Sonntag, 1. März 2015

Erfahrungsbericht Piercing - Septum

Hallo ihr Lieben,
ich möchte auf meinem Blog mitunter gern ein paar neue Themen einbringen und deswegen habe ich mir gedacht, dass ich euch heute von meinem Septumpiercing berichte. Damit möchte ich gern etwas mehr Abwechslung auf meinen Blog bringen und dem ein oder anderen ein paar Fragen beanworten. Vielleicht überlegt ihr euch ja schon länger, eines stechen zu lassen. Dabei soll euch der Post natürlich ebenso behilflich sein. Also los gehts... . :)


So sieht mein geliebtes Septum derzeit aus. Ich trage ein Hufeisen, was allerdings eher arbeitsbedingt ist. Aber dazu später mehr. :) Zunächst möchte ich von ganz vorn beginnen und vom Stechen berichten. :)

Wann habe ich mir das Septum stechen lassen und tat es weh?

Ich denke, gerade die Frage nach dem Schmerz wird viele von euch beschäftigen, die vielleicht überlegen, sich eines stechen zu lassen. Ich habe meines vor 2 Jahren machen lassen und das natürlich in einem Piercingstudio. Ich würde niemals auf die Idee kommen, mir so ein Piercing selbst zu stechen. Das birgt nämlich auch Risiken. Lieber gebe ich dafür Geld aus und habe im Nachhinein auch einen Ansprechpartner, falls sich etwas entzündet. Bezahlt habe ich mit Piercing und Desinfektionsmittel ungefähr 60,00 €.

Als ich mich endlich dazu entschlossen hatte - ich habe wirklich lange hin und her überlegt - das Septum stechen zu lassen, bin ich ohne Voranmeldung ins Piercingstudio gegangen. Dort ging alles ganz schnell. Ich hatte eine gute Freundin mitgenommen, da ich mich mit ihrer Unterstützung dann doch besser gefühlt habe. Erst musste ich ein paar Formulare unterschreiben, dass ich dem ganzen "Eingriff" auch zustimme, und anschließend ging es schon ans piercen. Glaubt mir, ich war total aufgeregt und hatte natürlich auch ein bisschen Angst, es könnte weh tun. Aber nichts da, es liefen keine Tränen - was ja mitunter völlig normal ist und auch vorkommt - und auch sonst habe ich nichts gespürt. Ich bekam vorneweg ein Spray aufgesprüht, sodass ich wirklich nichts gemerkt habe. Da war ich echt erleichtert. Als die Betäubung nachgelassen hat, habe ich ebenfalls keine Schmerzen gehabt.


Was war mein erstes Piercing und wie verlief der Heilungsprozess?

Auf dem allerersten Bild seht ihr zwar auch ein Hufeisen, welches ich aktuell trage, dennoch war das nicht mein erstes Piercing. Denn direkt nach dem Stechen bekam ich dieses kleine Hufeisen (Durchmesser war ca. 0,9 mm) reingemacht. Nach dem Stechen wurde mir noch ein Desinfektionsmittel mitgegeben, womit ich frühs und abends desinfizieren musste. Wie ich oben schon geschrieben habe, hatte ich auch nach dem Stechen keinerlei Schmerzen. Es traten auch keine anderen Probleme auf, der Heilungsprozess verlief bei mir vollkommen reibungslos und sehr schnell. Nach 6 Wochen hätte ich mein Piercing wechseln können, was ich allerdings nicht tat, da ich dieses kleine Hufeisen ganz toll fand. Ans Selberwechseln hätte ich mich sowieso noch nicht herangetraut.


meine kleine Piercingsammlung

Mittlerweile sind ein paar Piercings zu meinem ersten Septum hinzukommen. Hier seht ihr mal meine kleine Sammlung. Bestellen könnt ihr z. B. bei Flesh-Tunnel-Shop oder bei Crazy Factory. Allerdings könnt ihr Piercings ebenfalls in einem Piercingstudio kaufen. :)


Ich habe eine zeitlang am liebsten diese kleinen Klemmringe getragen. Ich mag es lieber dezenter und trage daher keine allzu großen Septums oder welche mit Glitzer oder so. Ich mag es dezent und es sollte ja auf eine gewisse Art und Weise auch zu mir passen.

Klemmringe

Jedenfalls habe ich diese Klemmringe eine zeitlang sehr gern getragen. Der Vorteil ist, dass die Kugel in den Ring geklemmt wird und dort eigentlich ziemlich festsitzt und nicht beim Naseputzen mal eben "rausfällt". So war es zumindest bei mir. Ein ganzes Jahr habe ich nur diese Klemmringe als Septum getragen und alles hat gut gehalten. Der Nachteil jedoch, es ist schwer, so einen Klemmring selbst zu wechseln. Ich habe die Kugel nämlich nicht abbekommen und musste daher immer ins Piercingstudio, um mir den Klemmring wechseln zu lassen. das ist natürlich nervig. Vielleicht habt ihr ja Tipps, wie es einfacher geht, so einen Klemmring zu wechseln.


Getragen, sieht ein Klemmring so aus. Dadurch, dass das wirklich ein sehr kleiner Klemmring (ca. 1,0 mm Durchmesser) ist das Wechseln wirklich nicht so einfach. Und natürlich könnt ihr den Klemmring nicht so einfach verstecken, was ja bei dem Hufeisen der Fall ist.

Ich wäre euch an dieser Stelle sehr dankbar, wenn ihr mir sagen könntet, wie ihr eure Klemmringe wechselt und ob es problemlos verläuft?! :)


Hufeisen

Vor einiger Zeit musste ich dann wieder auf ein Hufeisenpiercing als Septum umsteigen, weil ich auf Arbeit keine Piercings tragen darf. Da ist dann so ein Septum generell eben sehr vorteilhaft, denn so ein Hufeisen lässt sich einfach in die Nase reindrehen und es ist nichts mehr zu sehen. Daher bin ich auch richtig froh, dass ich mir dieses Piercing habe stechen lassen und kein seitliches Nasenpiercing. Was mich an den Hufeisen allerdings etwas stört, ist, dass die Kugeln immer mal abgehen. Das ist mir schon manchmal passiert. Da muss man einfach etwas drauf achten, zumal man solche kleine Kugeln schnell verliert. Es ist auch nicht ganz so einfach, diese kleinen Kugeln wieder auf das Piercing zu bekommen, dafür besitze ich mittlerweile allerdings eine spezielle Pinzette, womit das wirklich viel einfacher geht. :)


Was benötigt man, um ein Piercing zu wechseln?

Wenn ich mein Septum selbst wechsel, dann verwende ich immer Handschuhe, denn somit lassen sich das Piercing und die Kugeln schon erst einmal besser greifen und es ist zudem hygienischer. Diese Einweghandschuhe könnt ihr übrigens im dm kaufen. Dann verwende ich eine Kugelhalterpinzette, mit der sich die Kugeln super greifen sowie ab- und aufdrehen lassen - zumindest bei Hufeisenpiercings. Wie ich oben schon geschrieben habe, ist das bei den Klemmringen alles etwas komplizierter. Und ich verwende natürlich Desinfektionstücher bzw. Desinfektionsmittel, damit das Piercing gereinigt ist.


Kugelhalterpinzette

So sieht die Pinzette übrigens von Nahem aus. Ich kann sie euch wirklich nur empfehlen, denn damit lassen sich gerade die kleinen Kugeln wunderbar aufnehmen und vom Piercing ab- bzw. andrehen. So eine Pinzette erhaltet ihr entweder über Amazon oder im Piercingstudio. Dort könnt ihr einfach mal nachfragen. Ich denke, dass diese Kugelhalterpinzette auch für andere Piercings an anderen Körperstellen wunderbar geeignet ist.


Wenn man hinten auf die Pinzette drückt, kommt vorn dieser kleine Greifer raus. Das Gute ist, es kann somit jede Größe an Piercingkugeln aufgenommen werden.

Alles in allem liebe ich mein Septum und bin froh, dass ich es mir damals stechen lassen habe. Auf Arbeit kann ich es immer ganz einfach verstecken, sodass ich es nicht einmal rausnehmen muss. Es gibt zudem so viele verschiedene Piercings, die ihr tragen könnt und natürlich könnt ihr das Loch auch dehnen. Ich möchte es jedenfalls nicht mehr missen. ♥ Ich hoffe, ich konnte euch meine ERfahrungen zu meinem Septum näher bringen und euch hat der Post gefallen. :)

Habt ihr noch Fragen? Habt ihr Tipps zum Wechseln der Klemmpiercings? Habt ihr Piercings?

Kommentare:

  1. Ein schöner und vor allem sehr interessanter und informativer Post :). Ich selbst hab auch ein Septum, mittlerweile schon knapp 2 Jahre und ich persönlich, möchte es nicht mehr missen. Das Stechen war bei mir ziemlich grenzwertig, es tat echt sch**** weh -lach-. Aber ich bin froh, dass ich es hab machen lassen. Am Anfang hatte ich dann eine Art Hufeisen, sah eigentlich mehr aus wie ein U drinnen, welches auch den Heilungsprozess über, immer nach oben gedreht war. Danach hab ich mir dann gleich ein normales Hufeisen, mit den beiden Kugeln an der Seite einsetzen lassen, auch wegen der Arbeit, denn dort drehe ich es dann immer hoch in dei Nase. Ausprobieren würde ich allerdings auch gerne mal solch einen Klemmring, allerdings hab ich dann auch Angst, dass ich es selbst nicht merh wechseln kann, bzw. hab ich mein Septum bis jetzt noch nie selbst gewechselt. Dafür hab ich viel zu sehr Angst, dass ich es dann nicht mehr reinbekomm. Deswegen bleib ich dann doch lieber bei meinem Hufeisen :). Jaa, ich liebe es sehr :).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, das freut mich, dass dir mein Bericht gefallen hat. Ich hatte auch vorm Piercingstechen mehrere Erfahrungsberichte gelesen und habe da bezüglich der Schmerzen unterschiedliche Aussagen gesehen. Ich hatte auch immer sehr Angst es selbst zu wechseln aber es ist machbar und zur Not kann man ja immernoch schnell ins Piercingstudio fahren. Auf Youtube gibt es da auch tolle Anleitungen dazu. :) Ich habe übrigens dein Septum gesehen und finde es sehr hübsch. ♥

      Löschen
  2. Mit Piercings kenne ich mich so gar nicht aus und würde mir wohl auch keins stechen lassen, aber ich gehöre ja auch - altersbedingt - nicht zu der potentiellen Zielgruppe... Dein Bericht ist aber sehr interessant. Viele Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ja ein interessanter Beitrag! :-) Ich finde Piercings an anderen Menschen zwar meistens schön - natürlich nur, wenn das Piercing zu der jeweiligen Person passt und auch nur, wenn es nicht zu übertrieben ist. Nase, Augenbraue, Zunge, Lippe und was es noch so alles gibt, finde ich meistens echt ganz cool. Von deinen Varianten gefällt mir übrigens die Hufeisen-Variante am besten. :-) Ich selbst würde mir jedoch kein Piercing machen lassen. Zumindest momentan nicht - aber man soll ja nie nie sagen. =) Ich glaube, das passt einfach nicht zu mir. Was ich mir allerdings schon seit zwei, drei Jahren überlege, ist, mir ein Tattoo stechen zu lassen. Solltest du also zufällig auch ein Tattoo haben, würde ich mich da total über einen Erfahrungsbericht freuen.^^

    GLG, Sabrina
    Happiness-Is-The-Only-Rule

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön aber leider muss ich dich enttäuschen, ein Tattoo besitze ich nicht. Aber sicherlich findest du auf Youtube oder überhaupt im World Wibe Web ebenfalls viele Erfahrungsberichte. Schau dich einfach mal um. :) Danke für deine tolle Rückmeldung. ♥

      Löschen
  4. Hallöchen Liebes,

    super Bericht... Ich selbst habe zwar kein Septum und möchte auch keins aber ich habe andere Piercings unter anderem ein normales Nasenpiercing (: Das es so etwas wie eine Kugelhalterpinzette gibt wusste ich gar nicht, die hab mir direkt mal bestellt... Ich kämpfe nämlich immer auch wegen meinen langen Nägeln mit meinem Augenbrauenpiercing... Meistens brauch ich ne halbe Stunde um diese doofen kleinen Kugeln oder Spitzen auf das Gewinde zu bekommen...
    Vielen Vielen Dank für diesen tollen Tipp (:

    LG Jessie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich, dass ich dir weiterhelfen konnte. Ich bin da auch eher rein zufällig drauf gestoßen und will die Pinzette nicht mehr missen, Ich hoffe, sie hilft dir genauso gut wie mir. :)

      Löschen
  5. Finde solche Erfahrungsberichte immer toll :) Eigentlich fand ich nen Septum nicht schön. Aber seit einiger Zeit überlege ich mir auch eins machen zu lassen. Weiß es allerdings noch nicht. Mal gucken ob ich es mir machen lassen werde oder nicht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So ist es manach, finde ich irgendwie witzig aber die Geschmäcker ändern sich eben. :) Danke <3

      Löschen
    2. Ja das ist wirklich witzig. Vielleicht lass ich mir wirklich ein Septum stechen. Vorher möchte ich auf jeden Fall noch meinen Zungenpiercing haben.
      Ganz vergessen vorhin. Also bei den Hufeisen hab ich auch immer Probleme die dicht zu bekommen. Merk das jedes mal wieder wenn ich ein Hufeisen in meine Lippe mache. Steh dann da immer gefühlte 10 Stunden bis ich das Ding endlich dicht habe.

      Löschen
    3. Davor hätte ich richtig Angst, also so ein Zungenpiercing wäre wohl nichts für mich. :D Ja, das furchtbar. :/ An der Lippe hätte ich auch gern ein Piercing aber es geht eben arbeitsbedingt nicht. :)

      Löschen
    4. Hab um ehrlich zu sein auch total Angst. Aber ich möchte schon so lange einen Zugenpiercing haben dann nehm ich auch die Schmerzen die vielleicht kommen auf mich. Da reagiert ja auch wieder jeder anders. Ich hab an der Unterlippe. Bin am überlegen mir noch an der Oberlippe einen machen zu machen. Aber halt auf der anderen Seite. Bin aber auch am überlegen meinen Nasenpiercing rauszunehmen. Hab den zwar jetzt schon seid ich 13 oder 14 bin aber der gefällt mir irgendwie nicht mehr. Mal gucken was ich machen werden. Bin ja auch am überlegen auf meinem Blog so meine Erfahrungen mit den jeweiligen Piercings die ich habe zu schreiben.

      Löschen
    5. Schau mal im Internet nach, da gibt es sicherlich auch Erfahrungsberichte. Bei Youtube hatte ich da auch mal was gesehen - glaube ich. :) Also ich persönlich finde Piercings an der Oberlippe nicht so schön. Was ich noch mag, ist das Medusa. *-* Ja, mach das mal. Würde mir den Post dann gern durchlesen. :)

      Löschen
    6. Mach ich :) Ja so nen Madonna steht auch nicht jedem. Finde es nur schön wenn das so vertikal ist. Auf der einen Seite nen normalen Lippenpiercing und auf der anderen Seite dann ein Madonna. Ja ein Medusa ist auch schön. Was ich aber irgendwie noch haben möchte mich aber nicht entscheiden kann sind Snakebites oder Spiderbites. Bin da echt noch am überlegen. Ja ich mach das mit meinen Erfahrungsberichten. Wird aber noch etwas dauern da ich jetzt erstmal noch ein paar Piercings bestellen möchte.

      Löschen
    7. Ich finde all deine Vorschläge toll und bin da wohl leider keine große Hilfe. Machs einfach, solange es in deinem Beruf akzeptiert ist. :) Ich freue mich schon jetzt auf deinen Bericht. <3

      Löschen
  6. Ich selbst habe keine Piercings, aber dein Hufeisen finde ich große klasse.
    Ein richtig interessanter Post!
    LG Diana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Danke, Danke liebe Diana, das bedeutet mir sehr viel. <3

      Löschen
  7. Sehr gut geschrieben Liebes, ich stehe ja auch auf Piercings, nur würde ich mich nicht trauen mir ein Septum stechen zu lassen. Aber ich finde schon, dass es sehr gut aussieht (:. Ich bin ja noch immer vernarrt in meinen Bauchnabel-, Nasen- und Helix-Piercing und könnte mir nicht vorstellen, diese rauszunehmen.

    Lieber Gruß ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn man sie dann einmal hat machen lassen, will man sie wirklich nicht mehr missen. Ich verstehe dich da voll und ganz. ♥

      Löschen
  8. mal wieder ein umwerfender post
    ich wollte mir schon länger ein septum machen lassen :) freue mich deswegen sehr über deinen post
    habe selbst genug piercings
    aber ein septum wäre schon ganz nett :)

    Hoffe du schaust auch mal bei mir vorbei <3
    http://miss-amelyrose.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das fehlt dir dann wahrscheinlich noch. Vielen lieben Dank für deine lieben Worte. Ich freue mich, dass der Post einigen so hilfreich war. :)

      Löschen
  9. Das ist ja mal ein toller und interessanter Post, ich hätte gar nicht gedacht das du ein Piercing hast ;) Dein Septum steht dir aber richtig gut, das sieht super aus! Wie schön, das du immer so abwechslungsreich postest :)

    Hier geht's zu meinem Blog – Über neue Leser würde ich mich sehr freuen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So unterschätzt man mich. :D Danke, das ist total lieb von dir. Ja, ich will ja auch nicht, dass mein Blog euch langweilt. :)

      Löschen
  10. oh mein Gott !!! Wie toll ist das denn ?! Ich überlege auch schon sehr sehr lange mir ein Septum stechen zu lassen, aber ich habe Angst, das es nicht zu meinem Typ bzw mein Gesicht passt :D Aber bei dir sieht es klasse aus - das erste Foto dieses Beitrages ist total schön, mit dem Lippenstift - wow, das sieht klasse aus, du hast wirklich hübsche Lippen *_* & sehr interessant, wie viele verschiedene Pircings es dann für das Septum gibt - ich würde mich wohl für das kleine Hufeisen entscheiden, das dann auch mal schnell in der Nase verschwinden kann :D

    Ein schöner Beitrag :)

    Liebst,
    Aileen <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ahhhhhw, Liebes. Danke, du bist ja sooooo lieb. <3 Man muss es ausprobieren. Ich habe auch lange überlegt und es dann einfach gewagt. Zur Not machst du es dann wieder raus, man sieht das Loch ja dann nicht. Das ist eben auch der Vorteil. :) Vielen lieben Dank, du motivierst mich sehr mit deinen lieben Worten. <3

      Löschen
  11. Interessante Beitrag!
    Ich hatte eine Zeit lang mit 16 auch ein Septum. Ich war früher total begeistert von dem Piercing, aber nach paar Monaten habe ich es wieder zuwachsen lassen. Ich bin einfach nicht der Typ dafür. An dir gefällt mir die "Hufeisen"-Variante aber sehr. Die mochte ich damals auch am liebsten. Ich habe ein Piercing am Ohr und das reicht mir auch :D

    Liebst, Anne <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mag lieber die Klemmringe aber momentan geht es eben nicht anders, seitdenn ich wechsel das immerzu. Schade, dass es dir nicht gestanden hat. Ich könnte es mir aber ehrlich gesagt auch nur schwer an dir vorstellen. :)

      Löschen
  12. Schöner Blog :-)

    Bei mir findet momentan eine Blogvorstellung statt, schau doch mal vorbei :-)

    ✿, thingsyouremember.de

    AntwortenLöschen
  13. Ich finde es gut, dass du auch solche Themen in deinen Blog einbringst! Mir würde ein Septum glaube ich gar nicht mal so gut stehen bzw. denke ich, dass es nicht zu mir passt, aber ich habe deinen Post trotzdem sehr gerne gelesen. Ich hätte zum Beispiel schon gedacht, dass das Stechen an der Stelle sehr weh tut, aber toll, wenn das bei dir nicht so war :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, das ist ja lieb von dir. :) Ich finde es schön, dass dich der Post dennoch angesprochen hat. Nein, es hat wirklich gar nicht weh getan und man merkt da ja auch nur ganz, ganz kurz etwas. :)

      Löschen
  14. I’m in love with your blog! I like your photos and style of writing! I know that it requires so much time to update blog, but keep doing it!)
    I’ll be happy to see you in my blog!)

    Diana Cloudlet
    http://www.dianacloudlet.com/

    AntwortenLöschen
  15. Schöner Post :)
    Schau Mal Vorbei es gibt die neue Spring Box auf meinem Blog <3
    Liebst Mel <3 :)

    http://melanie-delavie.blogspot.de/2015/03/springbox-fur-den-perfekten-start-in.html

    AntwortenLöschen
  16. Der Beitrag ist echt interessant :) für mich wäre das gar nichts. Ich hatte zweimal ein Bauchnabelpiercing aber davon musste ich mich ja verabschieden, weil es sich so schlimm entzündet hatte, das es gar nicht mehr ging.

    Liebe Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh echt? Das ist richtig mies. :/ Ich frage mich, woran das wohl liegt - am unsauberen Stechen oder passiert sowas einfach im Nachgang?

      Löschen
  17. Huhu (:,
    Das ist wirklich ein interessanter Post. Ich wollte früher immer Snakebites und Tunnel haben. Mittlerweile bin ich wirklich froh, dass meine Eltern mir verboten haben. Ich finde Piercings und Tunnel zwar immer noch wirklich toll, aber ich denke dass mir soetwas nicht stehen würde.
    Ich würde mich freuen, wenn du mal bei mir vorbeischaust.

    Liebe Grüße,
    Laura von lauraskreativecke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, Snakebites sind auch ziemlich toll - dazu noch ein Medusa und ein Septum und alles ist perfekt. :D Naja, zumal man dann eben bei den Snakebites auch die beiden Löcher sieht, was mich einfach so stören würde. :)

      Löschen
  18. Hallo, vielen Dank für diesen ausführlichen Artikel. Ich denke selbst darüber nach, mir ein Hufeisen Piercing stechen zu lassen, ich finde nämlich, dass das klasse ausssieht und auch mir gut stehen würde. Vor den Schmerzen hatte ich super viel Angst, die hast Du mir mit Deinem Beitrag auch etwas genommen. Ich weiss nur nicht, wie die Reaktion bei mir in der Arbeit/Büro sein wird. Ich habe zwar keinen direkten Kundenkontakt und eine Kollegin hat ein Tatoo, aber ich bin die jüngste. Na mal abwarten. Toll, dass DU alles so ausführlich und nett beschreibst.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gern doch und wie gesagt, man kann das Piercing ja "verschwinden" lassen, indem man es reindreht. Dann sieht man das wirklich gar nicht mehr und du müsstest dir keine Gedanken machen, was wer auf Arbeit denkt. :)

      Löschen
  19. Ich danke Dir für den hilfreichen Artikel. Ein Wechsel des Septums ist gar nicht so einfach wenn man es das erste mal alleine versucht. Du hast hier wirklich eine gute Anleitung verfasst. Vorsicht und Hygiene ist bei sowas natürlich immer Grundvoraussetzung.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt aber mit der Zeit klappt es dann immer besser. :) Mit den Hilfsmitteln klappt das eigentlich ganz gut. Ich wechsel mittlerweile nur noch selber.

      Löschen

Du magst ein paar liebe Worte oder Anregungen dalassen? Nur zu, ich freue mich über all eure Kommentare. ♥

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...