Montag, 14. Januar 2019

Buchreview: Aus der Dunkelkammer des Bösen - Mark & Lydia Benecke

(Beitrag enthält Werbung - Eigenkauf)

Hallo meine Hübschen,
es gibt wieder einmal ein Buch, das ich euch gern vorstellen möchte. Wie ihr wisst, lese ich häufiger Bücher, die aus der Reihe tanzen und mitunter etwas "speziell" sind. Und genau so eins möchte ich euch heute vorstellen. Es dreht sich um das Buch "Aus der Dunkelkammer des Bösen" von Mark & Lydia Benecke*. Ich werde euch ein bisschen Input zu den Autoren geben, denn es lohnt sich, deren Bücher zu lesen. :) 


○○○ Mark Benecke & Lydia Benecke ○○○

Mark Benecke ist von Beruf  Kriminalbiologe sowie Spezialist für forensische Insektenkunde in der Gerichtsmedizin. Er schreibt Bücher über seine Kriminalfälle, wirkt allerdings auch bei Ausstellungen mit und hält Vorträge, in denen er seine Erkenntnisse preis gibt. Dies ist jedenfalls nicht das einzigste Buch des Autors. In "Aus der Dunkelkammer des Bösen" wird Mark Benecke von seiner damaligen Frau Lydia Benecke unterstützt, welche Psychologin und ebenfalls spezialisiert auf den Bereich Forensik sowie Psychopathologie ist. Auch Lydia Benecke hält Vorträge und hat noch weitere Bücher veröffentlicht. Sie gibt in diesem Buch sehr viel psychologischen Input, während Mark Benecke die Fälle aus kriminologischer Sicht beschreibt. Ein tolles Zusammenspiel! Wer noch mehr zu den Beiden wissen möchte, kann sich ja mal im großen Internet umschauen. :)  


Erster Eindruck...

Schon am Titel bzw. Untertitel könnt ihr erkennen, dass es sich um keinen "0815-Liebesroman" handelt, was ich keinesfalls negativ meine. Vielmehr handelt es sich hierbei um ein Buch aus dem sogenannten "true crime"-Genre, denn wie ihr sehen könnt, werden hier neue Kriminalberichte des Kriminalbiologen Mark Benecke in Unterstützung seiner Frau Lydia Benecke dargestellt. Demnach finde ich auch das düstere Cover, auf dem Mark Benecke abgebildet ist, ganz passend. Allein wegen des Covers hätte ich mir das Buch vielleicht nicht gekauft aber hier ist einfach der Inhalt ausschlaggebend.   


○○○ Inhaltsangabe ○○○

Auf dem oberen Bild könnt ihr die Inhaltsangabe, welche auf der Rückseite des Buches aufgefasst ist, nachlesen. Das Buch ist in verschiedene Kapitel unterteilt und beschäftigt sich mit verschiedenen Verbrechen, sowohl aus kriminologischer, forensicher aber auch psychologischer Sicht. Wie bereits in der Inhaltsangabe aufgeführt ist, werden Verbrechen von beispielsweise Vergewaltigern, Nekrophilen, Sadisten oder Sexualmördern näher hinterleuchtet. Ebenso wird auf bekannte Verbrechen, wie von Natascha Kampusch oder Josef Fritzl, näher eingegangen.


Hier könnt ihr einen Blick in das Inhaltsverzeichnis werfen. Somit habt ihr schon eine ungefähre Vorstellung, wie der Inhalt sein könnte. Jedes Kapitel hat nochmals mehrere Unterpunkte. Die Kapitel sind nicht zu lang gefasst, im Gegenteil - durch die vielen kürzeren Artikel hat man die Kapitel im Nu durchgelesen. Allerdings ist das Buch meines Erachtens nicht für zwischendurch geeignet, da es schon wirklich viel Input vermittelt.


○○○ Wie hat mir das Buch gefallen? ○○○

Ich glaube, dass sich diese Frage erübrigt, denn ich bin ein großer Fan von Mark und Lydia Benecke. Ihre Arbeit ist wahnsinnig interessant und ich finde es toll, mit welcher Begeisterung sie dieser nachgehen. Das Buch "Aus der Dunkelkammer des Bösen" lässt den/die LeserInnen ein Stück weit in diese Arbeit eintauchen. Man wird mit Fragen bombardiert, die es kritisch zu hinterfragen gilt. Zudem erhält man wahnsinnig viel Input zu verschiedenen Kriminalfällen sowie psychischen Erkrankungen/"Störungsbildern". Natürlich kommen auch True-Crime-Fans auf ihre Kosten. Doch gerade diese realen Fälle machen für mich das Buch aus, denn ich bin kein so riesiger Fan von fiktiven Büchern. Besonders interessant fand ich den Teil, in dem die Schizophrenie, der Narzismus sowie die multiplen Persönlichkeitsstörungen erklärt wurden. Insgesamt finde ich das Buch wahnsinnig lesenswert, insofern man sich mit realen Verbrechen und psychischen Erkrankungen überhaupt beschäftigen möchte. Und letztlich stellt sich dann ja immer die Frage, wie Menschen zu solchen "Monstern" werden, worauf im Buch ebenfalls ganz wunderbar eingegangen wird. Für mich ist "Die Dunkelkammer des Bösen" ein wahnsinnig interessantes Buch, das so viel Input bietet, dass ich es definitiv mehrmals lesen werde, um alles in mich aufzusaugen.


○○○ Mein Fazit ○○○

Ursprünglich war das Buch eine Bibliotheksausleihe, mittlerweile habe ich es mir jedoch selbst gekauft, denn so kann ich wichtige Textpassagen unterstreichen oder mir Notizen machen. Mir hat das Buch jedenfalls sehr gut gefallen und trotz der "schweren" Lektüre ließ es sich ganz wunderbar flüssig lesen. Die Texte sind sehr verständlich geschrieben, man muss sich demnach nicht zwingend beruflich mit der Materie beschäftigen. Alles in allem kann ich euch "Aus der Dunkelkammer des Bösen" sowie viele weitere Bücher von Lydia und Mark Benecke empfehlen. Dieses Jahr werde ich auch erstmals eine Vorlesung/einen Vortrag von Mark Benecke besuchen, auf die/den ich schon richtig gespannt bin. :)

*Beitrag enthält Werbung

Mittwoch, 9. Januar 2019

Endlich leer - aufgebrauchte Produkte

(Beitrag enthält Werbung - teilweise Eigenkauf, teilweise PR-Sample)

Ihr Herzies,
die Aufgebraucht-Reihe habe ich dieses Jahr etwas vernachlässigt, muss ich gestehen. Der letzte Beitrag erschien im September. Nun möchte ich euch also noch alle aufgebrauchten Produkte vom Rest des Jahres zeigen. :) Seid ihr bereit? <3


Mein Körbchen ist randvoll und ich bin wieder einmal total froh, dass ich die Produkte nun endlich entsorgen kann. :) Ab Januar kommen dann wieder regelmäßige Aufgebraucht-Beiträge, denn dafür stehen auch schon wieder einige Produkte in den Startlöchern. :) Aber nun legen wir erst einmal mit folgenden Kosmetikleichen los. :)


- Nivea - Pflegeshampoo - Color -

Nivea Haarprodukte mag ich ja an sich wirklich sehr gern, weil sich das Haar weich anfühlt und leicht kämmen lässt. Außerdem hinterlässt es einen tollen, tollen Duft. Jedoch beschwert es mein Haar auch sehr oft und es fettet schneller nach. Dieses Color Shampoo habe ich an sich aber dennoch gern verwendet, nachkaufen würde ich es trotzdem nicht. (PR-Sample)

- Alterra - Shampoo - Repair & Care -

Wenn ich mir Shampoos kaufe, dann greife ich gern zu Alterra Produkten. Leider war dieses Shampoo aber ein kleiner Fehlgriff. An sich habe ich es gern verwendet aber meine Haare fetteten sooo schnell nach und mitunter hatte ich das Gefühl, dass sich das Shampoo nicht ganz auswäscht bzw. ich noch gründlicher hätte vorgehen müssen. Demnach werde ich demnächst zu einem anderen Shampoo von Alterra greifen. Leider, leider kommt ein Nachkauf hier nicht infrage. (Eigenkauf)

- L'Oreal - Pflegeshampoo - Tonerde Absolue -

Hierbei handelt es sich um einen Favoriten unter meinen Haarshampoos. Denn zu diesem Tonerde-Pflegeshampoo greife ich immer wieder gern. Es lässt mein Haar gut riechen, beschwert es nicht, trocknet es nicht aus und fettet nicht so schnell nach. Alles in allem ein gutes Shampoo, welches ich sehr gern verwende. Ein solches Produkt habe ich noch hier und ein Nachkauf kommt natürlich infrage. (Eigenkauf)


- Palmolive - Duschgel - So Luminous -

Dieses Duschgel hatte ich im Sommer zum testen erhalten und ich liebe es. Die Konsistenz ist super, es lässt sich sehr gut verteilen und ich empfinde es als feuchtigkeitsspendend. Zudem duftet die Haut nach dem Duschen noch erfrischend - sehr lecker! Alles in allem konnte mich das Duschbad überzeugen. Ich werde es vorerst aber dennoch nicht nachkaufen, da ich noch genügend Duschbad-Produkte hier habe. (PR-Sample)

- tetesept - Aroma-Dusche - Hallo Sonnenschein -

Wer eine erfrischende, vitalisierende Dusche bevorzugt, sollte es mit diesem Produkt probieren. Damit lässt sich hervorragend in den Tag starten, denn die Aroma-Dusche belebt die Sinne. Ich mochte den erfrischenden Duft nach Limette und Ingwer sehr gern. Auch die Konsistenz war sehr angenehm. Insgesamt ein tolles Produkt, welches ich nachkaufen würde, hätte ich nicht noch genügend Duschprodukte. :) (PR-Sample)


- Nivea - Rasiergel - Protect & Shave -

Die Nivea-Rasierprodukte sind einfach toll. Eine kleine Menge des Gels war völlig ausreichend, denn es ist unheimlich ergiebig. Es hat meine Haut tatsächlich vor Irritationen bewahrt. Der Rasierer glitt leicht über die Haut. Nach der Rasur fühlte sich mein Haut gepflegt und glatt an. Ich werde es mir nachkaufen, sobald mein derzeitiges Produkt aufgebraucht ist. (PR-Sample)

- tetesept - Bade-Sinnensalz - Happy Feeling -

Ein Badezusatz darf natürlich nicht fehlen und da greife ich sehr gern zu den tetesept-Produkten, da diese immer sooooo lecker duften. Das war auch bei diesem Sinnensalz der Fall. Allerdings habe ich es noch lieber, wenn Badezusatz schäumt. Das hat mir hier leider gefehlt. Dennoch erfüllte es seinen Zweck und roch unheimlich gut nach Pfirsich und Vanille. (Eigenkauf)

- Luvos - Handbalsam -

Dieses Handbalsam soll für trockene und beanspruchte Hände geeignet sein. Normalerweise bin ich ein großer Fan von den Luvos-Produkten aber diese Handcreme hat nicht ausreichend gepflegt. Meine Hände haben sich dennoch trocken angefühlt. Ein Nachkauf kommt leider nicht infrage. (PR-Sample)


- Batiste - Trockenshampoo - cherry -

Eine Trockenshampoo-Reisegröße von Batiste ist leer geworden. Wie ich schon so oft berichtet habe, ist Batiste in Sachen Trockenshampoo einfach unschlagbar. Es erfüllt seinen Zweck - das Haar ist im Nu frisch und duftet hervorragend. Grauschleier? Nein, den gibt es nicht. Von den Batiste Trockenshampoos habe ich schon mehrere Sorten probiert und bin jedes Mal wieder überzeugt. (PR-Sample)

- alverde - Waschcreme - Heilerde -

Die alverde Heilerde-Produkte verwende ich sehr gern. Das Wichtigste ist nur, dass ich meine Haut nach deren Verwendung mit ausreichend Feuchtigkeit versorge, da die Produkte austrocknend wirken. Das hat Heilerde so an sich. Die Clear-Waschcreme habe ich sehr gern verwendet. Sie hat meine Haut gereinigt und mein Hautbild verbessert. Momentan verwende ich eine andere Waschcreme, weswegen vorerst kein Nachkauf infrage kommt. (Eigenkauf)

- facelle - Pflegeintimtücher -

Gerade für Reisen oder Festivals finde ich diese kleinen Packungen an Pflegeintimtüchern sehr praktisch. Sie erfüllen ihren Zweck und riechen zudem noch gut. Ich kaufe mir diese Tücher sowohl in Original- als auch Reisegröße immer wieder nach. Ein Top-Produkt ist das! (Eigenkauf)


- Sensodyne - Zahncreme - Fluorid -

Ich verwende diese Zahncreme häufig und kaufe sie auch immer mal wieder in einer anderen Sorte nach. Ich bilde mir ein, dass sie bei schmerzempfindlichen Zähnen tatsächlich eine Wirkung erzielt. Nur fehlt mir eben immer etwas das Frischegefühl. Dennoch kaufe ich sie wieder nach. (Eigenkauf)

- Perlodent - Zahncreme -

Wie bereits oben erwähnt, nutze ich mitunter auch gern Zahncremes, die ein Frischegefühl erzeugen und dies schafft eindeutig die Perlodent. Ansonsten erfüllt sie ihren Zweck, schäumt ausreichend auf und deswegen wird sie sicherlich auch nachgekauft. (Eigenkauf)


- MaxFactor - Mascara - Masterpiece -

Eine meiner Wimperntuschen ist leer geworden - schade eigentlich. Diese Mascara habe ich nämlich richtig gern verwendet. Sie hat ein Silikonbürstchen und auch nach mehreren Schichten sind meine Wimpern nicht verklebt. Ich tusche ja immer in mehreren Schichten und dies führte hier zu ausdrucksstarken, dichten sowie längeren Wimpern. Mir gefällt sie und ein Nachkauf käme durchaus infrage. :) (PR-Sample)

- Manhattan - Eyeliner - Multi Effect Liner -

Das wohl schlimmste Flop-Produkt in Sachen dekorativer Kosmetik, das ich seit langem hatte. Der Eyeliner wurde von mir wirklich kaum benutzt und fliegt nun in den Müll. Er ist so schwach pigmentiert und überhaupt, lässt sich meines Erachtens nach nicht gut und präzise mit ihm arbeiten. Für mich ist er ein Flop. (Gewinn)


- Kneipp - Duftstäbchen - Sandelholz-Patchouli -

Diese Duftwelten-Duftstäbchen hatte ich euch bereits hier vorgestellt. Mittlerweile bin ich gar nicht mehr so angetan davon, denn irgendwie haben mir die Duftstäbchen dann doch zu wenig Duft abgegeben. Auch den Duft an sich hätte ich mir gern noch intensiver gewünscht. Außerdem war das Fläschchen recht schnell aufgebraucht, obwohl ich nicht alle Stäbchen verwendet habe. Da gibt es meines Erachtens nach bessere Alternativen, schade. Aber so richtig überzeugen konnte es mich leider nicht. (PR-Sample)

- Seifenmanufaktur Sauberkunst - Pflanzenölseife - SchneeEngel -

Die Produkte der Seifenmanufaktur Sauberkunst liiiebe ich. Ihr glaubt gar nicht, wie toll diese Pflanzenölseife war. Sie hat unheimlich gut geduftet und war so zartschmelzend. Außerdem hat sie meine Haut keinesfalls ausgetrocknet. Ich habe die Seife wirklich sehr geliebt. Schade, dass sie aufgebraucht ist. Noch habe ich andere Seifen hier aber ein Nachkauf ist dennoch nicht ausgeschlossen. (PR-Sample)


- Demake-Up - Wattepads -


Diese Wattepads erfüllen voll und ganz ihren Zweck. Sie reinigen gründlich und nehmen den Schmutz hervorragend auf. Ich kann ihnen nichts negatives abgewinnen. Nachgekauft sind sie bereits. (PR-Sample)


Juhu, das waren meine "empties". :) Einige Flops waren wieder dabei, wie z. B. der Eyeliner und leider konnten mich auch die Duftstäbchen letztlich nicht vollends überzeugen. Ansonsten waren aber auch sehr schöne Produkte am Start. Nun dürft ihr mir gern eure Erfahrungen schreiben. :)

Welche Produkte kennt ihr? Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht?

Donnerstag, 3. Januar 2019

Kurzreview: Kaffeeliebe - Eduscho Gala und Melitta

(Beitrag enthält Werbung - PR-Sample)

Hallo ihr Hübschies,
wer mir auf Instagram folgt, hat vielleicht schon mitbekommen, dass ich in letzter Zeit sehr erfolgreich hinsichtlich zweier Kaffee-Produkttests war. :) Yammi! <3 Es geht doch nichts über einen leckeren (frisch gemahlenen) Kaffee. :) Dazu erreichten mich zwei Pakete: zum einen der Kaffee des Jahres von Melitta und zum anderen die Caffé Variation von Gala Eduscho. Beide werde ich euch heute in meinem Kurzreview vorstellen. :)


- Melitta - Kaffee des Jahres 2019 - 500 g-Packung - Stärke 3 - preislich zwischen 5 und 6 € -

Ein hübsches Testpaket erreichte mich. Um genau zu sein, waren mehrere kleinere Probepackungen und eine Originalgröße enthalten. Es handelt sich um gemahlenen Kaffee.


- Produktversprechen -

Der Kaffee des Jahres 2019  soll vollmundig schmecken und eine leichte Süße aufweisen. Zudem soll er eine leichte Feigen-Geschmacksnote haben. Er besteht aus 100% Arabica-Bohnen aus Ostafrika, welche aus einer sorgfältig abgestimmten Röstung stammen. 


- Meine Meinung -

Ich muss als erstes gestehen, dass ich das Verpackungsdesign leider gar nicht ansprechend finde. Irgendwie finde ich das Lila ganz grausam und auch sonst gefällt mir die Designzusammenstellung so gar nicht. Geschmacklich finde ich den Kaffee gut. Er ist aromatisch und vollmundig. Die Süße ist wirklich nur sehr leicht, vielmehr kann ich eine leichte Bitternote wahrnehmen. Nach Feige schmeckt der Kaffee meines Erachtens nicht. Der Kaffee des Jahres 2019 ist stark aber das lässt sich ja sehr gut über die Mengengabe regeln. Alles in allem bin ich von dem Kaffee überzeugt und finde ihn lecker. Zu meinen Favoriten wird er jedoch nicht zählen. :)



- Gala Eduscho - Caffé Variation - 1000 g-Packung - Stärke 4 - 11,99 € -

Seit Oktober ist die Caffé Variation bereits erhältlich und soll für alle Kaffee-Milch-Spezialitäten die perfekte Mischung sein. Es handelt sich um ganze Bohnen, ihr solltet also möglichst einen Kaffeevollautomaten besitzen.


- Produktversprechen -

Es soll sich um den perfekten Allrounder handeln. Der Kaffee soll eine Mischung aus aromatisch-harmonischen Arabica- sowie vollmundig-intensiven Robusta-Bohnen sein. Diese Kombination soll die perfekte Voraussetzung für jegliche Kaffee-Milch-Spezialitäten sein. Somit könnt ihr die Bohnen für Cappuccino, Latte Macchiato, Flat White und letztlich auch als Caffé Crema verwenden.


- Meine Meinung -

Yammi! Ich bin mega begeistert. Also nicht nur das Design empfinde ich als sehr ansprechend, auch einen solchen Allrounder kann ich wahnsinnig gut gebrauchen. Ich trinke nämlich unheimlich gern Kaffee-Milch-Spezialitäten und da ist diese Caffé Variation genau das Richtige. Ich habe die Bohnen sowohl für Cappuccino, Latte Macchiato aber auch für normalen Kaffee verwendet. In jeglicher Hinsicht war ich begeistert. Er ist nicht zu stark, dennoch sehr vollmundig. Letztlich hat er eine cremige Note - einfach perfekt! Hier kann ich eine absolute Empfehlung aussprechen. 

Trinkt ihr gern Kaffee? Welche Marke bevorzugt ihr?




Dienstag, 1. Januar 2019

happy new year - welcome 2019

Ihr Lieben,
es ist verrückt. Schon wieder ist ein Jahr um und wir begrüßen das nächste Jahr - nämlich Zweitausendneunzehn. :) Ich hoffe, ihr seid alle gut ins neue Jahr gerutscht und könnt für dieses Jahr das realisieren, was ihr euch vorgenommen habt. :) Ich wünsche euch nur das Beste und an erster Stelle jedoch viel Gesundheit. <3 Das letzte Jahr lehrte mich nämlich ganz besonders, dass Gesundheit das Wichtigste Gut überhaupt ist, was wir vielmehr zu schätzen wissen sollten. Ohne dem ist alles andere wertlos.


Für 2019 wünsche ich mir ein weniger turbulentes Jahr aber ich vermute, dass das nicht so eintreffen wird. Bestimmte Vorsätze habe ich eigentlich nicht. Ich nehme das Leben, wie es kommt und versuche das Beste daraus zu machen. Das ist gewiss nicht immer einfach aber einen Versuch wert. Im schlimmsten Fall wird es eine Erfahrung. :)


Für den Januar gibt es ein kleines Lettering von mir und gern möchte ich euch noch diesen Spruch mit auf den Weg geben, den ich momentan besonders inspirierend finde:





"Nicht alle Stürme kommen, um dein Leben zu erschüttern. Manche kommen, um dir den Weg freizumachen. "

In diesem Sinne: Lasst es krachen und frohes neues Jahr. <3

Samstag, 29. Dezember 2018

Random - Random - Random




(Beitrag enthält Werbung - Eigenkauf und PR-Samples)

Huhu ihr Hübschies,
wir befinden uns in einem neuen Random-Beitrag- yes, yes, yes. <3 Ich freue mich total darauf, denn ich liebe so verschiedenartige Beiträge. :) Dieses Mal gibt es wieder viel zu entdecken - nämlich viele Dinge, die ich mag, neue Errungenschaften und auch Leckereien. Also los. :)


Weihnachtszeit: Tschüssi - Oha, meines Erachtens nach ging die Weihnachtszeit viel zu schnell vorbei. Dieses Jahr beinhaltete sie so viele Highlights, dass ich richtig traurig bin, dass sie nun vorbei ist. Irgendwie konnte ich die Weihnachtszeit dieses Jahr gar nicht richtig genießen und dann doch wieder umso mehr. Es war eine tolle Zeit aber wie es eben immer so ist, hätte es noch länger dauern können. Besonders lecker fand ich die ganzen Bäckerweihnachtsnaschereien, an denen ich mich dieses Jahr nicht satt essen konnte. :) Yammi! Aber nebenher war ich auch auf Weihnachtsmärkten und habe die Gemütlichkeit in den eigenen vier Wänden genossen. Ganz besonders schön war dann der Heiligabend mit meiner Familie. <3 Ich sage nur "Tschüss, schönes Weihnachten 2018" und hoffe auf nächstes Jahr.


Gekocht - In der Küche werde ich - zu meiner Freude und Überraschung - immer experimentierfreudiger aber auch besser. Letztens habe ich beispielsweise Ofenkürbis mit einem Quinoa-Rucola Salat und einem leckerem Sesamdressing ausprobiert. Das war etwas ganz Neues für mich und gerade der Ofenkürbis war mega lecker. <3 Hätte ich nicht erwartet. Bei Pinterest findet ihr jede Menge toller veganer Rezepte. :) Kann ich jedenfalls nur empfehlen. :)



Aufgebraucht - Mhhh, einmal koawach, immer koawach! Ich bin begeistert von dem Wachkakao. Bei mir schlägt er tatsächlich an und er schmeckt super lecker - wie purer Kakao eben. :) Ich verfeinere ihn immer mit Mandelmilch. Welche Sorten habt ihr bereits probiert? Ich hatte bisher die Variante "Klassik", "Pur" und "Zimt-Kardamom". Alle drei Sorten kann ich empfehlen. :) (selbstgekauft)


Smoothietime - Es ist wieder Smoothiezeit und ich habe in meiner letzten Just Spices Bestellung das "Frucht-Smoothie-Gewürz" bestellt, welches ich aktuell sehr gern für meine Smoothies verwende. Es peppt sie nochmal extra auf. :) Yammi! In meinem Smoothie befanden sich neben dem Fruchtsmoothiegewürz noch weitere leckere Zutaten: Himbeeren, Kiwi, Banane, Orange und Pflaume. Eine super Mischung, sage ich euch! :) (selbstgekauft)


Lieblingscreme - Ich überlege schon, ob ich euch mal wieder meine liebsten Gesichtspflegeprodukte vorstelle. Obwohl dahingehend gar nicht mehr so viel Bewegung drin ist. Wie auch immer - vor längerer Zeit bekam ich mal ein Testpaket von Styx und entdeckte diese Kräutergarten Basic Gesichtscreme mit Bio-Kamille. Sie entpuppte sich als ein absolutes Must-Have. Niemals habe ich eine Creme so gut vertragen und eine so gute Pflegewirkung festgestellt. Deswegen habe ich mir im Herbst Nachschub gekauft. Nach wie vor liebe ich die Creme. :) Da lohnt sich jeder Cent. (selbstgekauft)



getestet - Winter und warme Füße? Das ist bei mir eher eine Seltenheit. Aber umso interessanter, dass es von Dr. Severin eine wärmende Fußcreme gibt, die ich gern einmal testen wollte. Die Füße werden ganz normal eingecremt und letztlich soll eine wärmende Wirkung hervorgerufen werden. Leider blieb diese bei mir aus. Ich habe es tatsächlich mehrfach versucht aber ich konnte keine Veränderung feststellen. Sehr schade! Also ist das Produkt leider erfolglos geblieben. (PR-Sample)


Ausprobiert - Von foodspring habe ich mir eine Dose Proteine für meine Smoothies gegönnt. Ich bin derzeit noch auf der Suche nach veganem Proteinpulver, welches lecker schmeckt. Dieses hier ist leider nicht vegan aber es schmeckt mega lecker. Der Schoko-Geschmack macht sich hervorragend in Smoothies. Yammi, yammi, yammi. <3 Mit so einer großen Dose reiche ich ewig. :) Und das Beste ist, foodspring gibt es ja nun auch im dm. :) Ich finde es klasse und spreche eine glasklare Empfehlung aus. :) (selbstgekauft)



Empfehlung - Vor langer Zeit (und damit meine ich wirklich sehr lange) bekam ich dieses Massageöl zugeschickt. Nun hatte ich endlich eine Verwendung dafür und habe es bereits zur Hälfe aufgebraucht. Dresdner Essenz ist ja letztlich sowieso eine der Marken, die ich wirklich gern verwende. Schließlich konnte mich auch das Massageöl vollkommen überzeugen. Es riecht sehr gut - etwas zitrisch und sehr erfrischend. Außerdem finde ich es sehr pflegend. Beim Massieren lässt sich sehr gut über die Haut gleiten, ohne dass ein zu starker Fettfilm entsteht. Es handelt sich also um ein optimales Massageöl, das ich wirklich sehr empfehlen kann. (PR-Sample)



Washi-Tape-Liebe - Oder auch odernichtoderdoch-Liebe! Ich bin eine große Liebhaberin von To-Do-Listen und Bullet Journals und genau dafür sind die Tapes von odernichtoderdoch perfekt gemacht. Die lassen sich so vielseitig einsetzen. Neu dazugekommen sind die beiden Grünen. :) Natürlich hatte ich sie bereits für einige Weihnachtskarten verwendet. Ganz große Liebe! <3 (selbstgekauft)


Buchtipp - Außerdem habe ich mir im November endlich ein neues Buch gegönnt. Schon länger habe ich mit den Büchern von "Emma denkt." geliebäugelt und entschied mich letztlich für das Exemplar "Emotionen sind Herdentiere". "Emma denkt." habe ich auf Instagram - völlig zufällig - entdeckt und mich direkt in ihre wunderschönen Texte verliebt. Täglich habe ich neuen Zeilen entgegengefiebert sowie hier und da in ihren Texten gestöbert. Ich habe mich ganz oft wiederentdeckt und letztlich wusste ich, dass ich mir eines ihrer gesammelten Werke zulegen möchte. Tada, hier ist es. :) Ebenfalls ganz, ganz große Liebe. <3 (selbstgekauft)


Vegane Schokolade? - Ja, die kann mega gut schmecken! Meine absolut liebste vegane Schokolade ist von veganz. Gekauft habe ich die beiden Riegel im Rossmann und ja, da waren sie leider gar nicht mal so preisgünstig aber für einen "besonderen Anlass" gönne ich mir das wirklich gern. Es handelt sich um dunkle Schokolade mit Kakaonibs und Kurkuma! Habt ihr sie vielleicht selbst schon probiert oder könnt ihr andere Schokoladen von veganz empfehlen? Also ich bin ganz, ganz angetan. Lecker! <3 (selbstgekauft)


Produkttest - Auf Instagram hatte ich bereits von meinem neuen Produkttest berichtet. Nun ja, wobei nicht ich testen darf, sondern die Hundedame. :) Hierbei handelt es sich um ein Pulver, welches unter das Futter gemischt wird. Das AniForte Nahrungsergänzungsmittel soll das Immunsystem stärken, sich positiv auf den Bewegungsapparat auswirken, die Verdauung positiv beeinflussen und kräftiges, glänzendes Fell machen. Da meine Hundedame schon etwas älter ist, fand ich den Test sehr interessant. Sie hat es problemlos aufgenommen und war ganz und gar nicht wählerisch. Irgendwelche Veränderungen konnte ich bisher nicht feststellen. :)


gelettert - Leider war dazu noch immer nicht so viel Zeit aber gerade, was Weihnachts- und Geburtstagsgeschenke im Sinne von Gutscheinen angeht, habe ich wieder etwas geübt. Ansonsten stand das Lettern leider noch etwas hinten an aber das soll sich 2019 ändern. :) Ich möchte definitiv wieder kreativ sein und Fortschritte machen. Wie sieht es bei euch aus? Wer lettert denn? :)



Produkttest - Als letztes möchte ich gern noch etwas zu diesem Produkttest für meine Mietz schreiben. Denn auch da war nicht ich, sondern meine Katzendame Testerin. Ihr hat das Felix Katzenfutter "Soßenschmaus" sehr gut geschmeckt. Meine Katzendame ist zwar generell nicht wählerisch aber Soße bevorzugt sie. Eine solche Dose konnte ich in drei Portionen aufteilen und die Soße war zu keiner Zeit eingetrocknet. Es war am nächsten Tag genau noch so frisch. Leider habe ich gelesen, dass die Inhaltsstoffe nicht sonderlich gut sind. Daher weiß ich nicht, ob ich es mir noch einmal kaufen möchte. (PR-Sample)

Puh, das nenne ich einen gut gefüllten Random-Beitrag mit jeder Menge toller Sachen. :) Nun bin ich neugierig auf eure Meinung.

Montag, 24. Dezember 2018

Frohe Weihnachten :)



Ihr Lieben,
ich wünsche euch frohe Weihnachten, eine wundervolle Zeit mit euren Liebsten und besinnliche Feiertage. :) Ich hoffe, ihr könnt eine unvergessliche Zeit genießen und habt es einfach so richtig schön. :)


Freitag, 21. Dezember 2018

Teezeit mit den neuen Sorten von Sonnentor

(Beitrag enthält Werbung - PR-Sample)

Ihr Hübschen,
ich glaube, meine Teeliebe brauche ich an dieser Stelle nicht noch einmal erwähnen. :) Ganz besonders schwärme ich dabei ja immer für die Sonnentor-Teesorten. Doch Sonnentor hat nicht nur tolle Tees zu bieten. Ich liebe auch deren Latte-Produkte und Gewürzmischungen. Yammi. :) Heute möchte ich euch gern drei Teesorten der Teelinie "Happiness is…" vorstellen. Ich sage euch schon jetzt: Mal wieder bin ich begeistert. :)







"Das Glück kann man nicht erzwingen. Aber man kann es einladen."

Na wenn das keine wundervollen Worte sind, die Sonnentor gefunden hat, um uns die Teelinie schmackhaft zu machen. Wie bereits oben erwähnt, gehören dem Teesortiment "Happiness is…" vierzehn Teesorten an. Folgende drei Sorten darf ich testen:

- Aufblühen
- Pure Leichtigkeit
- Wild sein

Daneben sind noch erhältlich:

- Hellwach - Durchschlafen - Frisch verliebt - Freunde feiern - Heavy Metal - Lebensfeuer - Frau sein - Mann sein - Kind bleiben - Frieden finden - Frische spüren - Eine Probierpackung "Happiness is…"

Alle Sorten klingen richtig toll. Da ist sicherlich für jeden Geschmack das Richtige dabei. Und übrigens sehen die Tees so schön aus, dass sie sich hervorragend zum Verschenken eignen. :)


- Sonnentor - die Philosophie -

Wie ihr vielleicht schon bemerkt habt, liebe ich die Produkte von Sonnentor. Das liegt nicht nur an deren tollen Sortiment und den geschmacklich tollen Produkten. Nein, auch die Philosophie hinter dem Unternehmen kann mich überzeugen:

"Wir von SONNENTOR glauben, dass Wertschätzung und Respekt noch keinem geschadet hat. Daran halten wir uns, im Umgang mit unserer Umwelt und unseren Mitarbeitern, Bauern, Lieferanten, Kunden, schlicht: unseren Mitmenschen. Das beginnt beim ökologischen Anbau und endet bei der Gemeinwohl-Ökonomie. Falls es überhaupt irgendwo endet."


♥ österreichisches Unternehmen seit 1988

♥ bietet um die 900 regionale und überregionale Bio-Produkte, u. a. Tee, Kaffee, Gewürze, Kakao oder Geschenkartikel

♥ Produkte sind fairtrade, mitunter vegan

♥ Unternehmen arbeitet gemeinwohl-ökonomisch und nachhaltig



Die Philosophie von Sonnentor besteht darin, zu leben und leben zu lassen, sich gegenseitig anzuerkennen und wertzuschätzen und auf fruchtbare Kooperationen zu bauen.



"Wir können nicht die ganze Welt verändern, aber uns reicht auch schon ein Stück."



Zum Thema "Bio- und Nachhaltigkeit" verlinke ich euch hier nochmal nähere Informationen, denn Sonnentor beschreibt wirklich sehr ausführlich, wie diese Thematik in ihrem Unternehmen gehandhabt wird. 


- Erster Eindruck -

Also meine Teeliebe ist nicht zu leugnen aber die Sonnentor Happiness-Teesorten können bereits beim ersten Anblick ordentlich Eindruck schinden. Sehen sie nicht unheimlich hübsch aus? So schöne Teeverpackungen habe ich selten gesehen. Das Design ist farbenfroh aber nicht kitschig-bunt, sondern verfügen über ein fröhlich-frisches Design. Da bekomme ich definitiv Lust auf mehr. Die Namen und Sorten sind kreativ und sehr interessant. Zumal einige Sorten dabei sind, die ich vorher so noch nicht probiert habe. Wie ihr schon merkt, der erste Eindruck ist durchweg positiv. :)


- Sonnentor - Happiness is… - Aufblühen - Bio-Kräuter-Gewürztee - vegan - 18 Beutel - 3,89 € -

enthält: Holunderblüten, Anis, Rosenblüten, Hagebutten, Kamille, Rote Rüben, Echinacea, Ingwer, Lavendel, Kornblumen, Schlüsselblumen, Sonnenblumenblütenblätter


- Produktversprechen -

Der "Happiness is… Aufblühen" verspricht einen süßlichen, blumigen und würzigen Geschmack. Die wohlschmeckende Teemischung soll mit ihrer geschmacklichen Frische überzeugen können und uns in ein Blütenmeer eintauchen lassen.


- Meine Meinung -

Hierbei handelt es sich um einen sehr leckeren Bio-Tee mit einer tollen Mischung aus Kräutern und Gewürzen - yammi. :) Den Anis schmecke ich deutlich heraus, den solltet ihr also mögen. Ansonsten harmoniert die Mischung wirklich gut, zumal der Tee auch eine leichte Süße sowie Würze aufweist. Insgesamt ein wirklich leckerer Tee, den ich nur empfehlen kann.


- Sonnentor - Happiness is… - Wild sein - Bio-Kräuter-Gewürztee - 18 Beutel - vegan - 3,89 € -

enthält: Wacholderbeeren, Bibernelle, Quendel, Spitzwegerich, Haselnussblätter, Birkenblätter, Ackerstiefmütterchen, Brennnessel, Gänseblümchen, Fichtennadeln


 - Produktversprechen -

Diese Teemischung aus wilden Kräutern soll einen Duft von Wald und Wiese in die Tasse zaubern und für ungezügelte Geschmackserlebnisse sorgen. Es handelt sich um eine süßliche, würzige und nach ätherischen Ölen schmeckende Teemischung.


- Meine Meinung -

Eine herrliche Kräutermischung ist das. Ich kann ganz klar einige der Komponenten, wie z. B. den Spitzwegerich, erkennen. Die Kräuter harmonieren sehr gut miteinander. Geschmacklich ist es eine sehr gelungene Kräutermischung mit einem ätherischen Touch, die eben nicht nach einem "gewöhnlichem" Kräutertee schmeckt. Sehr lecker!


- Sonnentor - Happiness is … - Pure Leichtigkeit - Bio-Kräuter-Gewürztee - 18 Beutel - vegan - 3,89 € -

enthält: Grüner Hafer, Brennnessel, Fenchel, Kardamom, Wacholderbeeren, Birkenblätter, Ceylon-Zimt, Ysop


- Produktversprechen -

Hierbei soll es sich um eine Teemischung handeln, die Körper und Geist in Einklang bringt. Er soll vollmundig, süßlich, würzig und krautig schmecken. Übrigens soll Grüner Hafer für unsere Gesundheit richtig wohltuend sein.


- Meine Meinung -

Obwohl es sich um einen weiteren Kräutertee handelt, schmeckt diese Mischung wieder ganz anders und dennoch so lecker. Hier kann ich ganz klar den Anis und Fenchel herausschmecken. Beides sind Zutaten, welche ich gern in meinem Tee trinke. Demnach muss ich gestehen, schmeckt mir auch diese Sorte seeeehr gut. :)


- Mein Fazit -

Ich finde alle drei Teesorten unheimlich lecker. Die Zutaten sind alle wunderbar aufeinander abgestimmt und ergeben jeweils eine ganz tolle Kräuter-Gewürzmischung. Die Teeverpackungen machen bereits optisch etwas her und eignen sich so hervorragend zum verschenken. Außerdem haben die Teesorten neben dem hübschen Design ebenfalls sehr kreative Namen, die mich ansprechen. Insgesamt gibt es vierzehn Sorten, von denen ich auf jeden Fall noch weitere ausprobieren werde. Was mir besonders gefällt, ist, dass die Teesorten nicht so "0815"-mäßig schmecken, wie es bei vielen anderen Tees der Fall ist. Hier hat Sonnentor wirklich tolle, für mich interessante sowie neue Teesorten kreiert, die es zu probieren gilt. Von meiner Seite gibt es für so leckere und natürlich schmeckende Teesorten eine ganz klare Kaufempfehlung.

Kennt ihr die "Happiness is…"-Teesorten von Sonnentor bereits? Sprechen euch die Sorten an?




Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...