Sonntag, 15. Oktober 2017

DIY - maritime Deko

Ihr Hübschen,
ich gestehe, ich bin eine kleine Sammlerin. Wenn ich im Urlaub am Meer bin, sammle ich immer Muscheln, Steine und Treibholz. Ich mag das Meer unglaublich gern. Am Ende des Urlaubs schleppe ich dann all meine Schätze nach Hause. Und ich sage euch, es hat sich schon so einiges angesammelt. Immer wieder fallen mir neue Deko-Ideen ein, mitunter entsorge ich auch einige Dinge. Dieses Mal möchte ich euch aber gern daran teilhaben lassen, was ich letztens mit meinen Meeres-Schätzen gemacht habe.


Maritime Deko ist bei mir übrigens immer willkommen. Am liebsten hätte ich das Meer direkt vor der Haustür, das wäre wirklich das Schönste überhaupt. Für mein heutiges, kleines DIY habe ich so ein Hänge-Ding (haha, ich weiß nicht, wie ich es nennen soll) gebastelt. Ich glaube, dieses Dingsbums wird als "Windspiel" bezeichnet also nennen wir es jetzt einfach mal so. Mein "DIY-Projekt" geht schnell, ist unkompliziert und benötigt keinerlei große Materialien. Ich habe übrigens noch eine Wimpelkette gebastelt, weil ich das ebenfalls schon länger einmal machen wollte. :)


○○○ Verwendete Materialen ○○○

Wie bereits oben beschrieben, braucht es wirklich nicht viel. Ein paar Muscheln, ein paar Steine (am besten kleine Hühnergötter), ein Treibholzstöckchen und ggf. noch andere Meeresschätze. Das ist völlig euch überlassen. Des Weiteren benötigt ihr (weißes) Garn und eine Schere.

Für die Wimpelkette habe ich einen blauen Filzstift, weißes Papier und meine beiden Stempel verwendet.


Das "Windspiel" wird folgendermaßen angefertigt: Ihr nehmt euer Treibholzstöckchen und kürzt es ggf. auf eure gewünschte Länge. Ich habe mir von Anfang an ein eher kleineres Stöckchen ausgewählt. Eure Meeresschätze sollten bestenfalls schon Löcher besitzen, das bietet sich vor allem bei den Steinen an. Bei Muscheln ist es nicht ganz so schlimm, da könnt ihr mit einer Schere noch vorsichtig das ein oder andere Loch fertigen. Eure Meereslieblinge fädelt ihr dann an euer weißes Garn. Verknotet alles gut und lasst dazwischen so viel Abstand, wie ihr es für richtig haltet. Vergesst nicht, nach oben hin ein langes Stück Faden über zu lassen, um dies nachher um eurer Treibholzstückchen zu wickeln und festzuknoten. Wenn ihr all eure Meeresschätze aufgefädelt und gut verknotet habt, befestigt ihr dann euren Faden an dem Stöckchen. Ich habe ihn dafür mehrmals um das Stöckchen gewickelt und dann verknotet. Allerdings könnt ihr auch andere Techniken anwenden.


Für die Wimpelkette habe ich auf weißem Papier mehrere Dreiecke aufgemalt. Diese werden dann ausgeschnitten. Ihr solltet aber darauf achten, dass sie eine Vorder- und Rückseite (also so aufklappbar sind) besitzen, sodass ihr - wenn sie fertig bemalt, beschrieben, bestempelt sind - den Faden durchziehen könnt und beide Seiten aufeinander leimen könnt. Auf den Bildern ist das ganz gut zu erkennen. Meine Wimpel habe ich zum einen bestempelt - ich liebe ja Anker- und Möwenmotive. Zum anderen habe ich meiner Kreativität freien Lauf gelassen und sie mit unterschiedlichen blauen Mustern verziert.

Wenn ihr die Wimpel auf den Faden aufsetzt und anschließend zusammenklebt, solltet ihr vorher darauf achten, dass zwischen den einzelnen Wimpeln der gleiche Abstand ist. Des Weiteren solltet ihr auch hier an den Enden des Fadens genügend über haben, um diesen letztlich um euer Treibholzstück zu wickeln.


Auf dem oberen Bild seht ihr nochmals das fast fertige Ergebnis. Die Enden der Fäden habe ich vor dem Aufhängen des "Windspiels" natürlich noch abgeschnitten.

Die Stempel habe ich übrigens mal bei einer Kreativmesse erworben und finde sie - auch nach Jahren - noch immer wahnsinnig toll. ♥


Zu guter Letzt macht ihr rechts und links an eurem Treibholz noch einen langen Faden fest, den ihr schließlich an eurer Aufhängung befestigt. Fertig ist euer maritimes Hänge-Dings oder auch "Windspiel". ♥ 


Ich mag es sehr gern und erfreue mich täglich daran. Solche Kleinigkeiten sind einfach wundervoll. ♥ 

Nun freue ich mich natürlich auf eure Kommentare und wüsste gern, ob ihr maritime Deko mögt? Was ihr aus euren Urlaubsmitbringseln/Meeresschätzen zaubert? Oder habt ihr vielleicht sogar selbst schon einmal ein solches "Windspiel" hergestellt?

Kommentare:

  1. Ich mag solche Mobiles sehr gerne; deins ist auch sehr hübsch geworden. Überhaupt mag ich maritime Deko!
    Viele Grüße und noch einen schönen Sonntag

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, maritime Deko ist einfach immer wieder toll. :) Dankeschön. ♥

      Löschen
  2. Eine schöne bilder.
    İch wünsche Dir eine schöne Woche.
    Liebe Grüße İnci

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Elisabeth-Amalie!
    Ohjaa ich bin auch so eine kleine Sammlerin am Meer. Ich kann einfach nicht an schönen Muscheln vorbei gehen. Oder besonders glatten Steinen. Und dann schleppe ich sie voller Stolz in meinen Jackentaschen ins Hotelzimmer. Doch genau dann weiß ich schon immer ,eigentlich kann ich Zuhause damit nichts anfangen, und bring sie am letzten Tag doch wieder zurück. Aber jetzt habe ich ja eine Inspiration, warum ich sie doch mit nach Hause bringen sollte!

    Ich wünsche Dir einen warmen Sonntag und ein wunderbares Restwochenende!
    Liebste Grüße an Dich! ♥ Saskia von Dem Wind entgegen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Echt, du bringst sie zurück? Haha, das bringe ich nie übers Herz. :D Ich nehme immer alles mit nach Hause aber ich versuche nicht mehr so viel zu sammeln. :) Hihi ja, jetzt hast du einen tollen Grund. :)

      Löschen
  4. das ist wirklich eine zauberhafte idee! dein blog ist sehr schön. ich folge dir jetzt :)

    liebe grüße
    dahi von strangeness-and-charms.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh das freut mich ganz sehr, Dankeschön. ♥♥♥

      Löschen
  5. Das ist ja eine schöne DIY-Idee, sieht sehr hübsch aus! Ich bin auch eine kleine Sammlerin, irgendwie mag ich das :) Liebe Grüße, Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich auch, sehr sogar! Vielleicht hast du jetzt auch einmal Verwendung für deine Dinge. :) Dankeschön ♥

      Löschen
  6. Wow was für eine süße Idee <3 vielen Dank für diese niedliche Anregung. Man kann daraus auch bestimmt tolle Blog Deko basteln.
    Liebe Grüße
    Caro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, das freut mich zu lesen. :) Oh ja, das denke ich auch. :)

      Löschen
  7. Wow!

    Das gefällt mir sehr! Das hast Du so toll gemacht!

    Eine schöne Inspiration! Danke Dir!

    Hab einen schönen Abend!

    xoxo Jacqueline
    My Blog - HOKIS

    AntwortenLöschen
  8. DIese Deko ist so hübsch! Ich liebe ja den "Marine" Style total. Muscheln sind aber auch das schönste. :)

    Liebe Grüße Lisa♥
    lisaslovelyworld

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde den Style auch sehr schön, könne Zuhause alles dementsprechend dekorieren. :D

      Löschen
  9. Im Sommer hab ich ähnliche Deko in meinem Wohnstudio, nordisch maritim mag ich auch sehr.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nordisch ist auch immer richtig klasse. Es gibt da so unzählig schöne Möglichkeiten. :)

      Löschen
  10. Was für ein tolles DIY.
    Das Ergebnis ist wirklich wunderschön. :-)

    Ich Danke dir fürs Vorstellen. :-)

    Liebst,
    Lara
    www.likethewayidoit.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön für dein tolles Feedback, da freue ich mich drüber. :)

      Löschen
  11. Das ist eine tolle Idee und finde ich richtig toll :)

    Liebe Grüße
    Sabine von lilyfields.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, da freue ich mich aber! :) :) :)

      Löschen
  12. Eine richtig süße Dekoidee. So simpel, aber dennoch so schön individuell und hübsch!!

    Liebste Grüße Prisca
    https://priscasgluecksgefuehle.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich zu lesen und es ist einfach nachzumachen. :)

      Löschen

Du magst ein paar liebe Worte oder Anregungen dalassen? Nur zu, ich freue mich über all eure Kommentare. ♥

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.

Um auf diesem Blog zu kommentieren benötigst Du ein Google Konto oder aber es besteht auch die Möglichkeit Anonym zu kommentieren.

Wenn Du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.

Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abbonement und es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Du hast aber auch die Möglichkeit Dich in der Mail, die Dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.

Mit dem Kommentieren dieses Beitrages erklärst du dich mit der Datenschutzerklärung an. Diese findest du hier

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...