ - natürliche Inhaltsstoffe, welche im Wesentlichen aus Pflanzen und Mineralien gewonnen werden; Produkte können mitunter ebenso aus Algen, Honigwaben und Pilzen bestehen

Authentisch ♥ - Inhaltsstoffe sind biologisch abbaubar, da sie sich durch Bakterien oder andere biologische Prozesse zersetzen

Nachhaltig ♥ - Unternehmen achtet auf die Umwelt, das bedeutet,

dass minimale Ressourcen bei der Produktion eingesetzt werden
dass Flaschen aus 100 % recycelten Plastik bestehen
dass die Inhaltsstoffe bis zu 99 % biologisch abbaubar sind

Nun wisst ihr erst einmal, was sich für ein Konzept hinter der Marke verbirgt. 


○○○ was noch wichtig ist ○○○

♥ Biolage versucht, so wenig Inhaltsstoffe wie nur möglich zu verwenden. Die enthaltenen Inhaltsstoffe sind natürlich und wirksam. Außerdem will Biolage Transparenz schaffen, das bedeutet, kenntlich machen, woher die Inhaltsstoffe stammen.

♥  In den Produkten sind keine Silikone, Parabene, Sulfate oder künstliche Farbstoffe enthalten. Als Silikonersatz wird bespielsweise Kokosnuss verwendet, welche dem Haar Geschmeidgkeit verleihen soll.

♥ Biolage R.A.W. bietet technologisch anspruchsvolle Rezepturen mit natürlichen und leistungsstarken Formeln.


○○○ Preise und Bezug ○○○

Gute Produkte haben natürlich auch ihren Preis. Ich habe aber zunächst einmal geschaut, woher sich die Produkte überhaupt beziehen lassen. Zum einen könnt ihr euch diesbezüglich bei Matrix aber auch bei Flaconi umschauen. Die Flaschen enthalten alle 325 ml und kosten um die 24 € pro Flasche (100 ml entsprechen 7,37 €). Das ist natürlich ein stolzer Preis aber dafür haben die Produkte einen tollen Hintergrund bzw. verfolgt das Unternehmen eine gute Philosophie. In der Haarölflasche sind 125 ml enthalten, welche knapp 35 € kostet (100 ml entsprechen 27,96 €). Ich kann euch aber schon jetzt sagen, dass euch die Preise nicht abschrecken sollten, denn die Produkte sind wirklich gut. :)

Zu jeder Pflegeserie ist übrigens noch eine Haarmaske erhältlich.


○○○ Nourish - für trockenes & stumpfes Haar ○○○

Diese beiden Produkte sind speziell für trockenes und stumpfes Haar geeignet. Sie besitzen eine reichhaltige Pflegewirkung und sollen für ein gesundes sowie geschmeidiges Aussehen sorgen.

Das Nourish Shampoo besteht aus Inhaltsstoffen, welche zu 71 % natürlichen Ursprunges sind, bei dem Nourish Conditioner sind es sogar 97 % der enthaltenen Stoffe. 


Das Shampoo enthält nährstoffreichen Quinoa und beruhigenden Honig und soll somit das Haar schonend reinigen. Das Haar soll gesund aussehen und außergewöhnlich glänzen.

Der Conditioner enthält hingegen Porzellanerde und Kokosöl, welche das Haar einerseits nähren, reichhaltig pflegen und geschmeidig machen. 


○○○ Meine Meinung ○○○

Das Nourish Shampoo duftet etwas herb und vor allem nach Honig. Der Conditioner duftet hingegen lecker nach Kokos. Beide Produkte lassen sich hervorragend anwenden, leicht ausspülen und sind sehr ergiebig. Sie pflegen mein Haar und versorgen es mit Feuchtigkeit. Nach der Anwendung war mein Haar total weich und geschmeidig. Beide Produkte sind definitiv sehr reichhaltig und für trockenes Haar definitiv bestens geeignet.


○○○ Uplift - für feines Haar ○○○

Kommen wir zu den nächsten beiden Produkten, welche speziell für feines Haar geeignet sind. Das Haar soll natürlich zum einen gereinigt werden. Zum anderen sollen die Produkte schwerelosem/platten Haar mehr Volumen verleihen.

Das Shampoo besteht zu 71 % und der Conditioner zu 97 % aus Inhaltsstoffen natürlichen Ursprungs.


Das Shampoo beinhaltet Schwarzen Sesam und Grapefruit. Diese haben eine reinigende Wirkung und sorgen für Volumen.

Der Conditioner enthält Kiwi und Porzellanerde, sodass das Haar griffiger wird und letztlich mehr Volumen bekommt.


○○○ Meine Meinung ○○○

Die beiden Produkte duften sowohl herb, haben allerdings auch eine erfrischende sowie leicht fruchtige Duftnote. Mir gefallen beide Düfte sehr gut. Die Anwendungsweise war auch hier wieder super einfach, die Produkte ließen sich hervorragend ausspülen. Nach dem Haarewaschen konnte ich den tollen Duft im Haar wahrnehmen. Und siehe da, meine Haare waren sogar etwas voluminöser und meine Locken waren etwas definierter. Allerdings hält das Volumen bei mir nur einen halben Tag an, danach sind meine Haare wieder platt. Ein netter Effekt ist es dennoch.


○○○ Recover - für schwaches & strapaziertes Haar ○○○

Nun zeige ich euch noch das Recover Shampoo sowie die dazugehörige Spülung. Zugegeben, diese Beiden sehen farblich am schönsten aus, findet ihr nicht auch? :) Diese Pflegeserie ist speziell für strapaziertes Haar geeignet, da es dieses wieder aufbauen, stärken und mehr Glanz sowie Sprungkraft verleihen soll.

Hier ist es auch wieder der Fall, dass bei dem Shampoo 71 % der Inhaltsstoffe natürlichen Ursprungs sind und bei dem Conditioner sind es 97 % der Inhaltsstoffe.


Das Shampoo enthält unter anderem die beiden Inhaltsstoffe Yucca und Goji-Beere, die das Haar gesund aussehen lassen sollen und es reichhaltig pflegen.

Der Conditioner enthält ebenfalls wieder Porzellanerde aber auch Korianderöl, die das Haar gezielt reparieren und stärken sollen.


○○○ Meine Meinung ○○○

Beide sehen farblich schon einmal sehr hübsch aus, das muss ich sagen. Das Shampoo riecht etwas süßlich aber auch erfrischend. Bei dem Conditioner kann ich eher einen herben Geruch und eben einen Duft nach Koriander ausmachen. Auch hier gefällt mir der Duft sehr gut. Zudem sind die Produkte ergiebig, lassen sich sehr gut im Haar verteilen und auch wieder ausspülen. Meinen Haaren sind die Produkte sehr gut bekommen, allerdings kann kaputtes Haar nicht repariert werden. Dennoch sahen meine Haare gepflegt aus und haben sich dementsprechend angefühlt.


○○○ Replenish Oil - für alle Haartypen geeignet ○○○

Nun zeige ich euch noch das enthaltene Haaröl, welches zu 100 % aus reinen und ätherischen Ölen besteht. Es kann vielseitig angewendet werden, z. B. als Pflege Boost (einfach in den Conditioner einmischen), als Kur über Nacht oder als Glättungsmittel. Da gibt es wirklich sehr viele Möglichkeiten.

Enthalten sind reines Oliven-, Sonnenblumen und Borretschöl sowie äthrisches Sonnenröschenöl, ätherisches Zitronen Balsam Öl und ätherisches Fenchel Öl.


○○○ Meine Meinung ○○○

Das Haaröl kommt in einer Pumpsprayflasche daher, was ich ja besonders toll finde. So lässt sich das Spray wunderbar dosieren und es gelangt nicht zu viel des Produktes ins Haar. Bisher habe ich das Öl immer als Kur über Nacht verwendet. Am nächsten Morgen habe ich dann Haare gewaschen und danach war mein Haar total gepflegt und sehr gut mit Feuchtigkeit versorgt. Das Haaröl hat eine wirklich tolle Pflegewirkung. Zudem riecht es sehr, sehr gut nach ätherischen Ölen und ist sehr ergiebig.


○○○ Mein Fazit ○○○

Also optisch sehen die Produkte von Biolage R.A.W. alle richtig, richtig toll aus. Super finde ich, dass die Flaschen aus 100% recyceltem Material bestehen. Alle Produkte haben mir sehr, sehr gut gefallen. Sie ließen sich toll ins Haar einarbeiten und auch wieder ausspülen. Zudem haben sie alle hervorragend geduftet. Der Duft bleibt sogar noch lange im Haar erhalten, was ich ja immer besonders toll finde. Bei Codecheck habe ich mir die Inhaltsstoffe von einigen Produkten angesehen und bin wirklich sehr, sehr positiv angetan. Die Seite ist verlinkt, da könnt ihr euch selbst nochmal überzeugen. Ich bin von den Inhaltsstoffen wirklich mehr als angetan und finde dementsprechend auch den Preis völlig gerechtfertigt. Die Pflegewirkung war bei allen Produkten wirklich sehr gut. Klar ist natürlich, dass kaputtes Haar nicht repariert werden kann. Dennoch sind die Produkte alle sehr reichhaltig, pflegen das Haar und verleihen ihm Feuchtigkeit. Zudem glänzt das Haar und fühlt sich gesund an. Keines der Shampoos hat mein Haar beschwert. Ich habe sie alle sehr gut vertragen, meine Haare sind nicht schneller nachgefettet. Die Uplift-Produkte haben meinen Haaren sogar mehr Volumen verliehen. Das Haaröl ist ebenfalls sehr pflegend gewesen. Also ich bin von den Produkten total begeistert und kann eine ganz klare Kaufempfehlung aussprechen.




Rezept: leckere und gesunde Fruchthappen

Hallo ihr Hübschen,
okay, ich gebe es zu, meine heutigen kleinen Snacks sehen nicht wirklich toll aus. Aber sie schmecken einfach richtig lecker. Zum ersten Mal habe ich nämlich so eine Art "Fruchtriegel" selbst gemacht und weil es keine "Riegel" geworden sind, nenne ich sie einfach "Fruchthappen". Und ja, optisch könnten sie wirklich noch etwas perfekter aussehen - aber hey, ich probiere Rezepte aus, weil es mir Spaß macht. Ich blogge, weil es mir Spaß macht. Und darin bin ich und will ich kein Profi sein. Es kann nicht immer alles perfekt gelingen. :)


Und weil mir das alles nichts ausmacht, poste ich euch heute meine leckeren Fruchthappen. Das war tatsächlich mein erstes Versuch und dafür sind sie geschmacklich echt gut geworden. Beim zweiten Versuch wollte ich dann etwas gewagter vorgehen, habe demnach etwas experimentiert und zack, sind sie mir missglückt. Letztlich sind sie aber wirklich einfach zuzubereiten und vorerst könnt ihr euch ja an das Rezept halten.

Alles was ihr an Küchengeräten benötigt, ist ein (Multi-)Zerkleinerer und ein Mixer. Möglicherweise reicht ein Mixer allein auch aus.


♥ folgende Zutaten benötigt ihr ♥ 

60 g getrocknete Früchte (hier: Feigen, Pflaumen, Cranberrys)
30 g Nüsse (hier: Mandeln)
5 g Kokosöl
1 EL Wasser
2 EL gepuffter Quinoa

Oblaten

Natürlich könnt ihr bei den Zutaten nach eurem Geschmack variieren. Möglich wären auch getrocknete Apikosen, Kirschen, Ananas oder Datteln. Aber auch Kokosraspeln, gepufften Amaranth oder Sesam könnt ihr untermischen.


♥ so solltet ihr vorgehen ♥ 

Die Zubereitung ist ganz einfach. Ihr nehmt am besten euren Mixer oder Zerkleinerer zur Hand. Denn alle Zutaten bis auf die Oblaten und den Quinoa müssen püriert werden. Wenn die Zutaten eine breiige Konsistenz erreicht haben, könnt ihr den Quinoa untermischen. Nun wird der Brei auf die Oblaten gestrichen, diese werden zugeklappt und fertig sind eure Fruchthappen. Schnell und leicht gemacht!


Naaa, seid ihr auf den Geschmack gekommen? :) Ich liebe diese Fruchthappen, die sind wirklich mega lecker und dazu auch noch mega gesund. Ich bin ja eine Naschkatze aber hier kann ich wenigstens mit gutem Gewissen naschen. Und die Fruchthappen eignen sich auch perfekt als süßer Snack für die Brotdose. Testet es aus! Oder habt ihr sogar schon einmal so ein Rezept ausprobiert?