Freitag, 13. Juli 2018

Buchvorstellung: Praxisbuch Brush Lettering - Chris Campe

Ihr Lieben,
heute habe ich einen richtig tollen Tipp für alle Lettering-FreundInnen unter euch. :) Denn heute stelle ich euch das Praxisbuch Brush Lettering von Chris Campe* vor und so viel kann ich schon verraten, es heißt nicht umsonst Praxisbuch. Bisher habe ich kein Buch gelesen, welches das Brush Lettering nicht hätte besser bzw. ausführlicher erklären können. Aber mal langsam...


Wie ihr ja schon wisst, ist das Lettering eines meiner liebsten Hobbies. Es ist entspannend, es ist kreativ und ich kann mich einfach immer wieder daran erfreuen. Ich mag das Hand Lettering und Brush Lettering gleichermaßen und habe mich dahingehend schon viel belesen. Aber "Profi" bin ich noch lange nicht. Daher kommt so ein Praxishandbuch zum Thema "Brush Lettering" doch wirklich gelegen, denn schließlich lernt man - gerade am Anfang - nicht aus. Und nur so nebenbei, dieses Brush Lettering Praxisbuch ist goldwert. ♥


○○○ Wer hat das Buch geschrieben? ○○○

Niemand anderes als Chris Campe. Ich muss ja gestehen, dass ich die Autorin noch gar nicht kannte und war anfangs eher skeptisch, denn mein bisheriges Favoriten-Lettering-Buch war ja immer von Frau Hölle. Nun begab ich mich aber direkt bei Instagram auf die Suche nach "Chris Campe" und stieß dabei auf ihren Account "allthingsletters". Dort teilt sie tolle Inspirationen und andere wissenswerte Sachen rund um das Thema "Lettering". Chris Campe hat Kommunikations- und Kulturwissenschaften studiert und spezialisiert sich mit ihrem eigenen Designbüro auf Lettering und Typografie. Wie dem auch sei, ich habe ihren Kanal direkt abonniert, nicht zuletzt, weil ich von dem Buch so angetan bin.


○○○ Erster Eindruck ○○○

An dieser Stelle muss ich gestehen, dass ich optisch nicht sofort einen Wow-Effekt verspürt habe. Denn das Buch ist vom Design her nicht so verspielt und bunt, wie meine bisherigen Bücher. Vielmehr macht es den Eindruck, eines Fachbuches, was dem Inhalt wiederum sehr nah kommt. Mir gefällt das schlichte Design aber dennoch sehr gut. Das Buch ist handlich und ganz wunderbar gegliedert. Schon beim Titel habe ich Lust auf's Lesen bekommen. Der erste Eindruck ist somit positiv! <3


○○○ Worum geht es genau? ○○○

Ich hatte es bereits oben erwähnt: Das Buch ist für die Brush Lettering-FreundInnen unter euch oder für die, die es noch werden wollen. Es ist ein Praxishandbuch. Zum Buch gehören noch 42 Übungsblätter, welche ihr euch mit dem mitgelieferten Code easy peasy downloaden könnt. Im Buch geht es um das Schritt-für-Schritt-Erlernen des Brush Letterings. Genauer gesagt, es werden die Grundlagen vermittelt und schließlich könnt ihr euren eigenen Stil finden. Doch nicht, dass ihr denkt, das Buch wäre lediglich für AnfängerInnen geeignet. Nein, so ist es ganz und gar nicht. :)

○○○ Chris Campe - Praxisbuch Brush Lettering - mitp Verlag - 222 Seiten - 42 Übungsblätter zum Ausdrucken - 27,00 € ○○○


Vom Design her ist es auch innen eher schlicht gehalten. Das Design des Buches ist farblich in Weiß, Schwarz und in leuchtendem Korallrot gehalten. Diese Farben finden sich im ganzen Buch wieder, was es übersichtlich macht und eben wie eine Art "Fachbuch" oder "Lehrbuch" wirken lässt. Sehr gut! Die meisten Abbildungen/Lettering-Werke sind schwarz-weiß.


Ein Blick in das Inhaltsverzeichnis...

Insgesamt gibt es vier große Teile, welche wiederum Unterkapitel beinhalten. Dies ist im Inhaltsverzeichnis sehr übersichtlich dargestellt, wird allerdings zu Beginn jedes größeren Kapitels nochmals vorgestellt. Das macht es definitiv sehr übersichtlich. Am Inhaltsverzeichnis könnt ihr bereits erkennen, dass das Buch sehr detailliert geschrieben ist. Es baut auf den kleinsten Grundlagen auf und arbeitet sich immer weiter nach vorn.


○○○ Teil I: Vorbereiten ○○○

Der erste Teil beschäftigt sich mit den Basics. Zunächst einmal werden die Zeichenwerkzeuge aufgezeigt, welche für das Brush Lettering benötigt werden. Hier werden beispielhaft einige Utensilien dargestellt und Ergebnisse gezeigt, damit man eine genauere Vorstellung hat, wie sie sich in der Praxis machen. Außerdem gehören auch das Papier sowie einige weitere Kleinmaterialien zum Brush Lettering. Hier wurde an alles gedacht.

Dann gibt es noch den Bereich der "Arbeitsweise". Großes Thema ist hier die richtige Stifthaltung, die wirklich genauestens erklärt wird.


Und dann ist da noch der eigentliche Grundlagenteil. Der gefällt mir ebenfalls sehr gut, denn es werden nicht nur oberflächlich Brush Lettering-Grundlagen benannt, sondern auch mal Fachbegriffe erklärt und es wird eine sehr detaillierte Buchstabenanatomie dargestellt. So genau habe ich das bisher noch nirgendwo gesehen. Zu den Grundlagen zählen ebenfalls Begriffe wie Grundliniensystem und Proportionen. All das wird sehr gut erklärt.

Wie ihr seht, könnt ihr euch in diesem ersten Kapitel eine Menge Grundlagen aneignen. Meines Erachtens nach, ist das Buch sehr fachlich und etwas "wissenschaftlich" geschrieben aber dennoch ist es super verständlich.


○○○ Teil II: Anfangen ○○○

Im zweiten Teil geht es nun um die ersten Anfänge. Auch in der Praxis braucht es zunächst einige Grundlagen. Deswegen beginnt dieses Kapitel mit Aufwärmübungen und Grundstrichen. So bekommt ihr allmählich ein Gefühl für eure Zeichenwerkzeuge und lernt die Basics der Basics. Auch hier ist alles sehr ausführlich und sehr praxisnah beschrieben. Mir gefällt, dass das Buch sehr niedrigschwellig angesetzt ist und sich immer weiter nach vorn arbeitet. Dazu könnt ihr dann immer die Arbeitsblätter nutzen, um die Grundlagen anzuwenden.


Dann kommt ihr in den Bereich der Buchstaben, aber auch da werden zunächst die Grundlagen dargestellt. Denn, wie ihr oben sehen könnt, wird ganz genau gezeigt, wie sich die Buchstaben zusammensetzen. Sowohl die Klein- als auch Großbuchstaben werden so dargestellt. Und weil das noch nicht reicht, gibt es sogar zusätzlich eine Übersicht der beiden Alphabete, wo ebenfalls nochmal gezeigt wird, wie die Reihenfolge der Stiftführung ist. Weiterhin lernt ihr, wie die Buchstaben verbunden werden müssen. Außerdem werden Ziffern und Zeichen in verschiedenen Varianten aufgezeigt.

Natürlich verrät Chris Campel nebenher noch jede Menge Tricks. Zu guter Letzt geht es wieder ans Üben, das ist ja sowieso das A und O. Dabei helfen euch die aufgelisteten Übungswörter (falls es euch an eigenen Ideen mangelt) und die Übungsblätter, die ihr downloaden und ausdrucken könnt.



○○○ Teil III: Vertiefen ○○○

Weiter geht es mit dem vorletzten Teil des Buches und nun kommen wir zur Thematik des Vertiefens. Die Basics sind nun erlernt, jetzt geht es daran, einen eigenen Stil zu finden. Zunächst findet ihr dahingehend wieder sehr schöne Beschreibungen, wie ihr dies genau umsetzen könnt, und welche Variationsmöglichkeiten es gibt. An Beispielwörtern wird dann ganz genau gezeigt, wie sich die Grundschrift durch verschiedene Parameter ändert. Wie immer ist auch diese Thematik sehr praxisnah beschrieben, sodass ihr schneller als gedacht, zu eurem eigenen Stil finden werdet.



In einem weiteren Unterkapitel wird außerdem auf verschiedene Alphabete eingegangen bzw. werden verschiedene Alphabete aufgezeigt. Hier könnt ihr abschauen, nochmals verschiedene Tipps und Anregungen einholen. Ich sage euch, es ist wahnsinnig viel Input, den ihr da bekommt. Toll! <3



Spannend ist auch das Unterkapitel der Effekte. Hier geht es um Schatten, Dekoration und das Bounce Lettering. Einige Seiten weiter hinten findet ihr in dem Kapitel noch alles zum Thema "Schnörkel". Ganz ausführlich werden die Grundlagen und das Erstellen wunderhübscher Schnörkel gezeigt.


Weiterhin widmet sich dieses Kapitel dem Thema "Farbe". Auch hier sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Mit dem Buch könnt ihr euch auch dahingehend die Grundlagen (wie z. B. Farbkreis, Farben mischen oder Farbtechniken) aneignen. Das ist auch für das Thema "Bildelemente", welches ihr ebenfalls in dem Kapitel vorfindet, nicht ganz unwichtig. Dort geht es jedoch vielmehr um beispielsweise Banner, Muster oder Rahmen

Den Abschluss des Kapitels macht die Rubrik des "Weiterübens". Hier zeigt euch Chris Campell, wie ihr die gelernten Techniken und Anwendungen vertiefen bzw. festigen könnt.



○○○ Teil IV: Anwenden ○○○

Zu guter Letzt  wird im Kapitel "Anwenden" noch auf das Thema "Layout" eingegangen. Auch hier werdet ihr wieder Schritt für Schritt an das Thema herangeführt und lernt es umzusetzen. Es ist sehr ausführlich und informativ geschrieben.

In der Galerie könnt ihr euch nun jede Menge Inspirationen einholen und euer Gelerntes noch mehr ausbauen.

Im Unterkapitel "Ressourcen" listet Chris Campe noch weitere Bücher auf, welche sich mit dem Thema "Lettering" beschäftigen und gibt Tipps, wo und wie ihr euch am besten einbringen könnt.


○○○ Mein Fazit ○○○

Kaufen! Egal, ob ihr AnfängerInnen oder fortgeschritten seid, es lohnt sich. Ihr habt in dem Buch soooooo, soooo viel Input. Ich bin einfach begeistert, wie verständlich das Buch geschrieben ist. Es bringt die Praxis wirklich sehr nah und ihr werdet Freude daran haben, das Gelesene auszuprobieren. Am Anfang dachte ich, ich würde schon so viel über Brush Lettering wissen - da ich bereits auch andere Bücher gelesen hatte - aber falsch gedacht. Ich habe nochmals sehr viel dazugelernt. Das Buch ist wirklich ein richtiges Fachbuch, welches im kleinsten Detail beginnt und bis hin zum selbstständigen Stil viele, viele Tipps, Anwendungen und Erklärungen bietet. Wer das Thema also nicht nur oberflächlich behandeln will, ist mit diesem Buch an genau der richtigen Stelle. Ich bin hin und weg. Zunächst erschlägt die Fülle an Informationen vielleicht etwas aber dafür könnt ihr euch alles Schritt-für-Schritt aneignen. Als ich einmal mit dem Lesen angefangen habe, wollte ich das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Ihr werdet einen Kauf definitiv nicht bereuen. Die Übungsblätter habe ich mir außerdem angeschaut. Sie sind super hilfreich, um die Grundlagen zu erlernen/zu festigen.

Kennt ihr das Buch bereits? Habt ihr schon einmal Brush Lettering ausprobiert?

*Buch wurde mir kostenfrei zur Verfügung gestellt, was keinesfalls meine persönliche Meinung beeinflusst - Beitrag enthält Werbung

 

Kommentare:

  1. Ich habe es selbst noch nie ausprobiert, werde es nach meinem Urlaub im Welschnofen Hotel definitiv mal anpeilen! Danke für den Buchtipp, da bekomme ich schon einmal eine erste Anleitung :)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Buch bietet ganz ausführliche und praxisnahe Anleitungen! Damit wirst du viel Freude haben. :)

      Löschen
  2. Wow, jetzt hast Du mich sehr neugierig gemacht!

    Ich glaube ich sollte das auch mal ausprobieren, siehst schon sehr schön aus, wenn man es kann! ;oD

    Danke Dir für Deinen Tipp!

    Hab ein schönes Wochenende!

    xoxo
    Jacqueline

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das finde ich auch und so schwer ist es letztlich auch nicht. :) Das Buch eignet sich jedenfalls perfekt, um es zu lernen. :)

      Löschen
  3. Das ist ja echt cool! Ich wünschte ich könnte sowas auch!

    Liebe Grüße,
    Yvonne von Fair Fashion und Reiseblog willascherrybomb.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit dem Buch lernt man es jedenfalls wahnsinnig gut, da es sehr praxisnah ist. :)

      Löschen

Du magst ein paar liebe Worte oder Anregungen dalassen? Nur zu, ich freue mich über all eure Kommentare. ♥

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.

Um auf diesem Blog zu kommentieren benötigst Du ein Google Konto oder aber es besteht auch die Möglichkeit Anonym zu kommentieren.

Wenn Du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.

Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abbonement und es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Du hast aber auch die Möglichkeit Dich in der Mail, die Dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.

Mit dem Kommentieren dieses Beitrages erklärst du dich mit der Datenschutzerklärung an. Diese findest du hier

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...