Sonntag, 18. Oktober 2020

Herbstneuheiten von Kneipp: Aroma-Pflegeduschen

(unbeauftragte, unbezahlte Werbung - PR-Sample)

Ihr Lieben,
der Herbst ist eingetrudelt und was wäre ein Herbst ohne neue Kneipp-Produkte?! Puhhh, das würde ja gar nicht gehen. :) Aber zum Glück hat Kneipp auch für die kommende Saison wieder tolle Produkte herausgebracht, die ich euch heute gern zeigen möchte. In diesem Post stelle ich euch die beiden Aroma-Pflegeduschen vor, welche zu den Herbstneuheiten zählen.


- Herbstneuheiten - 

Auf der Internetseite von Kneipp habt ihr einen Überblick über die kompletten Herbstneuheiten von Kneipp. Neben diesen beiden Pflegeduschen sind außerdem noch neue Badezusätze auf den Markt gekommen. Ich habe mich jedenfalls für diese beiden Aroma-Pflegeduschen entschieden:

- Zeit für Träume: Lavendel - Vanille - Abendblume
- Genieße dein Zuhause: Kakao - Pekanuss


- Kneipp - Philosophie - 

Ihr wisst ja bereits, dass ich einfach total gern zu den Produkten von Kneipp greife. Kneipp steht für Nachhaltigkeit und versucht sich, in diesem Punkt immer mehr zu verbessern. So kommen die beiden Pflegeduschen ohne Mikroplastik aus, was ich sehr unterstützen kann. Weiterhin verwendet Kneipp - wann immer es möglich ist - pflanzliche Pflegewirkstoffe. Beide Pflegeduschen sind vegan. Kneipp verzichtet in den Produkten generell auf Paraffine, Silikone und Mineralöle. Wenn ihr noch mehr darüber lesen wollt, dann schaut doch mal auf Internetseite von Kneipp nach, unter der Rubrik: "Was uns wichtig ist". :)


- Kneipp - Aroma-Pflegedusche - Genieße dein Zuhause - Kakao-Pekanuss - 200 ml - 3,40 € - 

Diese Pflegedusche versprüht einen warmen Duft und passt somit ganz hervorragend in die kalte Jahreszeit. Enthalten sind natürliche, ätherische Öle, die das Hautgefühl verbessern sollen. Die enthaltene Kakaobutter sowie das Pekannussöl sollen für ein geschmeidiges, zartes Hautgefühl sorgen. 


- Meine Meinung - 

Der herbe Duft gefällt mir sehr gut, er versprüht Wärme und hat etwas Weihnachtlich-Winterliches. Daher passt die Aroma-Pflegedusche wirklich hervorragend in diese Jahreszeit. Die Dusche ist ergiebig, lässt sich sehr gut auf der Haut verteilen und wirkt pflegend. Mir gefällt sie sehr gut, ich kann sie weiterempfehlen. 


- Kneipp - Aroma-Pflegedusche - Zeit für Träume - Lavendel-Vanille-Abendblume - 200 ml - 3,40 € -

Die Pflegedusche "Zeit für Träume" ist vor allem für abendliche Duscher*innen geeignet, da sie einen Moment der Entspannung schenken soll. Die Pflegedusche soll zum kurzen innehalten dienen. Enthalten sind natürliche, ätherische Öle aus Lavendel und Abendblume. Der Vanille-Extrakt rundet die Mischung ab. Auch diese Pflegedusche soll ein zartes, geschmeidiges Hautgefühl hinterlassen. 


- Meine Meinung - 

Der Duft der Pflegedusche riecht harmonisch und entspannend. Der Lavendel steht nicht im Vordergrund - im Gegenteil, alle enthaltenen Wirkstoffe geben eine runde Mischung ab. Mitunter dusche ich auch gern abends, dann ist diese Pflegedusche natürlich perfekt, um den stressigen Alltag von Schultern zu spülen. Mir gefällt der Duft sehr. Auch diese Pflegedusche kann ich empfehlen.


- Mein Fazit - 

Was ich an beiden Aroma-Pflegeduschen besonders toll finde, ist die mikroplastikfreie Rezeptur. Generell bin ich ein großer Fan der Philosophie von Kneipp. Beide Duschprodukte konnten mich, sowohl was den Duft als auch die Pflegewirkung anbelangt, überzeugen. Ich kann mir die Produkte auch sehr gut als kleines Nikolaus- oder Weihnachtsgeschenk vorstellen. Für mich passen sie hervorragend in die herbstlich-winterliche Zeit, allen voran die Pflegedusche "Genieße dein Zuhause". :) 

Im nächsten Beitrag stelle ich euch die neuen Badeprodukte von Kneipp vor.




Dienstag, 13. Oktober 2020

POSCA Glitter Stifte für Lettering & Bullet Journal

(unbezahlte, unbeauftragte Werbung - PR-Sample)

Hallo ihr Hübschen! :)
Habt ihr Lust auf ein bisschen kreativen Input? Dann seid ihr heute genau richtig. :) Ich darf nämlich die Glitzer-Stifte von POSCA testen und möchte euch diese heute gern vorstellen. Außerdem habe ich einige Ideen, wofür ihr diese verwenden könnt. :) Gerade in Bezug auf Weihnachten habe ich da einen Tipp für euch. :)


Da sind sie auch schon! Ich glaube, ihr könnt verstehen, dass ich mich richtig doll gefreut habe, als ich die Stifte in Händen hielt. Gerade für die Gestaltung von meinem Bullet Journal kann ich eigentlich nie genug Stifte haben. Und solche Glitzerstifte haben mir tatsächlich noch gefehlt. :) Von der Marke "POSCA" habe ich bisher viel Positives gelesen. Ich habe mit der Marke aber selbst noch keine Erfahrungen sammeln können. 


- Eckdaten - 
  • 8 Stifte mit feiner Spitze
  • Glitzer-Farben
  • auf Wasserbasis
  • deckende Farben
Preis: 29,99 €, erhältlich über duo Schreib&Spiel


Ich muss zunächst einmal Kritik loswerden. Als ich die Packung öffnete und die Stifte herausholen wollte, habe ich bemerkt, dass alle nochmal einzeln (!!!) in Plastik eingepackt waren. Das ist definitiv alles andere als nachhaltig und meines Erachtens nach sowieso total unnötig. 


- Für welche Materialien eignen sich die POSCA Glitter Stifte? - 

Die Glitter Stifte halten permanent auf Holz, Textil und Pappe. Auf glatten Flächen sind die Stifte wischfest, jedoch mit Wasser entfernbar. Feuchte Farben können aquarelliert werden. Sobald sie getrocknet sind, können sie überschrieben werden.

Es kann somit jede Oberfläche bemalt/beschrieben werden. Falls ihr die Stifte auf Oberflächen, wie Metall, Kunststoff, Keramik, Porzellan verwenden wollt, solltet ihr im Nachhinein einen Lack zum Fixieren verwenden.  


- Stiftspitze - 

Es handelt sich um eine feine Spitze in der Größe 0,9 bis 1,3 mm. Das Besondere an der Spitze ist, dass diese herausnehmbar ist und somit bei Bedarf gesäubert werden kann. Das finde ich sehr praktisch, so haben die Stifte eine wirklich lange Lebensdauer und verkleben an der Spitze nicht. 

Mit dieser feinen Spitze lässt sich wunderbar schreiben. So gelingen Letterings in jedem Fall. :)


- Die Farben - 

Auf dem oberen Bild könnt ihr die acht Farben sehen. Außerdem wird deutlich, dass sich die Stifte wirklich sehr gut zum Schreiben eignen, da sie eben über eine dünne Stiftspitze verfügen. Hier habt ihr also einen Überblick über die Farben. Mir gefallen sie wirklich ganz gut. Zudem lassen sie sich im nassen Zustand miteinander vermischen/aquarellieren. 


Es ist immer etwas schwer, den Glitzer-Effekt abzufotografieren. Hier kann man den Glitter-Effekt aber ganz gut erkennen. In meinem Instagram-Feed gibt es einen Beitrag zu den Stiften, dort habe ich ein Video gemacht, wo der Effekt noch besser zur Geltung kommt. 

Die Stifte glitzern/schimmern in jedem Fall ganz wunderbar. Sie sind schon beim ersten Auftrag sehr deckend - auch auf schwarzem Untergrund. 


- Wie werden sie angewendet? - 

Die Stifte müssen zunächst gut geschüttelt werden. Dann drückt man die Spitze leicht rein und wieder raus - schon kann losgeschrieben werden. Das hat ganz unproblematisch, ohne klecksen und kleckern, funktioniert.


- Meine Meinung - 

Ich habe die Stifte ausführlich getestet und bin sehr zufrieden. Sie waren vom ersten Moment an deckend und haben ein tolles Ergebnis erzielt, ganz ohne klecksen. Die Farben sind intensiv und lassen sich hervorragend miteinander kombinieren. Der Glitzer-Effekt kommt wunderbar zum Ausdruck. Außerdem lassen sich die Farben sehr gut übermalen. Ich bin super mit ihnen zurecht gekommen und finde, dass sie sich vor allem für Lettering-Sachen ganz wunderbar eignen. 


Schaut mal, hier habe ich die POSCA Glitter Stifte auf schwarzem Untergrund ausprobiert. Sie decken wirklich gleichmäßig und dies bereits beim ersten Auftrag. Das finde ich echt klasse, denn oft muss man gerade bei schwarzem Papier mehrfach drübergehen, um ein sattes Ergebnis zu erzielen. Dies war hier nicht der Fall. Die Farben und auch das Glitzer kommen hervorragend zur Geltung. 


- Wofür werde ich sie verwenden? - 

Aufgrund dessen, dass die Stifte eine feine Spitze haben, kann ich diese auch für feinere Zeichnungen verwenden. Ich werde sie in meinem Bullet Journal nutzen aber auch zum lettern. Vor allem aber werden sie für meine Weihnachtskarten zum Einsatz kommen. Denn dafür werde ich dieses Jahr unter anderem schwarzes Papier verwenden und darauf ein Lettering zeichnen. Außerdem könnte ich mir sehr gut vorstellen, Jutebeutel, Konservendosen oder Blumentöpfe zu bemalen. Ich finde die Stifte einfach klasse - ganz egal,  ob ich nun nur kleine Akzente setzen oder großflächig mit ihnen zeichnen möchte. 


- Mein Fazit - 

Der Preis ist tatsächlich nicht ganz ohne, aber heutzutage kosten gute Stifte einfach ein bisschen mehr Geld. Die Benutzung der Stifte ging völlig unkompliziert. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: deckende und kräftige Farben mit einem glitzernden Effekt. Ich bin sehr angetan. Die POSCA Glitter Stifte werden noch häufig zum Einsatz kommen. :)
                  

Mittwoch, 7. Oktober 2020

Produktvorstellung: Teesorten von teaclub

(unbezahlte, unbeauftragte Werbung - PR-Sample)

Ihr Lieben,
es geht nichts über einen leckeren Tee und eeendlich sind wir auch wieder in der dafür passenden Jahreszeit angekommen. Jippi! :) Ich meine, es ist nicht so, dass ich nicht auch im Sommer gern Tee trinke aber der Herbst ist einfach DAS Teewetter. :D Umso schön, dass ich erneut mit teaclub zusammenarbeiten durfte und euch mein schönes Teepaket mit sehr interessanten Sorten zeigen kann. Bereits 2017 hatte ich mit teaclub eine Blogkooperation und habe deren Teesorten seitdem geliebt. Umso mehr freue ich mich, dass ich euch nun weitere seeehr leckere Teesorten vorstellen darf. <3


Wer sich für meinen Beitrag von 2017 interessiert, kann *hier* klicken. Dort zeige ich euch sowohl den Matcha Latte als auch einige sehr leckere Teesorten. Heute hingegen möchte ich euch folgende Teesorten vorstellen:
  • Total Relax
  • Mint Heaven
  • Gingseng Soul
  • Kabuse Sencha Shinryoku
  • Persian Dream
Die klingen schon ziemlich interessant oder? :) Dann lasst uns doch mal schauen, worum es sich genauer handelt. :) Aber zuerst stelle ich euch mal das Unternehmen vor.

Bei allen Sorten handelt es sich übrigens im losen Tee, was ich super finde, da so Verpackung und somit Müll eingespart wird. Außerdem bestehen die Teeverpackungen aus Papier, sind aber wieder verschließbar, sodass das Aroma dennoch erhalten bleibt. 


- Wofür steht "teaclub"? - 

Teaclub wurde von Benjamin Schwolow in Hamburg gegründet. Er selbst hat mit viel Achtsamkeit seine liebsten Teesorten aus der ganzen Welt ausgewählt/kreiert und bietet diese nun in seinem Shop an. Dabei steht für ihn die Qualität an vorderster Stelle. Die Teesorten sind zu 100 % natürlich, also ohne zusätzliche Aromen. Es gibt viele verschiedene Sorten - von Kräuter- über Schwarzen Tee, bis hin zu Grünem Tee oder saisonalen, speziellen Teesorten. Zudem bietet teaclub auch Tee-Equipment an. Wenn ihr also genauso teeverrückt seid, ist der Shop sicherlich genau das Richtige für euch. 


- teaclub - mint heaven - Kräutertee - 100 g - 11,90 € - 

Zutaten: Brennnesselblätter - Pfefferminze (20 %) - Zitronengras - Orangenschale - Süßholzwurzel - Rosenblüten - Malvenblüten


- Meine Meinung - 

Diese Kräuterteemischung ist richtig klasse. Die Minze steht zwar im Vordergrund, verbindet sich aber dennoch ganz hervorragend mit den anderen Komponenten. Die Orangenschale sowie das Zitronengras verleihen dem Tee eine zusätzliche Frische. Das Süßholz gibt dem Tee eine leicht süßliche Note. Der Tee schmeckt insgesamt sehr harmonisch. Zudem bin ich der Meinung, dass man hier ganz klar herausschmeckt, dass es sich um einen hochwertigen Pfefferminztee handelt. Auf Arbeit trinke ich den Tee nahezu täglich und finde ihn richtig, richtig lecker! Er ist definitiv sehr zu empfehlen. 


- teaclub - total relax - Kräutertee - 100 g - 11,90 € - 

Zutaten: Brombeerblätter - Kamillenblüten - Melissenblätter - Pfefferminze - Erdbeerblätter - Zitronengras - Haselnussblätter - Ringelblumenblüten - Rosenblüten - Lavendelblüten 


- Meine Meinung - 

"Total relax" klang für mich bereits nach einer sehr vielversprechenden Kräuterteemischung. Als ich mir die Zutatenliste ansah, bestätigte sich dies, mal ganz abgesehen vom Geschmack. Dieser ist nämlich auch richtig klasse. Die Kräuter geben eine tolle Mischung ab und gerade die Pfefferminze verleiht dem Tee eine erfrischende Geschmacksnote. Es handelt sich hierbei übrigens um eine basische Kräuterteemischung, die besonders gut für den Abend geeignet ist. Mir hat "total relax" seeehr gut geschmeckt, sodass ich diesen Tee ebenfalls nur empfehlen kann. 


- teaclub - gingseng soul - Kräutertee - 100 g - 12,90 € - 

Zutaten: Rote-Beete-Stücke - Apfelstücke - Hibiskusblüten - Ingwerstücke - Orangenschalen - Zitronengras - Süßholzwurzel - Gingsengwurzel - Färberdisteln - Pfefferminze - Rosmarinblätter


- Meine Meinung - 

Eine richtig klasse Mischung! Ich muss sagen, dass ich bisher noch nie auf eine so ausgefallene Kräuterteemischung gestoßen bin. Die Zutaten sind außergewöhnlich und somit ist der Tee auch etwas ganz Besonderes. Der Tee weist einen fruchtig-würzigen Geschmack mit einer feinen süßlichen Geschmacksnote auf. Ich muss gestehen, auch wenn ich die Mischung sehr gelungen finde, ist der Tee nicht zu einhundert Prozent mein Geschmack. Dafür findet ihn meine Mama umso leckerer. Es ist eben immer Geschmackssache. :)


- teaclub - kabuse sencha shinryoku - Grüner Tee - 100 g - 22,90 € - 

Zutaten: Grüner Tee


- Meine Meinung - 

Bei diesem Kabuse Sencha Shinryoku Tee haben wir es mit einem reinen Grünen Tee zu tun. Das macht sich im Geschmack bemerkbar. Er schmeckt qualitativ sehr hochwertig. Ich trinke Grünen Tee lediglich, wenn ich wirklich Appetit habe. Diesen Sencha Tee habe ich ich zwei Schritten aufgegossen. Dieses Prozedere ist auf der Verpackung vermerkt. Der Tee war nicht bitter, eher erfrischend und wirklich seeehr hochwertig und lecker. 


- teaclub - Persian Dream - Schwarzer Tee - 100 g - 11,00 € -

Zutaten: Schwarzer Tee - Saflorblüten - Kardamom - Rosenblüten 


- Meine Meinung - 

Solche orientalischen Teemischungen finde ich klasse. Bei Rosenblüten habe ich zwar immer etwas bedenken, dass der Tee nach Seife schmecken könnte, dem war aber nicht so. Bei "Persian Dream" handelt es sich um einen leckeren, sanften, hochwertigen Schwarzen Tee, welcher mit Gewürzen verfeinert ist. Ganz nach meinen Geschmack und sehr empfehlenswert! :)


- Mein Fazit - 

Lecker, lecker, lecker! Ich freue mich total, dass ich endlich mal wieder Teesorten kosten durfte, die etwas außergewöhnlicher sind - im positiven Sinne. :) Für Kräutertee bin ich immer gern zu haben. Allerdings trinke ich auch gern Schwarzen oder Grünen Tee - aber eben seltener. Da muss ich dann schon wirklich Appetit haben. Alle Teesorten haben qualitativ hochwertig geschmeckt. Es handelt sich um lose Teesorten, was ich ja sowieso bevorzuge. Der Preis ist definitiv gerechtfertigt. Ihr erhaltet sehr gute Produkte, die ich euch empfehlen kann. <3

Trinkt ihr auch gern Tee? Welche Marke oder Sorte bevorzugt ihr?


Donnerstag, 1. Oktober 2020

Bullet Journal: Oktober - Inspiration

(unbezahlte, unbeauftragte Werbung - selbstgekauft)

Hallo Herbst und Hallo liebe Menschen! <3
Ich freue mich, dass ihr wieder da und vielleicht ganz gespannt, auf meine Designs für Oktober seid. Es gibt auf jeden Fall viel zu sehen. Ich bin schon ganz hibbelig. :) Für den Oktober habe ich wieder verhältnismäßig viel buntes und gemustertes Papier verwendet. Es ist einfach schön, sich voll und ganz austoben zu können. :)


- monthly - 

Schlicht und mit kleinen Details! So habe ich das Cover für den Oktober gestaltet. Die rechte Seite ziert ein florales Muster. Ich liebe solche kleinen Details und Muster! :) Den Schriftzug habe ich gelettert, was mir persönlich sehr gut gefällt. :)
Links habe ich mir meinen Reminder notiert: Es ist wichtig, jemanden glücklich zu machen. Und es ist wichtig, mit mir selbst anzufangen. Unter dem Reminder klebt ein hübscher Watercolour-Sticker mit einem Eukalyptus-Blatt. Ich sage nur so viel: Eukalyptus-Liebe. <3


- Oktober-Preview - 

Ohhhhh ja, also meine Oktober-Vorschau liiiebe ich. Die kleinen Details gefallen mir einfach so gut und auch das gemusterte Papier ist so hübsch. Farblich gefällt es mir ebenfalls sehr gut. <3

In meine Vorschau werde ich mir meine Oktober-Pläne, meine Bucket-List und Wünsche notieren. Auch für meine Ziele ist wieder jede Menge Platz. Die braunen Banner sind etwas zu dunkel geworden, muss ich gestehen. :) Ansonsten sind meine Stempel von "cats on appletrees" sowie meine Post-It's von Flow (rechts unten) zum Einsatz gekommen. :)


Die erste Oktoberwoche habe ich mit vielen kleinen Details versehen. Die Wochentage habe ich gestempelt, was eine schöne Kombination mit den Zahlen abgibt. Ansonsten gibt es rechts, links und unten noch jede Menge Platz für anderweitige Notizen. So ganz zufrieden bin ich mit dem #weeklyspread nicht. Aber nicht schlimm, es gibt eben immer solche und solche Designs. :)

Als Reminder habe ich mir folgendes notiert: ...und letztlich bist du diejenige Person, der du gefallen musst. <3


Für diese Woche habe ich mein Washi-Tape von odernichtoderdoch verwendet. Dieses ist mit den einzelnen Wochentage versehen und lässt sich easy peasy verkleben, sodass man im Nu ein wöchentliches Layout gezaubert hat. Den Reminder in dieser Oktober-Woche habe ich geklebt: "Glück entsteht oft durch die Aufmerksamkeit in den kleinen Dingen!". Ansonsten ist das Design sehr schlicht gehalten. :)


Weiter geht es mir der vierten Oktoberwoche. Dieses Layout ist ebenfalls fix gemacht. Hierfür habe ich die jeweiligen Wochentage gelettert und farbig unterlegt. Rechts und links habe ich zwei Sticker aufgeklebt, die dem Design noch etwas mehr Details und Farbe geben. Meinen Reminder habe ich dieses Mal ganz unten hingequetscht: "Das Leben beginnt am Ende deiner Komfortzone". :)


Nun sind wir in der letzten Woche angekommen. Hierfür habe ich bisschen buntes Papier verklebt, was hervorragend zum Oktober passt. Außerdem kamen jede Menge Stempel zum Einsatz. Die Farben sind eher dezent gehalten, was mir sehr gut gefällt. Für die Monatsübersicht habe ich dieses Mal einen Aufkleber aus dem Bullet Journal-Stickerbuch des emf-Verlages verwendet. :)


- Oktober-Review - 

In meinem Bullet Journal darf ein Rückblick nicht fehlen. Hier notiere ich mir immer, wofür ich dankbar bin und beschreibe den Monat rückblickend in einigen Worten. Des Weiteren notiere ich mir all meine Lieblingsmomente. <3

Da sind wir am Ende angekommen. :) Für weitere Inspirationen könnt ihr euch hier umschauen.

Habt ihr ein Bullet Journal? Wie gestaltet ihr eure Seiten?

Samstag, 26. September 2020

Notizheft von Lea Melcher - Papeterieliebe

(unbezahlte, unbeauftragte Werbung | PR-Sample)

Hallo und Willkommen zu einem neuen Beitrag zu einer meiner Lieben, nämlich "Papeterie"! Oh ja, ich kann irgendwie nie genug Notizheftchen, Karten, Bücher etc. haben. Oft werde ich gefragt, wofür ich die denn so nutze. Da fällt mir aber immer etwas ein. :D Heute möchte ich euch vordergründig ein ganz, ganz hübsches Notizheft von Lea Melcher vorstellen! Ich liebe ihre Arbeiten und habe mich daher umso mehr über das Glücklichmach-Päckchen von ihr gefreut. Danke! <3


Die liebe Lea hat mir also eines ihrer selbstillustrierten Notizhefte zugesendet. Außerdem lagen eine wunderhübsche Postkarte sowie ein toller Sticker bei! Was soll ich sagen - die Sachen sind wunderschön. Und kennt ihr das, wenn euch Sachen einfach soooo gut gefallen und es euch dann schwer fällt, diese zu benutzen? So ging es mir jedenfalls hier. :) <3


- About: Lea Melcher - 

Über "Lea Melcher" bin ich erstmals auf ihrem Instagramkanal gestolpert und habe dort ihre Arbeiten bewundert. Ihre Werke haben mir sofort gefallen. Lea ist eine deutsche Illustratorin sowie Autorin. In ihrem Shop findet ihr Notizhefte, Sticker, Postkarten, verschiedene Prints, bedruckte T-Shirts sowie Jutebeutel. Außerdem hat Lea einen sehr schönen Kalender für 2021 auf den Markt gebracht, welcher hier erhältlich ist. Meines Erachtens nach haben ihre Illustrationen einen tollen Widererkennungswert und auch farblich gefallen mir diese sehr gut. Ihr könnt ja selbst einen Blick in ihren Shop werfen. ;)


- Postkarten - 

Leider konnte ich speziell diese hübsche Postkarte aktuell nicht in ihrem Shop ausfindig machen. Aber sie steht definitiv für all die anderen tollen Postkarten, die sich in ihrem Shop befinden. Auch Katzenliebhaber*innen werden dort definitiv fündig. Zudem gibt es eine kleine Postkartensammlung, auf denen Illustrationen mit kleinen Remindern kombiniert sind. <3


Notizheft -

Ihr wisst ja, dass mein Herz bei Notizheften/-büchern höher schlägt. Umso faszinierender finde ich den äußerst schönen Print. Ich glaube sogar, dass das Notizheftchen aufgrund des Covers zu meinen Liebsten zählt. 

Das Heft hat A5-Format und kostet 8,00 €. 


Der Blick in das Notizheft verrät, dass es kariertes Papier beinhaltet. Das Heftchen verfügt über 96 Seiten. Das Soft Cover wurde natürlich von Lea Melcher selbst illustriert. Das Papier hat eine Stärke von 80 g. 


- Sticker

Diesen "Mondkatzen"-Sticker kann ich zwar leider aktuell auch nicht in ihrem Shop ausmachen aber der Print ist als Postkarte in ihrem Shop erhältlich. Ich liebe, liebe, liiiiiebe das Motiv! Wie ich bereits erwähnte, Katzenliebhaber*innen kommen hier definitiv auf ihren Geschmack. Im Shop sind noch Stickerbögen - beispielsweise zum Thema "Happy Birthday" - erhältlich. 


- Meine Meinung - 

Der kleine aber sehr feine Shop von Lea Melcher zählt zu meinen Liebsten überhaupt. Ich bin total angetan von ihren Arbeiten und finde die Illustrationen seeehr schön. Lea zeichnet ganz wundervolle Motive, in denen beispielsweise wunderhübsch illustrierte Personen, Katzen, Blumen, Pflanzen und der Mond vorkommen. Ich finde, dass die Prints mitunter etwas mystisch angehaucht sind - also voll mein Ding! Klar würde ich mir wünschen, dass das Notizheft statt kariertem Papier lieber gepunktetes Papier enthält, aber mich persönlich stört das nicht so sehr. Ich werde es natürlich dennoch verwenden. Alles in allem erfreue ich mich total an den Papeterieprodukten und hoffe, euch etwas angefixt zu haben. <3

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...