Random ○ Random ○ Random

Hallo ihr Herzchen,
es ist Zeit für einen Random-Post, juhuuuu. Das bedeutet, ich zeige euch wieder ein paar kleine Beiträge, die entweder sonst keinen Platz auf meinem Blog gefunden haben oder die ich euch einfach zeigen möchte. Mitunter kennt ihr einige Dinge schon von Instagram aber wie immer, berichte ich lieber auf meinem Blog als auf Instagram. Natürlich sind in meinem Random-Post auch wieder ein paar Cash-Back-Aktionen versteckt. Lasst euch also überraschen. :)


♥ Cash-Back ♥ - Beginnen möchte ich damit, euch zwei Gratis-Test-Aktionen vorzustellen. Die Glade Cash-Back-Aktion läuft leider bereits am 31.05.2017 leider ab aber ich hatte mir einen Raumerfrischer gesichert. Und ihr könnt auch noch teilnehmen, hier sind die Teilnahmebedingungen. Ich liebe solche "Cotton"-Düfte, die riechen immer so herrlich nach frisch gewaschener Wäsche. Ich liebe den Duft, der ist echt toll, könnte aber länger anhalten. :) Eine andere Gratis-Test-Aktion ist die von Tempo, die derzeit noch am Laufen ist. Also sichert euch eine Packung. Es muss sich auf jeden Fall um ein Aktionsprodukt handeln und ihr könnt zwischen drei Sorten wählen. Ich bin mit meiner Wahl sehr zufrieden. Solche Feuchttücher sind gerade für Reisen und Festivals sehr praktisch. Hier könnt ihr euch die Teilnahmebedingungen durchlesen.


♥ For the first time ♥ - Mhhhh veganer Schokopudding, den habe ich zum ersten Mal gemacht und ich fand ihn mega lecker! Er wird aus nur drei Zutaten zubereitet: Avocado, Banane und Kakaopulver. Klingt gut oder?! Zucker benötigt ihr nicht. Also ich finde, dass ihr den veganen Pudding wirklich einmal ausprobieren solltet. Der schmeckt echt richtig lecker und die Zutaten sind alle schnell püriert. Also scheut euch nicht und probiert eine andere Variante aus. :)


♥ Getestet ♥ - Mittlerweile habe ich den Bella Crema Selection-Kaffee des Jahres zwar schon wieder aufgebraucht aber ein kurzes Feedback kann ich euch ja dennoch noch geben. Zugeschickt bekommen habe ich den Kaffee in ganzen Bohnen von der "Markenjury". Dort hatte ich mich für ein Projekt beworben und als Trostpreis gab es diese Packung Kaffee mit dem Clip. Fand ich ja richtig klasse und ich habe mir den Kaffee schmecken lassen. Geschmacklich war der Kaffee sehr lecker und wunderbar aromatisch. Ich liebe es, frisch gemahlenen Kaffee zu trinken. :) Letztlich kann ich euch die Selection des Jahres von Melitta ans Herz legen. :)


♥ Lieblinge ♥ -  Auf Instagram hatte ich euch beide Parfums bereits gezeigt. Denn kurz nachdem ich meinen persönlichen Lieblingsduft gefunden hatte - und zwar hier - musste ich ihn mir sogleich nachkaufen. Jetzt besitze ich meinen liebsten Duft "paradiso" von Roberto Cavalli in doppelter Ausführung. Ich liebe den Duft. ♥


♥ Produkttest ♥ - Wie ihr wisst, liebe ich Kneipp. Anfang Frühling erreichte mich ja dieses tolle Glücklichmach-Päckchen von der Naturkosmetikmarke Kneipp. Das Creme-Öl-Peeling habe ich nun als letztes Produkt getestet. Normalerweise benutze ich kein bzw. ganz selten ein Peeling für meinen Körper. Da kommt mir eine Packung in der Größe gerade recht, denn die ist schnell aufgebraucht. Das Peeling hat mir sehr gut gefallen. Meine Haut wurde ganz wunderbar gereinigt und zudem noch mit Feuchtigkeit versorgt, da das Creme-Öl-Peeling ebenfalls einen pflegenden Aspekt hat. Meine Haut war nach der Anwendung sehr weich und geschmeidig. Deshalb kann ich nur sagen, dass es sich hierbei um ein tolles 2 in 1-Produkt handelt. Bei mir hat die Packung für zwei Anwendung gereicht. Von mir gibt es eine klare Kaufempfehlung - hier könnt ihr euch noch nähere Infos zum Creme-Öl-Peeling durchlesen.


♥ Ausprobiert ♥ - Ihr wisst, ich bin ein großer Fan von Heilerde und ganz speziell von Luvos Heilerde. Vor langer hatte ich mal so richtig Lust auf ein paar (neue) Gesichtsmasken. Da greife ich in der Regel immer zu Luvos. Die Feuchtigkeits-Maske hatte ich schon mehrfach verwendet, die kaufe ich immer wieder nach. Die Soft-Peeling-Maske war eher eine Ausnahme, weil mein Kosmetiktermin entfallen ist. Ansonsten benutze ich eigentlich keine Peelingprodukte für mein Gesicht. Und die Anti-Ageing-Maske habe ich erstmals ausprobiert. Ich persönlich konnte keinen großen Unterschied zwischen der Feuchtigkeits- und der Anti-Ageing-Maske feststellen. Beide Masken habe ich gut vertragen. Sie haben ein angenehmes Gefühl hinterlassen. Die Soft-Peeling-Maske hat einen leichten Peeling-Effekt, der mir sehr gut gefallen hat. Auch diese Maske habe ich super gut vertragen. Für alle drei Produkte kann ich daher wieder eine Kaufempfehlung aussprechen.


♥ Gelesen & Genascht ♥ - Ich hatte mal wieder so richtig Lust auf eine Liebesromanze, also habe ich  zum Buch "Kann das auch für immer sein" von Simone Elkeles gegriffen und es ratzfatz durchgelesen. Die Liebesgeschichte lies sich schnell lesen. Es ist eine leichte Lektüre, die sowohl humorvoll aber dennoch auch emotional geschrieben ist. Mich hat das Buch nicht unbedingt vom Hocker gerissen aber es war dennoch ganz angenehm zu lesen. Ich denke, dass das Buch eher eine Lektüre für die jüngere Zielgruppe ist. Schaut es euch an, für zwischendurch ist es ganz nett.
Genascht habe ich in letzter Zeit sehr gern die Veggie Kätzchen, die sind zwar leider nur vegetarisch aber trotzdem so richtig lecker. ♥ Kennt ihr die schon? Ich hatte sie im Netto gekauft und finde, dass sie eine super Alternative zu Katjes sind. :)


♥ New In ♥ - Auf Instagram hatte ich euch bereits berichtet, dass ich mir wieder neue Produkte von meiner Kosmetikerin gekauft habe. Endlich besitze ich nun die Cream Blue Sensitive von Hildegard Braukmann in Originalgröße. Nachdem ich zwei kleine Döschen als Probe hatte, wusste ich genau, dass es sich hierbei um MEINE Creme handelt. Ich will aber nicht zu viel verraten, denn bald kommt ein Post zu meiner Pflegeroutine.
Die Make Up-Pflegecreme von Hildegard Braukmann habe ich mir erstmals zugelegt. Mittlerweile habe ich sie einige Male verwendet. Bisher finde ich sie ganz gut. Sie tönt meine Haut ganz leicht und hat zugleich einen pflegenden Aspekt. Die Deckkraft ist mir persönlich etwas zu schwach, weswegen ich sie nicht so oft verwende. Jedoch vertrage ich die Make Up-Pflegecreme sehr gut. Ob ich sie nochmals nachkaufe, weiß ich noch nicht. :)


♥ Gratis testen ♥ - Zu guter Letzt habe ich eine weitere Cash Back-Aktion für euch. Von 8x4 dürfen nämlich drei verschiedene Deos getestet werden. Das Tolle ist, dass alle Deos ohne Aluminiumsalze sind. Die Aktion läuft nur noch diesen Monat also solltet ihr schnell noch mitmachen. Ich habe mir eines meiner liebsten Deos gegönnt, nämlich "hollywood". Die anderen beiden Sorten teste ich zum ersten Mal. Falls ihr auch an der Aktion teilnehmen wollt, verlinke ich euch hier die Teilnahmebedingungen.

meine Pflegeroutine - für trockene und empfindliche Haut

Hallo ihr Lieben,
in letzter Zeit wurde ich immer häufiger gefragt, ob ich denn meine Pflegeroutine bzw. die dies betreffenden Produkte vorstellen könnte. Gern möchte ich dem heute nachkommen. Es wird ein etwas längerer Post werden, da es sich wirklich um viele Produkte handelt. Dennoch werde ich versuchen, mich kurz zu fassen. Falls ihr Fragen habt oder noch ein Review zu den Produkten oder andere Infos wünscht, schreibt es bitte einfach in die Kommentare. Ich freue mich auf jeden Fall über den Austausch mit euch. :)


○○○ Infos vorab: meine Haut, Kosmetik etc. ○○○

Bevor ich euch all meine Beautyprodukte vorstelle, möchte ich euch gern über meinen Hautzustand aufklären. Ich neige zu sehr trockener, teilweise empfindlicher aber auch teilweise unreiner Haut - eine blöde Mischung, wie ich finde. Denn einerseits braucht meine Haut viel und vor allem eine reichhaltige Pflege, andererseits muss ich aufpassen, dass gerade Produkte, welche für unreine Haut in Frage kommen, meine Haut nicht reizen oder gar austrocknen. Es ist also gar nicht so einfach, die passende Pflege zu finden. Am liebsten benutze ich ja sowieso Heilerde aber diese wirkt austrocknend, daher gilt für mich: aufpassen. Weiterhin bevorzuge ich Naturkosmetik, da wiederum ist oftmals Alkohol enthalten, welcher meine Haut reizen und ebenfalls austrocknen könnte. Wie ihr seht, ist das alles nicht so einfach. Mittlerweile gebe ich echt "viel" Geld für meine Gesichtspflegprodukte aus aber das ist es mir wert. Meine Haut braucht eine gute Pflege und die soll sie bekommen. Und irgendwie trifft bei mir sowieso eher das Motto "viel hilft viel" zu. :D
Letztes Frühjahr bin ich übrigens erstmalig zu einer Kosmetikerin gegangen. Seitdem besuche ich ca. alle 5 Wochen meine Kosmetikerin und lasse mich "behandeln". Falls ihr dazu einen ausführlichen Post wollt, lasst es mich wissen. Seit ich zur Kosmetik gehe, habe ich meine Pflegeprodukte umgestellt und kann nach einem Jahr sagen, dass sich bei meiner Haut endlich etwas getan hat (was mir sogar meine Kosmetikerin bestätigte). Meine Haut ist nicht mehr ganz so trocken und strahlt auch wieder mehr. Es hat sich gelohnt und deswegen werde ich die Besuche im Kosmetikstudio auch weiterhin fortführen.

Nun habt ihr erst einmal einen groben Überblick, wie mein Hautzustand überhaupt ist. :) Beginnen möchte ich nun mit der Vorstellung meiner Produkte meiner Pflegeroutine. Zuerst beginne ich mit der Reinigung.


Jeden Abend reinige ich mein Gesicht mit Gesichtstonic. In den wärmeren Monaten benutze ich für die Reinigung immer das Luvos Gesichtswasser, welches ich euch hier schon einmal ausführlich vorgestellt hatte. Allerdings muss ich - wie bereits oben erwähnt - aufpassen, dass meine Haut durch die Heilerde nicht austrocknet. Das bedeutet, ich muss meine Haut danach umso reichhaltiger pflegen. Das Luvos Gesichtswasser vertrage ich ansonsten ganz gut. Es klärt die Haut, befreit sie von Schmutz. In der kälten Jahreszeit habe ich allerdings eher zu dem milden Gesichtstonic von Declaré gegriffen. Da die Kälte bzw. die Heizungsluft meiner Haut sowieso etwas zu schaffen machte, konnte ich nicht noch Heilerdegesichtswasser verwenden. Ich brauchte also ein Alternativprodukt und probierte diesen softcleansing Gesichtstonic für sensitive skin aus. Mit dem bin ich bis jetzt wahnsinnig zufrieden. Es ist wirklich ein richtig, richtig gutes Produkt (nicht gerade preiswert - so um die 16 €), das meiner Haut sehr gut bekommt. Sie wird schonend gereinigt und beruhigt. Zudem ist der Gesichtstonic sehr ergiebig.


Bleiben wir bei dem Thema Gesichtsreinigung. Nicht täglich, aber ein oder zwei Mal die Woche benutze ich eine Wasch- bzw. Reinigungscreme für mein Gesicht. Diese benutze ich nur, wenn meine Haut mal wieder etwas unreiner ist oder ich das Gefühl habe, dass die Reinigung mit Wasser und Gesichtstonic nicht ausreichend ist. Hier wechsel ich dann immer zwischen drei Produkten hin und her, wobei ich das Reinigungsgelee von Hildegard Braukmann am besten finde. Hierbei handelt es sich nämlich um Kräuterkosmetik, welche genau auf meine Hautbedürfnisse abgestimmt ist und das macht sich natürlich auch bemerkbar, sodass ich danach keine sooo reichhaltige Pflege benötige. Die Waschcreme von Alverde und die von Luvos sind beide mit Heilerde, demnach gilt es hier wieder: Aufpassen, dass meine Haut nicht austrocknet. Das Alverde Waschgel habe ich euch hier schon einmal vorgestellt. Alle drei Produkte reinigen sehr gut und lassen sich auch ganz easy anwenden. Die beiden Heilerdeprodukte wirken zudem noch antibakteriell und sind daher bestens für Zeiten unreiner Haut geeignet. Hautreizungen oder - irritationen konnte nach der Anwendung noch nicht festellen.
 

Nun kommen wir zu dem Punkt, in dem ich euch meine Gesichtscremes vorstellen möchte. Zum einen ist natürlich ein Sonnenschutz mega wichtig. Wenn ich also viel draußen unterwegs bin, schütze ich meine Haut mit der Eucerin CC Creme, welche einen tönenden Effekt aber auch einen Lichtschutzfaktor von 50 hat. Da ich normale Sonnencremes im Gesicht nicht immer so gut vertrage, bin ich auf diese spezielle Gesichtssonnencreme für empfindliche Haut von Eucerin umgestiegen, die schützt, mattiert und tönte meine Haut. Ich vertrage sie echt gut. Die kleine Creme daneben besitze ich mittlerweile als Originalgröße und es handelt es sich um die Cream Blue Sensitive von Hildegard Braukmann. Wie bei allen Produkten von Hildegard Braukmann ist dies Kräuterkosmetik. Die Cream Blue ist speziell für empfindliche und trockene Haut geeignet, sie hat eine beruhigende Wirkung und pflegt reichhaltig. In der kälteren Jahreszeit verwende ich die Creme sowohl als Nacht- als auch als Tagescreme. In den wärmen Monaten wird sie mir eher wieder als Nachtcreme dienen. Weiterhin verwende ich ein Aloe - nämlich das Aloe MSM Gel von forever - Produkt. Dieses feuchtigkeitsspendende Gel benutze ich zum einen bei Bedarf - also wenn ich merke, dass meine Haut mal wieder etwas trocken ist. Ansonsten trage ich das Gel aber auch gern unter meinem Jojobaöl sowie unter meiner Tages- oder Nachtcreme auf. Das Gel zieht sehr schnell ein und spendet wirklich extrem viel Feuchtigkeit. Zudem beruhigt und kühlt es meine Haut. Das Hildegard Braukmann Balance Creme Fluid verwende ich in den wärmeren Monaten als Tagescreme, da es nicht so sehr reichhaltig ist und meine Haut darunter nicht schwitzt. Dieses ausgleichende Fluid ist wieder genau auf meinen Hauttyp abgestimmt. Zudem spendet es trockener Haut viel Feuchtigkeit und eine beruhigende Wirkung hat es außerdem. Auch mit diesem Fluid bin ich natürlich sehr zufrieden, weil ich es ausgeprochen gut vertrage. Zu guter Letzt verwende ich von Hildegard Braukamnn noch eine Vitamin Creme. Diese trage ich mehrmals die Woche als Nachtcreme auf. Diese Creme ist ebenfalls wieder sehr reichhaltig, spendet viel Feuchtigkeit und regt meine Haut zur Regeneration an.


Kommen wir zur Kategorie der Öle. Da werde ich direkt mit dem Teebaumöl von dm anfangen. Ich benutze das Teebaumöl zwar nur noch selten, weil es eine ziemlich scharfe Konsistenz hat und daher für empfindliche Haut nicht geeignet ist, aber es hilft bei Pickeln. Wenn sich so ein Übeltäter anbahnt, gebe ich schon in den Anfängen immer eine kleine Menge auf die Stelle. Das hilft ganz gut, da Teebaumöl die Stelle desinfiziert und den Pickel austrocknet sowie den Abheilungsprozess beschleunigt.
Zum einen verwende ich die obengezeigten Cremes aber aller zwei Tage mache ich eine "Öl-Kur". Am liebsten greife ich da auf mein reines Jojoba Wellnessöl von NaturGut zurück. Dieses habe ich im Reformhaus geholt und ich liebe es. Es spendet meiner Haut extrem viel Feuchtigkeit, macht sie geschmeidig, lässt meine Haut strahlen und es ist sehr reichhaltig. Das Jojobaöl ist wirklich große klasse. Hin und wieder verwende ich aber auch das Öl-Richesse von L'Oreal ganz gern, obwohl es mit dem Jojoba-Öl nicht mithalten kann. :D Das Öl-Richesse nutze ich nicht so oft, da es Duftstoffe enthält und ich dahingehend auch immer etwas vorsichtig bin. Es hat aber eine tolle Pflegewirkung und ist für trockene Haut zu empfehlen.


Außerdem verwende ich speziell für Pickel diese Seren. Beide Produkte werden direkt auf die betreffende Stelle aufgetragen. Das Anti-Pickel Gel von lavera ist mit Bio-Minze, Zink & Salizylsäure. Es bildet eine Art dünne Haut über dem Pickel, sodass ich das Gel wirklich nur anwende, wenn ich Zuhause bin, da es sonst nicht möglich ist, Make-Up darüber zu geben. Meines Erachtens nach hilft es sowieso nicht so gut, wie das Anti-Pickel SOS Serum von Alverde. Dieses enthält Heilerde und wirkt sehr gut gegen Pickel. Das Serum desinfiziert die jeweilige Stelle, trocknet den Pickel aus und hilft beim abheilen. Meiner Meinung nach ist das ein super tolles Produkt, welches ich nur empfehlen kann. Vorgestellt hatte ich euch das Serum übrigens auch schon, und zwar hier


Hin und wieder verwende ich ebenfalls Gesichtsmasken. Am liebsten sind mir da Gesichtsmasken von Luvos, weil diese die Haut wirklich pflegen, reinigen und mit Nährstoffen versorgen. Mitunter rühre ich mir meine Masken auch selbst an, dazu verwende ich Aloe Vera Gel, Heilerde von Luvos und Jojobaöl. Das ergibt eine sehr gute Mischung. Allerdings probiere ich bei Masken mitunter das ein oder andere Produkt aus, wenn es mich anspricht und auf meine Haut abgestimmt ist. Die besten Gesichtsmasken sind für mich jedoch immer noch die von Luvos (z. B. Luvos Gesichtsmaske mit Mandelöl oder mit Jojobaöl).


Wie ihr seht, gab es zu diesem Thema wirklich viel zu berichten. Natürlich könnte ich noch mehr schreiben aber der Post ist so schon ziemlich lang geworden. Nun bin ich gespannt, ob ihr spezielle Postwünsche habt oder Reviews wollt. Zudem freue ich mich auf eure Fragen und Kommentare. Mich würde natürlich auch interessieren, ob ihr einige meiner Produkte kennt bzw. verwendet? Was könnt ihr empfehlen?

Sonnentor - Kräuterteemischung - Frühlings Kuss

Hallo ihr Herzchen,
bei mir trudelte ein Glücklichmach-Päckchen von Sonnentor ein. Sonnentor zählt zu meinen liebsten Marken, wenn es um Tee oder Gewürze geht. Da freue ich mich natürlich, wenn ich ein paar Neuheiten testen darf. :) In meinem Päckchen waren tolle Gewürze und ein Tee enthalten. Als ich die Sachen nach und nach ausgepackt habe, habe ich Luftsprünge gemacht. Heute möchte ich euch aber vorerst nur den Tee vorstellen. In einem weiteren Post, zeige ich euch dann die leckeren Gewürze. :)


Hier könnt ihr schon mal einen kleinen Einblick erhaschen. :) Außerdem kann ich euch schon jetzt verraten, dass ich eine der Gewürzpackungen für ein Gewinnspiel für euch zurückgelegt habe. Nun widmen wir uns zuerst einmal dem Unternehmen.

○○○ Sonnentor - das Wichtigste in Kürze ○○○

♥ österreichisches Unternehmen seit 1988
♥ bietet um die 900 regionale und überregionale Bio-Produkte, u. a. Tee, Kaffe, Gewürze, Kakao oder Geschenkartikel
♥ Produkte sind fairtrade
♥ Unternehmen arbeitet gemeinwohl-ökonomisch und nachhaltig

Die Philosophie von Sonnentor besteht darin, zu leben und leben zu lassen, sich gegenseitig anzuerkennen und wertzuschätzen und auf fruchtbare Kooperationen zu bauen.

"Wir können nicht die ganze Welt verändern, aber uns reicht auch schon ein Stück."

Zum Thema "Bio- und Nachhaltigkeit" verlinke ich euch hier nochmal nähere Informationen, denn Sonnentor beschreibt wirklich sehr ausführlich, wie diese Thematik in ihrem Unternehmen gehandhabt wird.


○○○ Sonnentor - das Teesortiment ○○○

Wie ihr sehen könnt, hat mir das liebe Sonnentor-Team einen Tee namens "Frühlings Kuss" zugeschickt. Sonnentor hat jede Menge Bio-Teesorten zu bieten. Dazu zählen verschiedene Kräuterteesorten - sowohl pure Kräutertees als auch Kräuterteemischungen -, verschiedene Früchteteemischungen aber auch Ingwertee, Chaitee, Gewürztee sowie Schwarzer, Grüner und Weißer Tee. Lasst euch einfach von den vielen tollen Sorten inspirieren. Ich kann euch wirklich nur dazu raten. ♥


♥ Sonnentor ♥ Frühlings Kuss ♥ Bio-Kräuterteemischung ♥ frisch lemonig-zitronig ♥ loser Tee ♥ 80 g ♥ 4,19 € ♥ vegan ♥ 100 % Bio ♥

Der Tee ist übrigens auch als Doppelkammerbeutel erhältlich.


○○○ Frühlings Kuss - Bio-Kräuterteemischung ○○○

"Du sehnst dich nach Frühlingsgefühlen? Dann ist diese Mischung etwas für Dich. Sie erstrahlt in einem hellen Gelb, überzeugt mit einer fruchtigen Lemonnote und besticht durch eine weiche Minze. Der Tee passt wunderbar zu Gerichten der sommerlichen Küche, zu Bärlauch und zur mediterranen Küche. Schmetterlinge im Bauch garantiert
Die Doppelkammer-Variante enthält Brombeerblätter anstelle von Himbeerblättern."

Ich dachte, dass ich euch die tolle Beschreibung direkt als Zitat setzen kann. Das sagt eigentlich alles. :)


○○○ Kräutertee - Zutaten ○○○

♥ Lemongras ♥ Pfefferminze ♥ Himbeerblätter ♥ Kardamom ♥ Süßholz ♥ Kornblumen ♥ Rosenblüten ♥

Alle Zutaten stammen aus einem biologischen Anbau. Die enthaltenen Zutaten sind sehr gut aufeinander abgestimmt. Toll finde ich, dass der Geschmack nach Süßholz nicht so sehr im Vordergrund steht, wie bei manch anderen Tees (z. B. von Yogi Tea). Die Süßholznote ist nur ganz sanft, sodass der Geschmack insgesamt sehr rund ist. Die zitronig-erfrischende Note kann ich definitiv ausmachen.


○○○ Wie hat mir der Tee geschmeckt? ○○○

Ich bin begeistert. Ihr wisst ja vielleicht, dass ich eine Schwäche für Tee habe. Auf eine bestimmte Sorte bin ich da keinesfalls festgelegt. Die Bio-Kräuterteemischung gefällt mir sehr, sehr gut. Der Tee ist sowohl warm als auch kalt mega lecker. Ich mag solche erfrischenden zitronigen Geschmacksnoten sehr gern aber auch der kräuterige Geschmack ist sehr gut. Es handelt sich wirklich um eine sehr, sehr gut aufeinander abgestimmte Mischung.


○○○ Mein Fazit ○○○

Die Verpackung des Tees sowie den Namen finde ich einfach richtig klasse. Sonnentor gestaltet seine Produkte immer mit viel Liebe. Zudem mag ich losen Tee, denn speziell dieser ist sehr ergiebig und lässt sich sogar zwei Mal aufbrühen. Schon allein der kräuterige Duft ist hervorragend. Aber der Geschmack ist mindestens genauso lecker. Ein rundum sehr, sehr, sehr gelungener Tee, den ich euch nur empfehlen kann. ♥

Falls euch der Tee neugierig gemacht hat, werdet ihr hier danach fündig. ♥


Bald stelle ich euch die tollen Sonnentor Gewürzmischungen vor und zeige euch zugleich ein paar Rezeptinspirationen.

Hier verlinke ich euch mal noch zwei weitere Beiträge zu weiteren sehr guten Produkten von Sonnentor:


Olivenblatt Tee

Nun bin ich gespannt: Wie findet ihr den Kräutertee "Frühling Kuss"?


Review: Alcina Hyaluron 2.0 - Hautdurst stillen

Hallo ihr Herzchen,
wie ihr sehen könnt, trudelte bei mir ein neuer Produkttest ein. Dieses Mal freue ich mich, dass ich für die Freundin Trendlounge die Alcina Hyaluron-Produkte testen darf. Von Hyaluron habe ich schon viel gehört und gelesen. Ein bisschen habe ich das Gefühl, dass Cremes mit Hyaluron derzeit sogar gehyped werden. Natürlich hat auch mich das neugierig gemacht. Doch bin ich bisher noch nicht nach den richtigen Produkten fündig geworden. Nun freue ich mich, dass ich durch den Produkttest einerseits eine neue Marke und eben diese Hyaluron-Produkte testen kann. Heute berichte ich euch von meinen Erfahrungen. :)


In meinem Testpaket waren zum einen das Hyaluron 2.0 Gesichtsgel und die Hyaluron 2.0 Gesichtscreme von Alcina enthalten. Natürlich waren einige Pröbchen beigelegt, sodass auch meine Liebsten fleißig mittesten können. Zudem war noch die Zeitschrift "Freundin" beigelegt, da hatte ich mich voll drüber gefreut. Mitunter stöbere ich doch gern einmal in solchen Heftchen. Liebes Trendlounge-Team, vielen lieben Dank für das tolle Tespaket. :)


○○○ Kennt ihr Alcina?○○○

Bisher habe ich zwar von Alcina gehört, jedoch noch nie Produkte der Marke verwendet. Alcina hat sowohl Hautpflege und Haarprodukte als auch Make-Up Produkte im Sortiment. Sie bietet Pflegeprodukte für jedes Alter. Die Marke gibt es übrigens schon seit Mitte des 20. Jahrhunderts.

○○○ Was hat es mit Hyaluron auf sich? ○○○

Bevor ich mit der Vorstellung der Produkte beginne, wäre es sicher noch gut, zu wissen, wobei es sich bei Hyaluron eigentlich handelt. Dieses tragen wir nämlich schon in uns. Hyaluron wird von den Bindegewebszellen produziert und sorgt dafür, dass die Haut aufgepolstert wird. Ab dem 25. Lebensjahr kann der Körper nicht mehr so viel Hyaluron produzieren, wie unsere Haut benötigt. Das hat zur Folge, dass unsere Haut erschlafft und deren Spannkraft nachlässt. Da wäre es doch perfekt, wenn wir diesem Prozess wenigstens ein bisschen entgegen wirken könnten, oder? Aber letztlich wissen wir ja alle, dass das nicht möglich ist.


♥ Alcina ♥ Hyaluron 2.0 ♥ Face Cream ♥ 50 ml ♥ ca. 20 € ♥

Die Creme kommt in einer Dose mit Schraubverschluss daher. Diese ist wiederum in einer Pappverpackung gelagert gewesen. Optisch finde ich sowohl die Umverpackung als auch die Creme-Dose nicht sonderlich schön. Da muss ich ehrlich sein. Mir gefallen weder die Farben, noch die Schrift. Im Laden wäre ich an den Produkten wahrscheinlich einfach vorbeigelaufen. Zudem hätte ich mir gewünscht, dass ein kleiner Spatel beiliegt, mit dem ich die Creme entnehmen könnte.


○○○ Produktversprechen ○○○

Versprochen wird ein 3-dimensionaler Anti-Aging Effekt. Die Hyaluron-Depots der Haut sollen aufgefüllt und somit die Hautsstruktur verbessert werden. Zudem soll die Haut das Hyaluron sehr schnell speichern.


○○○ Inhaltsstoffe ○○○

Bei Codecheck ist das Produkt bereits auffindbar, weswegen ich direkt einen Blick auf die Inhaltsstoffe geworfen habe. Hier könnt ihr euch davon selbst ein Bild machen. Um ehrlich zu sein, hatte ich fast erwartet, dass Silikone in der Creme enthalten sind. Neben postiven Inhaltsstoffen sollte ihr noch auf vermutliche Allergene achten. Des Weiteren ist Palmöl enthalten. Demnach könnten die Inhaltsstoffe insgesamt echt besser sein.


 ○○○ Meine Meinung ○○○

Normalerweise soll zunächst das Gel und dann die Creme angewendet werden. Allerdings habe ich die Creme meist morgens solo verwendet. Schade, dass kein kleiner Spatel zum Entnehmen des Produktes enthalten war. Die Creme lässt sich sehr gut verteilen, hinterlässt keinen Fettfilm und pflegt die Haut sehr gut. Die Hyaluron Creme spendet Feuchtigkeit, ist jedoch nicht sonderlich reichhaltig, was ich aber völlig okay finde. Daher ist sie für mich eher für die Frühlings- und Sommermonate geeignet. Sie zieht schnell ein. Mich hat ein bisschen der intensive (aber leckere) Duft gestört. Ich mag es nicht ganz so sehr, wenn Cremes parfümiert sind. Ansonsten habe ich die Creme allerdings gut vertragen. Meine Haut hat die Feuchtigkeit aufgenommen und insgesamt hat sich meine Haut sehr weich und gut angefühlt.


♥ Alcina ♥ Hyaluron ♥ 2.0 Face Gel ♥ 30 ml ♥ ca. 20 € ♥

Das Gel kommt in einem Fläschchen mit Pumpspender daher, was ich ja immer sehr praktisch finde. Allerdings kann mich die Optik des Fläschchens leider nicht überzeugen. Mir gefallen das Design und die Farben leider nicht so gut. Aber dennoch gefällt mir die Handhabung.


○○○ Produktversprechen ○○○

Mit dem Hyaluron Gesichtsgel soll der Durst der Haut gestillt werden. Die Haut soll zudem gestrafft und optisch aufgepolstert werden. Ein Sofort-Effekt wird versprochen. Das Gel soll nicht kleben, nicht fetten und schnell einziehen.

Bestenfalls soll das Gesichtsgel unter die Tagescreme aufgetragen werden.


○○○ Inhaltsstoffe ○○○

Die Inhaltsstoffe habe ich mir wieder bei Codecheck angesehen und muss sagen, dass diese bei dem Gesichtsgel noch schlechter sind. Neben solchen Inhaltsstoffen, welche die Haut mit Feuchtigkeit versorgen und glättend wirken, sind auch hormonell wirksame Stoffe enthalten. Außerdem enthält das Produkt Mikroplastik, was ich gar nicht gern habe. Leider bin ich also hinsichtlich der Inhaltsstoffe nicht sehr überzeugt.


○○○ Meine Meinung ○○○

Insgesamt mag ich das Gesichtsgel sehr gern (auch wenn mir die Inhaltsstoffe nicht zusagen). Das Gel ist sehr ergiebig. Einmal Drücken reicht vollkommen aus und die Portion reicht für das gesamte Gesicht. Das Gel ist ziemlich flüssig, mir persönlich fast schon zu flüssig. Ich hätte es gern noch etwas gelartiger gehabt. Das Gel lässt sich aber sehr gut im Gesicht verteilen und zieht sehr schnell ein. Ich habe das Gel immer am Abend unter meine Nachtcreme aufgetragen. Am nächsten Morgen fühlte sich meine Haut glatt und weich an. Zudem hatte ich das Gefühl, dass ich frischer aussah. Jedenfalls hat das Gel meine Haut mit viel Feuchtigkeit versorgt, welche meine Haut zu jeder Zeit benötigt.


○○○ Mein Fazit ○○○

Bei beiden Produkten kann ich mich mit den Inhaltsstoffen leider nicht so sehr anfreunden. Aber dafür ist die Wirkung sehr gut, das muss ich gestehen. Von dem Hyaluron 2.0 Gesichtsgel bin ich sehr angetan, das gefällt mir ausgesprochen gut. Die Hyaluron 2.0 Gesichtscreme ist ebenfalls ein gutes Produkt. Auch wenn die Produkte mir optisch gar nicht zusagen, zählt der Inhalt und dieser konnte mich tatsächlich überzeugen. Meine Haut hat beide Produkte sehr gut angenommen. Es handelt sich um keine reichhaltigen aber um feuchtigkeitsspendende Produkte. Für mich gibt es letztlich eine Kaufempfehlung. Die Produkte sind für eine Haut ab 25 Jahren geeignet und versorgen trockene Haut mit viel Feuchtigkeit. Daumen hoch! :)




Neu: Garnier Fructis - Coco Water Shampoo & Spülung für fettigen Ansatz und trockene Spitzen

Hallo ihr Hübschies,
Garnier hat erst kürzlich neue Produkte rausgebracht. Natürlich hatten dadurch wieder viele BloggerInnen die Möglichkeit, diese Neuheiten zu testen. Als ich mir die zu testenden Produkte anschaute und etwas von "Kokos" las, war ich direkt hin und weg. Ich habe mich also für den Test beworben und nun darf ich euch die neuen Garnier Fructis "Coco Water" Produkte vorstellen, jippi. :)


Schaut, hier sind die beiden Schönheiten. Also vom Design und von den Farben her gefallen mir die neuen Produkte äußerst gut. Die Verpackung wirkt total erfrischend und sommerlich. Die Aufmachung ist wirklich super schön - großes Lob! An Urlaub, Meer und Sommer erinnert mich auch der Name "Coco Water". Zwar bin ich kein so großer Kokosduft-Fan aber hin und wieder rieche ich den Duft nach Kokos sehr gern. Doch diesbezüglich wurde ich hier leider enttäuscht, doch dazu später mehr.

Zur Coco Water Pflegelinie gehören ein kräftigendes Shampoo sowie eine kräftigende Spülung. Beide Produkte zeige ich euch jetzt mal näher.


♥ Garnier Fructis ♥ Coco Water ♥ Shampoo ♥ fettender Ansatz & trockene Spitzen ♥ 250 ml ♥ ca. 2,35 € ♥ ohne Silikone & ohne Parabene ♥


○○○ Produktversprechen ○○○

Ich habe es bereits oben erwähnt, zunächst sind beide Produkte der Pflegelinie für diejenigen geeignet, welche unter fettendem Haaransatz und zugleich trockenen Spitzen "leiden". Es soll sich um ein kräftigendes Shampoo handeln, dass das Haar reinigt und ebenso Feuchtigkeit spendet. Dafür sorgen das enthaltene Kokoswasser, Zitronenprotein sowie die Vitamine B3 & B6. Das Ergebnis soll sichtbar glänzenderes, gesunderes und kraftvolles Haar sein. Zudem soll das Haar gepflegt, erfrischt und nicht beschwert werden.

Auf der Verpackung könnt ihr das Produktversprechen nachlesen. Des Weiteren gibt Garnier an, dass das Shampoo für den täglichen Gebrauch geeignet ist.


○○○ Inhaltsstoffe ○○○

Gerade bei den Garnier Fructis Produkten bin ich immer etwas vorsichtig, was die Inhaltsstoffe betrifft und habe mich diesbezüglich wieder bei Codecheck informiert. Und leider sind die Inhaltsstoffe auch wirklich nicht ganz so überzeugend. Natürlich sind positive Inhaltsstoffe enthalten aber auch in den Kategorien "leicht bedenklich" sowie "bedenklich" finden sich beispielsweise gesundheitsschädliche Inhaltsstoffe wieder. Es ist zwar wirklich schön, dass in diesen Garnier Fructis Produkten keine Silikone und Parabene wiederzufinden sind, dennoch habe ich lieber Silikone im Produkt als gesundheitsschädliche Stoffe. Mehr könnt ihr euch ja gern bei Codecheck durchlesen. 


♥ Garnier Fructis ♥ Coco Water ♥ Spülung ♥  fettender Ansatz & trockene Spitzen ♥ 200 ml ♥ ca. 2,35 € ♥ ohne Parabene & ohne Silikone ♥


○○○ Produktversprechen ○○○

Das Produktversprechen ist mit dem des Shampoos gleichzusetzen. Die Haarspitzen sollen mit Feuchtigkeit versorgt werden, hingegen soll der Haaransatz länger frisch bleiben und demnentsprechend nicht so schnell nachfetten. Das Ergebnis soll kräftiges, gesundes und glänzendes Haar sein. 


○○○ Duft ○○○

Weswegen ich mich zunächst überhaupt für die Produkte interessiert habe - mal ganz abgesehen von dem Versprechen "weniger fettender Ansatz und mehr Feuchtigkeit in den Haarspitzen" - war eben der Name "Coco Water" mit dem enthaltenen Kokoswasser. Ich hatte mir einen herrlich erfrischenden Duft nach Kokos vorgestellt und wurde dann doch enttäuscht. Ich weiß ja nicht, wie es euch ergangen ist, aber ich kann den Kokosduft kaum herausriechen. Sowohl das Shampoo als auch die Haarspülung riechen zwar erfrischend und fruchtig aber nicht nach Kokos. Das hat mich dann doch etwas enttäuscht, hier hätte ich mir definitiv einen wundervollen Kokosduft gewünscht.


○○○ Inhaltsstoffe ○○○

Auch die Haarspülung habe ich mir bei Codecheck noch einmal näher angesehen. Hier sind immerhin "nur" leicht bedenkliche Inhaltsstoffe vorhanden, welche aber möglicherweise gesundheitsschädlich wirken können. Von bedenklichen Inhaltsstoffen ist hier keine Rede. Dafür ist vermerkt, dass Palmöl enthalten sein kann. Allerdings ist auch hier keine Spur von Silikonen und Parabenen.


○○○ Meine Erfahrungen ○○○

Also optisch können mich beide Produkte definitiv überzeugen aber leider kommt es darauf ja nicht einzig und allein an. Denn ein Produkt muss mich in seiner Anwendung, Wirkung und vor allem in seinen Inhaltsstoffen überzeugen können. Die Anwendung ist unkompliziert - beide Produkte lassen sich sehr gut im Haar verteilen und auch wieder ausspülen. Zu den Inhaltsstoffen hatte ich bereits oben erwähnt, dass mich diese leider nicht überzeugen können. Bleibt noch das Produktversprechen - können die Produkte in ihrer Wirkung überzeugen? Leider nicht so ganz! Ich habe zwar schon das Gefühl, dass meine Haare nicht mehr so schnell nachfetten aber meine Haare fühlten sich nach der Anwendung dennoch etwas trocken und strohig an. Doch genau das sollte ja eigentlich nicht passieren, denn es wird versprochen, dass dem Haar Feuchtigkeit gespendet wird. Wahrscheinlich war dies bei mir nicht ausreichend. Habe ich beide Produkte verwendet, war der Aspekt zwar weniger vorhanden aber dennoch hatte ich immer das Gefühl, dass sich meine Haarspitzen recht trocken anfühlen. Zudem vermisse ich den Kokosduft, der ist - zumindest für meinen Geschmack - viiieeeel zu schwach. Ich kann ihn kaum wahrnehmen. Mein Fazit zu den Produkten fällt leider dementsprechend nüchtern aus. Zwar kann ich das Haarewaschen einen Tag länger hinauszögern aber auf Dauer benötigen meine Haare mehr Pflege, weil sie sich stumpf und trocken anfühlen. Zudem wünsche ich mir bessere Inhaltsstoffe und einen leckeren Kokosduft. Ein Nackauf kommt für mich nicht infrage, lieber schaue ich mir die anderen neuen Sorten (da war noch ein Shampoo mit Gurke :D) an. :)