Sonntag, 21. April 2019

Erster Eindruck: Menstruationstasse

(Beitrag enthält Werbung - PR-Sample)

Ahoi liebe Menschen,
ich freue mich, dass ihr wieder einmal auf meinem Blog vorbeischaut. Heute geht es um ein ganz, ganz anderes Thema - nämlich um Menstruationstassen. Allerdings möchte ich direkt zu Beginn erwähnen, dass es in diesem Beitrag lediglich mein Anliegen ist, euch alle Rahmeninformationen zu vermitteln. Einen Erfahrungsbericht wird es zu einem (sehr viel) späteren Zeitpunkt geben, denn dafür muss ich die Tassen erst einmal ausführlich testen. 


In dem heutigen Beitrag geht es sozusagen also erst einmal nur um meinen ersten Eindruck und Randinformationen. Zwei Menstruationstassen habe ich aktuell im Test, über die ich in einem separaten Post berichten werde - und dementsprechend auch verrate, ob ich mir die Benutzung solcher Menstruationstassen dauerhaft vorstellen kann.


Kurz noch am Rande: Vielleicht fragt ihr euch, wie ich überhaupt solche Menstruationstassen gestoßen bin? Naja, so neu sind die ja mittlerweile nicht mehr. Ehrlich gesagt, hatte ich damals im Internet davon gelesen und konnte mir eine Benutzung solcher Tassen irgendwie gar nicht vorstellen. Also verwarf ich den Gedanken daran wieder. Doch irgendwie kam der Gedanke dann wieder auf, denn ich hatte diesen ganzen Müll satt, der bei jeder Regelblutung entsteht. Also beschäftigte ich mich näher mit dem Thema "Menstruationstassen" und siehe da, mittlerweile sind zwei Stück bei mir eingezogen. :)


- Wozu Menstruationstassen? -

Falls ihr vorher noch nie davon gehört habt, werde ich euch jetzt einmal vorstellen, was es damit auf sich hat. Oben seht ihr jedenfalls schon einmal zwei Beispiele für Menstruationstassen ganz unterschiedlicher Art und Weise. Aber daran könnt ihr schon einmal ganz gut erkennen, dass es sich bei Menstruationstassen um kleine flexible Kelche handelt, die aus Silikon, Kautschuk oder anderem Kunststoff bestehen. Sie werden wie ein Tampon eingeführt und sollen die Menstruationsflüssigkeit auffangen.


- Vorteile gegenüber Tampons und Binden -

Solche Cups haben einige Vorteile, die ich euch gern auflisten möchte:


  • ökologischer: ein Cup hält bis zu 10 Jahren und produziert viel weniger Müll als Einwegartikel
  • ökonomischer: nach wenigen Monaten beginnt sich die kleine Investition in die Tasse zu lohnen, da nicht ständig neuer Nachschub benötigt wird
  • gesünder: die Schleimhäute trocknen nicht aus und somit bleibt die Scheidenflora voll intakt; es bleiben keine Flusen im Körper zurück und Wärme sowie Feuchtigkeit stauen sich nicht
  • komfortabler: die Tassen können bis zu 12 Stunden getragen werden, haben ein großes Fassungsvermögen und saugen sich beim baden/schwimmen nicht mit Wasser voll; die Tassen sind quasi unsichtbar, da kein Tamponfädchen zu sehen ist

- Wie werden sie verwendet? -

Natürlich braucht es für das Einführen eine ganz spezielle Technik. Die Cups werden - wie beim oberen Bild gezeigt - zusammengefaltet und anschließend wie ein Tampon in die Vagina eingeführt. Im Inneren des Körpers öffnet sich die Menstruationstasse wieder. Dadurch, dass ein leichter Unterdruck entsteht, bleibt die Tasse an Ort und Stelle und schließt somit dicht ab. Die Tasse kann bis zu 12 Stunden im Körper verbleiben. Danach sollte der Inhalt in die Toilette entleert werden.


Im Internet und vor allem auf den Seiten der Hersteller findet ihr jede Menge Anleitungen, wie sie richtig verwendet und eingesetzt werden. Zudem wird jeder Menstruationstasse eine Gebrauchsanweisung mitgeliefert.

- Wie wird die Menstruationstasse gereinigt? -


Wichtig ist, dass ihr vor dem ersten Verwenden die Menstruationstasse auskocht. Die Tasse lässt sich immer wieder verwenden. Nach dem Entnehmen einfach kurz ausspülen und dann wieder einführen. Wenn eure Menstruation beendet ist, kocht ihr die Tasse bestenfalls aus. Die Menstruationstassen sollen luftig aufbewahrt werden, am besten in den mitgelieferten Beutelchen. :)


Auskochen bedeutet: Ihr gebt Wasser und einen Spritzer Essig in einen Topf und kocht dies auf. Da hinein legt ihr den Cup und lasst das Ganze für 5 Minuten kochen.


- verschiedene Größen, Formen und Hersteller -

In meinem Beitrag habt ihr ja bereits gesehen, dass ich zwei verschiedene Menstruationstassen teste. Es gibt sie von unterschiedlichen Herstellern, zwei davon zeige ich euch im Anschluss.


Je nach Hersteller ist dann die Auswahl an Menstruationstassen größer oder kleiner. Fakt ist aber, dass es Menstruationstassen in unterschiedlichen Größen und für unterschiedliche Bedürfnisse gibt. Auch für jene, welche schon eine Schwangerschaft vollzogen haben oder eine sehr starke Periode aufweisen, gibt es ganz unterschiedliche Cups. Gerade bei MeLuna könnt ihr euch Schritt für Schritt durch das Angebot klicken und die für euch am besten passende Tasse finden. Außerdem könnt ihr dort auch eine Beratung in Anspruch nehmen.


Ich möchte euch gern noch zwei Anbieter solcher Menstruationstassen vorstellen.


- Merula - Menstruations Cup - vegan -

Erhältlich ist dieser Cup u. a. bei dm oder Budni. Je nachdem für welches Modell ihr euch entscheidet, geht es preislich bei ca. 20 € los. Ich habe mich für den "Klassiker" entschieden, in der Sorte "strawberry". Der Merula Cup, den ihr oben sehen könnt, hat ein Fassungsvermögen von 38 ml mit einer Durchmesserbreite von 40 bis 46 mm. Das Fassungsvermögen ist ungefähr vergleichbar mit zwei Tampons Super Plus. Somit kann er bei leichter bis starker Regelblutung verwendet werden. Die Stiellänge des Cups kann im Nachhinein angepasst werden. Je nach dem wie hoch/niedrig eure Portio ist, könnt ihr die Leiter ggf. einkürzen. Näheres erfahrt ihr in der beigefügten Gebrauchsanweisung.


- Me Luna - Menstruationstasse -

Diese Menstruationstassen könnt ihr euch direkt über den Me Luna Shop bestellen. Dort gibt es eine unheimlich große Auswahl an verschiedenen Tassen in unterschiedlicher Größe, Materialstärke, Farbe und mit verschiedenen Griffen. Ihr könnt euch Schritt für Schritt durch die Internetseite klicken und euch für das für euch passende Modell entscheiden. Eine Beratung wird zudem angeboten. Eine Tasse liegt preislich bei ca. 16 €. Ich habe mich für die Menstruationstasse "classic" entschieden, d. h. das Material ist mittelweich. Zudem habe ich die Größe L und einen Stiel als Griffmöglichkeit ausgewählt. Auch hier findet ihr dann nähere Informationen auf der Internetseite sowie im beigefügten Gebrauchsanweisungsheftchen.


Zum Schluss...

Ich bin jedenfalls wahnsinnig neugierig, wie sich das weitere Tragen der Menstruationstassen gestalten wird. Es ist wichtig zu wissen, dass das richtige Tragen und Einführen der Tassen zunächst etwas Übung erfordert. Mitunter dauert es 2-3 Zyklen bis sich alles eingespielt hat, sodass anfangs eventuell noch keine 100%-ige Abdichtung gewährleistet ist. Hier heißt es also, Geduld haben.


Ich werde euch in gesonderten Beiträgen noch einmal die Menstruationstassen im einzelnen vorstellen und euch näher dazu berichten. Nach längerer Testphase werde ich euch zudem von meinen Erfahrungen berichten. Außerdem habe ich mir vorgenommen, meinen Frauenarzt um Rat zu fragen. Ich bin selbst sehr gespannt und halte euch auf dem Laufenden.


Eure Meinungen und Erfahrungen würden mich total interessieren und würde mich über einen Austausch freuen. :)

Verwendet ihr Menstruationstassen? Wie sind eure Erfahrungen?




Montag, 15. April 2019

All-Time-Favorite #1

(Beitrag enthält Werbung - selbstgekauft)

Ihr Lieben,
ich habe mir überlegt, auf meinem Blog eine neue Kategorie zu starten - ich möchte nämlich meine "All-Time-Favorites" zeigen. Wie es der Name schon sagt, werde ich unter diesem Punkt hin und wieder Blogbeiträge mit meinen Lieblingsprodukten jeglicher Art veröffentlichen. Hierbei handelt es sich dann um Produkte, welche ich bereits über einen langen Zeitraum verwende und auch schon mehrfach nachgekauft habe. Diesbezüglich wird es dann ein kurzes Review zum Produkt geben. :)
Ich lese solche Favoriten-Beiträge auf anderen Blogs sehr gern und würde dies daher auf meine eigene Art und Weise auf meinem Blog veröffentlichen. Also worauf warten wir...los geht's. ;)


Die Blogreihe möchte ich gern mit einer meiner Lieblingscremes starten. Wie ihr schon mitbekommen habt, bin ich ein großer Fan von Hildegard Braukmann. Deren Produkte vertrage ich sehr gut und deswegen kaufe ich sie auch immer und immer wieder nach. Heute möchte ich euch gern eine meiner Lieblingscremes bzw. vielmehr ein Serum vorstellen.

- Hildegard Braukmann - Hyaluron Fresh - Summer Serum - 14,95 € -


Dieses Serum benutze ich nun schon 1,5 Jahre und ich liebe es. Zwar handelt es sich um ein leichtes Serum, welches nicht unbedingt für die kalte Jahreszeit von Vorteil ist. Da ich es jedoch in Kombination mit einer Tagescreme verwende, ist es für mich zu jeder Jahreszeit perfekt. Im Sommer verwende ich es gern solo aber das ist auch nicht immer der Fall.


- Produktversprechen -

Es soll sich um ein frisches, seidiges Pflegeserum mit hochkonzentrierter Bio-Hyaluronsäure handeln. Weiterhin soll es zur intensiven Hydratisierung dienen und somit den Feuchtigkeitsmangel der Haut mildern. Weiterhin sind pflanzliche Mandelproteine und Avocadoöl enthalten, welche die Haut beruhigen und pflegen. Das Serum ist zudem für empfindliche Haut geeignet.


- Meine Meinung -

Ich liebe es - klar, sonst würde ich es ja auch nicht unter dieser Rubrik vorstellen. :) Das Hildegard Braukmann Hyaluron Fresh ist ein ganz leichtes Serum, das sehr ergiebig ist, sich schnell und einfach auftragen lässt. Es zieht schnell ein, spendet viel Feuchtigkeit, beruhigt die Haut und hinterlässt keinen Fettfilm. Aufgrund dessen, dass es so schnell einzieht, kann im Nu das Make-Up oder eine weitere Tagescreme drübergepinselt werden. Im Sommer trage ich meist lediglich das Serum und ansonsten benutze ich zudem noch eine Tagescreme. Mir gefällt das Serum sehr gut, da es eben wirklich sehr viel Feuchtigkeit spendet und ich es sehr gut vertrage. Liebe! <3

Kennt ihr Hildegard Braukmann bereits? Benutzt ihr ebenfalls ein Serum für eure Gesichtspflege?

Dienstag, 9. April 2019

Review: Deodorant Creme von Delicious Soaps

(Beitrag enthält Werbung - PR-Sample)

Ahoi ihr Lieben,
die kleinen Dinge im Leben sind meines Erachtens nach immer die schönsten Dinge. Wenn sie dann noch "handmade" sind und aus einer Manufaktur stammen, ist es noch besser. <3 Genau darum soll es auch im heutigen Beitrag wieder gehen, denn zu gern möchte ich euch die wundervolle Deodorant-Creme von Delicious Soaps vorstellen. :)


Vielleicht erinnert ihr euch ja noch an einen meiner Beiträge aus dem Jahre 2017 - denn da habe ich euch hier schon einmal eine der Deodorant Cremes sowie eine Körpersahne von Delicious Soaps vorgestellt. Meine Meinung zu den Produkten hat sich nicht geändert - ich bin mehr als begeistert, vor allem, was die Deocremes anbelangt. <3


Dieses Mal darf ich die Delicious Soaps Deodorant Creme "Holunderblüte" testen. Außerdem liegt noch ein kleines Pröbchen der Holunderblüte Körpersahne bei. :)


- Delicious Soaps - Natural Body Care -

Als erstes möchte ich gern ein paar Worte zur Manufaktur verlieren. Bei Delicious Soaps handelt es sich um eine Manufaktur, welche handgefertigte Naturkosmetik und feine Naturseifen herstellt. Neben diesen Naturseifen sind im Shop handgefertigte Hautpflegeprodukte mit natürlichen Pflanzenölen, pflegende Badezusätze sowie Duftwachse und Duftkerzen mit natürlichen Wachsen erhältlich. Das Schöne ist, all die Produkte kommen ganz ohne Parabene, Silikone und ohne auf Erdöl basierende Inhaltsstoffe aus. Die Produkte sind zudem tierversuchsfrei und überwiegend vegan. Klingt also alles sehr gut, findet ihr nicht auch?! :)


- Delicious Soaps - Deodorant Creme - Holunderblüte - 40 g-Dose - 6,50 € - vegan -

Die Deo-Creme kommt in einem kleinen Kunststoffdöschen daher, wie ihr oben sehen könnt. Dieses sieht wirklich sehr hübsch aus. Generell sehen die Produkte von Delicious Soaps sehr hübsch und verspielt aus. Ich bin immer direkt angefixt. Wer es umweltfreundlich mag, kann auch auf das Glasbehältnis zurückgreifen (was ich zukünftig machen werde). :)

Weitere Sorten der Deodorant Creme sind:

- White Tea - Crema di Limone - Mimosa Mandarin (mein persönlicher Liebling <3) - Fairy in love - Japanese Plum (auch sehr lecker!) - Gingko Limette - Azaela - Deocreme für Männer -



- Produktversprechen -

Die Deocreme "Holunderblüte" ist erst neu in das Sortiment eingezogen und passt mit seinem spritzig-frischem, blumigen Duft sehr gut zur aktuellen Jahreszeit. Die Deocreme enthält kein Aluminium, keine Konservierungsstoffe und keinen Alkohol und ist zudem tierversuchsfrei sowie vegan.
Enthalten sind Natron und Zinkoxid, welche eine antibakterielle sowie entzündungshemmende Wirkung aufweisen. Natron wird in feinpudriger Qualität verwendet und lässt somit eine zartcremige Konsistenz entstehen. Weiterhin sind Sheabutter, Traubenkernöl, Panthenol und Vitamin E enthalten.
Aufgrund dessen, dass kein Aluminium enthalten ist, wird die natürliche Körperfunktion des Schwitzens nicht unterbunden. Jedoch soll die Deocreme Geruchsbildung zuverlässig verhindern.


Pro Achsel ist eine Fingerspitze Creme völlig ausreichend.


- Meine Meinung -

Seitdem ich die Deocremes von Delicious Soaps kenne, kaufe ich kein anderes Deo mehr. Zwar habe ich noch einige ältere Produkte hier, die ich aufbrauchen muss aber von diesen Deodorant Cremes bin ich einfach mehr als überzeugt. Die Deocreme ist sehr ergiebig - tatsächlich ist eine Fingerspitze der Creme völlig ausreichend -, bestenfalls sollte sie mit einem Spatel entnommen werden. Nach dem Rasieren brennt sie nicht auf der Haut. Sie lässt sich super auf der Haut verarbeiten, hinterlässt keine Ränder und verfärbt keine Kleidung. Die Duftrichtung "Holunderblüte" riecht sehr erfrischend und sommerlich - eine Mischung aus Zitrone und Holunderblüte. Ich liebe die Deocreme - sie ist wirklich das beste Produkt, das mir in Sachen "Deo" untergekommen ist. Meist nerven mich andere Deo-Produkte nach einiger Zeit, da ich deren Geruch - vor allem den veränderten Geruch beim Schwitzen - nicht mehr erriechen kann. Hier ist das ganz anders. Die Achsel ist und bleibt frisch und riecht auch so - kein unangenehmer Deo- oder Schweißgeruch. Wie ihr merkt, bin ich wirklich sehr überzeugt. Mein Favorit unter den Deocremes von Delicious Soaps ist und bleibt "Mimosa Mandarine". Jedoch finde ich die Neuheit "Holunderblüte" ebenfalls richtig toll und sehr, sehr empfehlenswert. <3 


Außerdem bekam ich ein kleines Pröbchen der neuen Delicious Soaps Körpersahne. Oh ja, ihr habt richtig gelesen - Körpersahne. :) Das ist quasi Eincremeschlagsahne für den Körper. *-* Ich weiß, wovon ich rede, dann ich bin bereits im Besitz einer solchen Körpercreme. Es gibt sie in folgenden Sorten:



- Delicious Soaps - Körpersahne - Holunderblüte - 100 ml - 12,00 € - vegan  -

Hier habe ich nur ein kleines Pröbchen zugeschickt bekommen, normalerweise ist die Körpersahne in großen PET-Dosen oder in Glastiegeln erhältlich. Die Körpersahne macht ihrem Namen alle Ehre - sie ist butterweich und pflegt die Haut wirklich gut. Sie zieht nicht sofort ein, hinterlässt aber auch keinen Fettfilm. Außerdem empfinde ich sie als sehr pflegend. Sie riecht erfrischend und frühlingshaft - zitrisch und holunderig. Die Creme ist aus luftig aufgeschlagener Sheabutter, kombiniert mit Argan- und Mandelöl. Sie enthält Vitamin E, ist tierversuchsfrei sowie vegan und frei von Konservierungsstoffen.


- Mein Fazit -

Ich liebe, liebe, liebe die Produkte von Delicious Soaps. :) Sie sind wirklich klasse und eben handmade. Mir sagen außerdem die Rahmenbedingungen - im Sinne von keine Konservierungsstoffe, vegan, tierversuchsfrei etc. - zu. Die Inhaltsstoffe sind auf der Internetseite sehr transparent dargestellt. Da könnt ihr diese zu jedem Produkt nachlesen. Ich bin vor allem von den Deodorant Cremes sehr angetan. Für mich zählen sie zu meinen Must Haves und mit der Sorte "Holunderblüte" ist eine tolle Neuheit ins Sortiment gezogen. <3 Von mir gibt es eine ganz klare Empfehlung. 


Mittwoch, 3. April 2019

Cash-Back - das könnt ihr gratis testen

(Beitrag enthält Werbung - Gratis-Test-Aktionen)

Ihr Lieben,
normalerweise packe ich meine Tipps bzw. Ausbeuten hinsichtlich Cash-Back-Aktionen in meine Random-Beiträge aber dieses Mal haben sich doch einige Produkte angesammelt, sodass ich einen separaten Beitrag dazu veröffentlichen will. Deswegen zeige ich euch nachfolgend nun, was ich an Gratis-Test-Aktionen ergattern konnte. :)


Yogurette Yogurt Sensation gibt es als Cash Back-Aktion - yammi. Die war einfach sooooo lecker. Generell bin ich ein seeehr großer Yogurette-Fan, wobei ich sie schon lange nicht mehr gekauft habe. Das wird sich nach dieser Aktion definitiv ändern. :) Gekühlt schmeckt sie am allerbesten. Außerdem finde ich es toll, dass keine Plasteverpackung verwendet wird. Insgesamt kann ich die Yogurt Sensation definitiv empfehlen. <3


Hier gelangt ihr zur Aktionsseite. Bis 31.05.2019 könnt ihr noch mitmachen. Entdeckt habe ich sie bei Netto. :)


Die Parodontax Zahncreme ist ebenfalls unter den aktuellen Gratis-Test-Aktionen. Bisher mochte ich Parodontax zwar immer ganz gern, was die Wirkung angeht. Jedoch war der Geschmack der Zahncreme immer ganz fürchterlich. Hier bin ich also gespannt, was mich erwartet. Probiert habe ich sie noch nicht aber das wird wohl bald nachgeholt. "Extra frisch" klingt jedenfalls schon einmal sehr gut. :)


Hier gelangt ihr zur Testaktion, welche noch bis 30.09.2019 andauert. Die Aktion ist nur im Rossmann zu finden.


Bei dem biff WC-Reiniger-Gel handelt es sich ebenfalls um ein Cash-Back-Produkt. Der Duft "Ozeanbrise" ist wirklich sehr erfrischend und auch die Reinigungsleistung ist top! Ich habe die Flasche im Rossmann gefunden, leider war es die einzige Sorte, die man gratis testen konnte. Nebenher gibt es noch "Frühlingsblüte" und "Zitrone".


Hier gelangt ihr zur Testaktion. Das Aktionsende ist am 31.10.2019.


Weiter geht es mit der Sensodyne Zahncreme, die ich mir ebenfalls im Rahmen dieser Gratis-Aktionen zugelegt habe. Sensodyne verwende ich auch sonst wirklich sehr gern. Nun bin ich gespannt, wie sich diese Neuheit macht. :)


Hier gelangt ihr zur Testaktion. Die Cash-Back-Aktion endet zum 30.09.2019.



Bei meiner letzten Gratis-Testen-Aktion handelt es sich um Merci Tafelschokolade - oh yammi. <3 Insgesamt dürfen vier verschiedene Sorten getestet werden. Ich bin vorerst nur nach drei Sorten fündig geworden und schließlich noch nach der vierten. Entschieden habe ich mich für: Kaffee-Sahne, Vollmilch, Nougat und Praline Creme. Alle vier Sorten sind seeeehr lecker gewesen. <3


Ich bin bei Rewe und Penny fündig geworden. Es stehen noch mehr Sorten zur Auswahl. Die Aktion läuft noch bis 30.04.2019. Hier gelangt ihr zur Aktionsseite.


_________________________________________________


Ich hoffe, euch hat mein kleiner Einblick in die Cash-Back-Welt gefallen. Ich bin für Tipps immer sehr dankbar, da ich im Laden nur einen Bruchteil zu Gesicht bekomme, wenn ich nicht explizit danach suche. Vielleicht habt ihr ja schon das ein oder andere Produkt im Rahmen der Cash-Back-Aktionen ausprobiert? Lasst es mich gern wissen. :o)

Nehmt ihr an solchen Aktionen teil?

Donnerstag, 28. März 2019

Kneipp - die Frühjahrsneuheiten - Teil II

(Beitrag enthält Werbung - PR-Sample)

Ihr Herzchen,
da bin ich wieder und habe den zweiten Teil der Kneipp-Frühjahrsneuheiten im Gepäck. :) In meinem letzten Beitrag habe ich euch die Patchouli-Sheabutter Körperlotion sowie die "Kurzurlaub"-Cremedusche mit herrlichem Kokosduft von Kneipp vorgestellt. Heute möchte ich im Rahmen der Kneipp-Neuheiten die drei hinzugekommenen Badeprodukte vorstellen. Schaut, hier sind sie:


Seht nur, wie erfrischend toll die Badezusätze aussehen. Bei dem "Kurzurlaub"-Cremebad sowie der "Poolparty" handelt es sich wieder um eine limited edition. Die Designs sind wirklich sehr erfrischend und passen hervorragend in den Frühling und Sommer. Da hat sich Kneipp ja wieder richtig viel Mühe gegeben. :)


Ich habe die Badezusätze noch nicht ausprobiert, das möchte ich direkt an dieser Stelle erwähnen. Auf Instagram und in meinem Aufgebraucht-Beitrag werde ich euch jedoch über das Ergebnis informieren. :)


- Kneipp - Badekristalle - Poolparty - limited edition - vegan - 1,19 € - 

Hier haben wir es mit Badekristallen in der Duftrichtung "Hibiskus-Rhabarber" zu tun - ganz nach dem Motto: "hol dir den Sommer in die Wanne". Der Duft soll also sommerlich frisch, fruchtig und blumig zugleich sein. Ätherische Öle sind enthalten, welche die Haut pflegen sollen.


- Kneipp - Badekristalle - #happy - vegan - 1,19 € -

Bei #happy handelt es sich ebenfalls um Badekristalle, welche einen Duft nach Orangenblüte und Pomelo versprühen. Der unbeschwert fruchtige Duft soll - wie es der Name schon sagt - fröhlich machen. Auch hier sind ätherische Öle enthalten, die die Haut pflegen sollen.


- Kneipp - Cremebad - Kurzurlaub - limited edition - 1,29 € -


Genau wie die dazugehörige Cremedusche ist auch dieses Cremebad eine limited edition. Vom Duft her fand ich die Cremedusche einfach nur wundervoll und vermute, dass mir dementsprechend auch der Duft des Cremebades zusagen wird - sommerlich nach Kokosnuss, soooo lecker! Außerdem soll der Badezusatz einen cremigen Schaum zaubern.


- Mein Fazit -


Wie ich bereits oben erwähnt habe, habe ich noch keinen der Badezusätze verwendet aber das werde sicher ganz bald nachholen und dann halte ich euch vordergründig via Instagram aber auch auf meinem Blog auf dem Laufenden. Alle drei Badeprodukte sehen optisch jedenfalls ganz toll aus und hinterlassen einen tollen ersten Eindruck. Somit können sie mich in dieser Hinsicht tatsächlich überzeugen.


Oben seht ihr auch noch einmal die Cremedusche sowie die Körperlotion. Beide Produkte finde ich ebenfalls richtig toll. <3

Habt ihr die neuen Produkte schon gesichtet?


 

Samstag, 23. März 2019

Kneipp - die Frühjahrsneuheiten - Teil I

(Beitrag enthält Werbung - PR-Sample)

Ihr Hübschen,
uiuiui, was haben wir denn da? *-* Die Frühjahrsneuheiten von Kneipp sind in das Sortiment eingezogen. Das schreit natürlich danach, euch zu zeigen, um welche Produktneuheiten es sich genau handelt. Ich werde es dieses Mal wieder so handhaben, dass ich euch die Neuheiten in Form von zwei Beiträgen zeige. Im nächsten Blogpost stelle ich euch also die Neuheiten im Badebereich vor. Los geht's. :)


Seit Anfang März sind diese tollen Kneipp-Neuheiten erhältlich.
Bei einigen Produkten handelt es sich um limitierte Auflagen, weswegen ihr also nicht zu lange zögern solltet. :) Auf den ersten Blick sehen die Produkte richtig erfrischend und sogar sommerlich aus. Das macht Lust auf mehr, findet ihr nicht auch. In diesem Beitrag möchte ich euch folgende zwei Produkte zeigen:



- Körperlotion mit Patchouli und Sheabutter
- Cremedusche Kurzurlaub


Kneipp - Philosophie

Im oberen Bild habe ich euch abfotografiert, welche Punkte die Kneipp-Philospohie beinhaltet. Da ich diese immer wieder sehr ansprechend finde, greife ich auch gern zu den Kneipp-Produkten. Kneipp verwendet pflanzliche Pflegewirkstoffe, was ich sowieso unterstütze. Zudem verzichtet Kneipp auf Konservierungsstoffe, Paraffine, Silikone und Mineralöl. Kneipp arbeitet nachhaltig und führt keine Tierversuche durch. Das sind doch alles Punkte, die für mich überzeugend klingen.


- Kneipp - Körperlotion - Patchouli-Sheabutter- 175 ml - vegan - 5,99 € -


- Produktversprechen -

Die Körperlotion soll als ausgleichende Pflege dienen und intensive Feuchtigkeit spenden. Die Haut soll wieder in Balance gebracht werden. Sie soll mit ihrem pudrig-zarten Duft nach Patchouli die Sinne verwöhnen. Die enthaltene Sheabutter soll die Haut nähren und sie mit reichhaltiger Pflege versorgen. Die enthaltenen Pflegeöle aus Hanföl, Kokosöl und Mandelöl sollen der Haut Feuchtigkeit spenden. Außerdem enthält die Lotion zellschützendes Vitamin E sowie hautberuhigendes Panthenol.


- Meine Meinung -

Mir gefällt die Körperlotion sehr gut. Sie hat tatsächlich einen zarten, pudrigen Duft, jedoch kann ich kein Patchouly herausriechen. Vielmehr riecht die Lotion nach Sheabutter und Mandelöl mit einer leicht zitrischen Note. Mir gefällt dieser leichte Duft unglaublich gut, der ist nämlich auch noch auf der Haut wahrzunehmen. Die Lotion hat eine cremig-leichte Textur und lässt sich dadurch sehr gut auf der Haut verteilen und einreiben. Sie zieht schnell ein und hinterlässt ein pflegendes Gefühl. Meine Haut fühlt sich nach mehrmaligen Anwenden schon deutlich sanfter an. Das Pflegeversprechen trifft demnach zu. Die Inhaltsstoffe sind okay, könnten meines Erachtens nach aber noch besser sein. Alles in allem finde ich die Körperlotion toll. Ihr pflegendes Ergebnis sowie der tolle Duft konnten mich überzeugen. :)


- Kneipp - Cremedusche - Kurzurlaub - Kokosmilch-Monoiöl - 200 ml - 3,49 € - limited edition -


- Produktversprechen -


Wie das Design der Cremedusche bereits verrät, handelt es sich bei "Kurzurlaub" um einen tropischen Duschgenuss und soll uns von traumhaften Urlaubserlebnissen sowie traumhaften Plätzen träumen lassen. Die milde Cremedusche mit wertvollen Monoiöl soll die Haut sanft reinigen und ein wunderbar gepflegtes Hautgefühl hinterlassen.


- Meine Meinung -

Die Cremedusche "Kurzurlaub" macht ihrem Namen alle Ehre. Nicht nur das Design sondern auch der Duft sind seeehr sommerlich. Die Cremedusche riecht total lecker nach Kokosnuss, wobei der Duft nach dem Duschen nicht mehr wahrzunehmen ist. Die Dusche hat eine cremige, leichte Konsistenz und lässt sich gut auf der Haut verteilen sowie abwaschen. Meine Haut fühlte sich nach der Anwendung keineswegs trocken an. Die Inhaltsstoffe könnten jedoch definitiv besser abschneiden. 

___________________________________________________

- Mein Fazit -


An sich finde ich beide Produkte wirklich toll, denn sie duften herrlich und hinterlassen ein spürbar glattes Hautgefühl. Was mich nach wie vor etwas stört, sind die Inhaltsstoffe, wobei die Cremedusche dahingehend schlechter abschneidet. Davon abgesehen, sind beide Produkte richtig toll und zu empfehlen. Bei der Cremedusche handelt es sich um eine limited edition, also seid schnell! Ihr Duft ist einfach soooooo herrlich! <3


Kennt ihr die Kneipp-Neuheiten schon? Sprechen euch die Produkte an?



Dienstag, 19. März 2019

Random - Random - Random

(Beitrag enthält Werbung - teilweise PR-Sample, teilweise selbstgekauft)

Ihr Hübschies,
endlich, endlich ist es wieder soweit. Einige Random-Bilder haben sich angesammelt und wollen in diesem Beitrag gern gezeigt werden. Bestimmt habt ihr das ein oder andere Bild schon bei Instagram gesichtet, aber ihr wisst ja, ich berichte "lieber" - oder sagen wir ausführlicher - auf meinem Blog. :) Zuerst darf aber das März-Lettering nicht fehlen. Ach so... und es wird ein etwas längerer Beitrag, also lehnt euch entspannt zurück. :)


Lettering - Wie ihr vielleicht auf meinem Instagram-Account gemerkt habt, versuche ich mich wieder im Lettering. In letzter Zeit musste ich meine Prioritäten ja anders setzen, weswegen für das Lettern kaum Zeit war. Aber mittlerweile greife ich immer mal wieder zu meinen Stiften. Und es macht sooooooo viel Freude. Das Lettering für den Monat März hat mir besonders gut gefallen, deswegen möchte ich es euch gern hier im Beitrag zeigen. <3


Yammi - Ohhh, wie ich diese Em-eukal Gummi-Drops liiiiebe. Ich bin generell ein großer Fan solcher Gummi-Drops, vor allem dann, wenn sie so leckere ätherische Öle enthalten. Allerdings sind die meisten derartigen Produkte mit Gelatine. Hipp, hipp, hurra - hier ist das nicht der Fall. Em-eukal hat nämlich mitgedacht und zumindest eine vegetarische Variante auf dem Markt. Mir haben sie wahnsinnig gut geschmeckt und Achtung, sie haben Suchtpotential. Mega lecker und absolute Empfehlung! (gewonnen)


Yankee-Favorite - Einer meiner liebsten Yankee Candle-Düfte ist leer geworden. Aber natürlich besitze ich noch ein Back-Up in meiner Duftkiste. "Poeny" riecht sehr erfrischend und frühlingshaft, ist also genau richtig für diese Jahreszeit. Ich mag den Duft wirklich sehr gern. Neben "Clean Cotton" zählt er zu meinen Favoriten. Mir hat das Duftmelt "Poeny" sehr gut gefallen und demnach würde ich es auf jeden Fall wieder kaufen.


Leergemacht - Wie ihr ja wisst, zählt Sonnentor zu meinen liebsten Marken in Sachen Tee und Gewürzen. Die "Wieder gut!"-Gewürzreihe liebe ich über alles, wie ihr auch weiter unten noch sehen werdet. Meine "Dita Detox" ist leergeworden. Für Nachschub habe ich natürlich schon gesorgt. Auch hier bin ich einfach nur begeistert, weil die Gewürzmischung perfekt aufeinander abgestimmt ist und sooooooo gut schmeckt.
Von dem Gemüse Allrounder von Just Spices war ich positiv überrascht - also nicht, dass ich etwas anderes erwartet hätte. :) Da ich sehr viel frisches Gemüse koche, kam mir dieser "Gemüse Allrounder" sehr gelegen. Er peppt das Grünzeug wirklich auf. Herrlich hat es geschmeckt, weswegen ich die Gewürzzubereitung nachkaufen werde. (selbstgekauft)


New in - Zwar stecken wir gerade erst in den ersten Frühlingszügen, dennoch habe ich mir letztens mein Hildegard Braukmann Summer Serum nachgekauft. Zum Glück war noch ein einziges Serum bei meiner Kosmetikerin erhältlich. Das Hyaluron Fresh! Serum bekommt meiner Haut einfach soooooo gut, da es ihr einfach enorm viel Feuchtigkeit spendet, ohne zu fetten. Es eignet sich hervorragend als Make-Up-Unterlage. Ich hoffe, dass es ab Sommer wieder erhältlich ist.


Bücherliebe - Eines meiner Lieblingsbücher seht ihr hier. Auf Instagram bin ich auf die Texte von "Emma denkt" gestoßen und seitdem liiiebe ich sie und verschlinge Tag für Tag deren Wortzeilen. Hier könnt ihr euch selbst ein Bild machen. Schnell war klar, dass ich eines ihrer Bücher haben musste. Leider wurde deren Verkauf eingestellt, dabei ist "Emotionen sind Herdentiere" ein kleines Meisterwerk für mich. Die teils melancholischen Texte sprechen mir direkt aus der Seele. Ihr solltet unbedingt auf ihrem Instagram-Kanal vorbeischauen. *-* (selbstgekauft)


New in - Als ich vor einiger Zeit im Nanu Nana war, habe ich dort einen Aufsteller mit Untersetzern entdeckt. Drei dieser Untersetzer sprachen mich direkt an, weswegen ich sie mir gekauft habe. *-* Die Sprüche sind einfach richtig toll und sind tolle Alltagsbegleiter. Ich mag es sowieso, meine Wohnung durch solche Kleinigkeiten aufzuwerten. Allerdings eignen sich solche Untersetzer sehr gut zum Verschenken. :) (selbstgekauft)


Tee-Favorit - Normalerweise trinke ich lieber Kräuter- als Früchtetee aber hier muss ich eine ganz klare Ausnahme machen. Was für ein leckerer Tee! Der Kirsch-Erdbeer-Geschmack des Sweet Kiss Tees ist nicht so künstlich, sondern schön fruchtig und etwas süßlich. Ich bin wirklich sehr angetan und werde ihn mir definitiv nachkaufen, wenn er alle ist. Yammi! (selbstgekauft)


Postkarten-Liebe - Wer meine Beiträge öfters liest, weiß ja, dass ich gern Postkarten verschicke. Zwei meiner liebsten Menschen durften sich demnach über eine Karte von mir freuen. Sie sind von Pickmotion, wo ich ja finde, dass die so richtig, richtig tolle Karten haben. Weihnachten hatte ich euch auch schon zwei Postkarten der Marke gezeigt. Bisher sind sie immer super angekommen. :) (selbstgekauft)


Produkttest - Luvos überraschte mich mit einem Produktpaket. Wie ihr ja vielleicht wisst, handelt es sich bei Luvos um Naturkosmetik, versehen mit Heilerde. Ich habe mit den Produkten immer sehr gute Erfahrungen gemacht. Wenn ich die Heilerde-Produkte jedoch im Gesicht anwende, bedarf es danach noch einer extra Feuchtigkeitspflege, da Heilerde ja austrocknend ist. Das Handbalsam könnte etwas reichhaltiger sein. Dies ist eines der wenigen Produkte, die ich von Luvos nicht so gern verwende, da es meiner Erachtens nicht so gut pflegt. Die medizinische Hautpflege (Mitte) ist speziell für sehr trockene Haut geeignet und schafft dem wirklich Abhilfe. Die Waschcreme mag ich zum Reinigen meiner Haut sehr gern, aber ich muss danach eine reichhaltige Pflege verwenden. (PR-Sample)


Nachgekauft - Wie ihr ja oben bereits gesehen habt, habe ich eine aufgebrauchtes Produkt von Sonnentor. Doch dabei ist es nicht geblieben, also musste mehr Nachschub her. Nachgekauft habe ich aus der Gewürzreihen-Mischung "Wieder gut!" zwei neue Bio-Gewürzzubereitungen: Rudi Ruhe und Irma Imun. Ich verlinke ich euch meinen damaligen Beitrag, da könnt ihr nachlesen, wozu ihr die Gewürzmischungen verwenden könnt. Ich verwende diese Gewürzmischungen zu fast jedem Gericht und bin nach wie vor sooooo sehr angetan. *-* Außerdem ist Sonnentor ein Unternehmen, in das ich sehr gern investiere, da es nachhaltig arbeitet und auch sonst eine sehr gut Philosophie vertritt. (selbstgekauft)


Nachgekauft - Ebenfalls nachgekauft habe ich mir mein Lieblingspuder, nämlich das Kompaktpuder von Alterra Naturkosmetik. Immer, wenn es im Rossmann 30 % Rabatt auf Puder gibt, greife ich zu und stocke meinen kleinen Vorrat auf. Es ist ein wirklich tolles Puder, das meinem Hauttyp bzw. meiner Hautfarbe gerecht wird. Außerdem habe ich das Gefühl, dass es meine Haut nicht ganz soooo sehr austrocknet. Naja, Pflege ist eben nach wie vor das A und O. :) Also ich liebe es. <3 (selbstgekauft)

___________________________________________



So ihr Lieben, das war es an dieser Stelle von mir und meinem Random-Beitrag. Zum Schluss verbreite ich noch einige #springvibes und hoffe, dass der Frühling ganz bald gänzlich Einzug hält! Ich kann es kaum noch erwarten. Aber ein paar frische Blumen sind auch etwas Feines! Kommt gut durch die Woche.

Welche Produkte kennt ihr? Was spricht euch besonders an?

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...